1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bewerbungstext

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von wellknownasmax, 08.08.09.

  1. wellknownasmax

    wellknownasmax Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    539
    Hallo,

    ich hatte ein Gespräch mit meinem Arbeitskollegen.
    Und zwar ging es dort um bestimmte Sätze in Bewerbungen,
    wir waren uns nicht sicher ob Sätze in der Art von:

    "Da mein Zeitvertrag demnächst ausläuft" und "ich eine heimatnahe Anstellung suche"

    legitim sind um seine Bewerbung zu "begründen" bzw. einzuleiten.

    Hier sitzen doch bestimmt ein paar kluge Köpfe die öfter mit Bewerbungen zu tun haben.

    Gruß Max


    Edit: Heimatnah bezieht auf <100km.
    Er arbeitet in Berlin, kommt aber aus Frankfurt am Main!
     
  2. Condomi

    Condomi Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    911
    Zum 1.Teil :

    Es macht keinen guten Eindruck sich selbst als Zeitarbeiter darzustellen. Besser wäre etwas wie :
    Möchte ich mich beruflich verändern... neue Perspektive....Chance ergreifen....

    Zum 2.Teil :

    Es entsteht der Eindruck das die Person nur in der Firma arbeiten möchte, weil sie quasi um die Ecke liegt
    es fehlt die Identifikation mit dem Unternehmen. Die Firma bringt der Person einen kurzen Arbeitsweg, aber was bringt die Person der Firma, außer das sie vermutlich pünktlich erscheint ?
     
  3. Condomi

    Condomi Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    911
    Sorry für Doppelpost.
     
  4. wellknownasmax

    wellknownasmax Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    539
    Ich war auch der Meinung, dass es kein Zeichen besonderer Flexibilität ist.
     
  5. Condomi

    Condomi Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    911
    Ich glaube Proteus bzw. Biegr können dazu mehr sagen, es besser begründen, aber wenn die Person jetzt
    nicht unbedingt 1a++ in eine freie Stelle passt, würde ich eine andere Person nutzen.
    Es hört sich auch so an, als ob er Außendiensttätigkeiten gegenüber abgeneigt wäre.
     
  6. Condomi

    Condomi Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    911
    Ich glaube Proteus bzw. Biegr können dazu mehr sagen, es besser begründen, aber wenn die Person jetzt
    nicht unbedingt 1a++ in eine freie Stelle passt, würde ich eine andere Person nutzen.
    Es hört sich auch so an, als ob er Außendiensttätigkeiten gegenüber abgeneigt wäre.
     
  7. BoogieJones

    BoogieJones Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    10.11.07
    Beiträge:
    305
    Ich habe immer gelernt, auf klassische Einleitungssätze ganz zu verzichten.

    Besser gleich die Fakten über die eigene Person um die Ohren knallen. Stärken die man hat hervorheben.

    Personalleiter lesen jeden Tag hunderte Bewerbungen, da muss man sich schon ein bisschen interessant machen.
     
  8. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Ich würde diese beiden Formulierungen auch weglassen, da sie eigentlich nur Nachteile bringen können. Es klingt so, als wäre man unflexibel und würde sich nicht sonderlich für diesen Job interessieren. Man bewirbt sich, weil sich die Firma bequemerweise in der Nähe befindet und man bald arbeitslos sein wird, also irgendeinen Job brauchen wird...

    Besser informiert ihr euch über das Unternehmen und schaut euch an, was positiv auffällt und warum es wirklich toll wäre für dieses Unternehmen zu arbeiten. Das schreibt ihr dann ins Bewerbungsschreiben.
     
  9. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Bewerbungen, die mit einem solchen Satz beginnen, befördere ich direkt in die „runde Ablage“.

    Mensch Leute, der Begriff Bewerbung enthält bereits das, worum es geht: Werbung!

    Hier wird nur kein Produkt beworben, sondern Ihr selbst.

    Der zitierte Einleitungssatz klingt wie „Ich hatte nur’n befristeten Vertrag, der jetzt zu Ende ist und weil ich kein’ Bock auf langes Fahren habe, möchte ich ganz nah bei meinem Zuhause arbeiten“.

    Als Werbeslogan ist das unterste Schublade!

    Seid kreativer!
     
  10. Ragnir

    Ragnir Adams Parmäne

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    1.320
    Im Prinzip bist Du wirklich besser dran, wenn Du Deinem Chef erzählst, was Du alles zu bieten hast und warum gerade für ihn und seine Firma - dass Du 10 min früher die Füße auf der Couch hast, interessiert ihn wahrscheinlich weniger. Außer, dass es ihm klar Deine Prioritäten vor Augen führt, was in dem Fall auch nicht besonders weise wäre…
     
  11. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    In einer Bewerbung solltest Du nicht begründen, warum das für DICH gut wäre dort zu arbeiten, sondern warum es für den ARBEITGEBER vorteilhaft wäre Dich einzustellen.

    Wenn es Faktoren gibt, die Deine Motivation in besonderem Maße steigern solltest Du auch diese nennen, jedoch erst nach Nennung einiger Faktoren die Dich besonders geeignet scheinen lassen diesen Arbeitsplatz zu besetzen.
     

Diese Seite empfehlen