1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Bestimmte IP-Adressen sperren?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Herr Sin, 27.11.05.

  1. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Hallo Leute

    Durch den Beitrag "Kindersicherung" habe ich mir überlegt, ob es mit Mac bordmitteln möglich ist, bestimmte IP-Adressen bzw. URLs zu sperren. Geht das mit der Firewall?
     
  2. risiko90

    risiko90 Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    855
    also vonwegen ip weiss ich von nichts! Aber am wlan router kann ich bestimmte MAC Adressen sperren. oder hab ich jetzt deine frage falsch verstanden..=)
    gruss risiko90
     
  3. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
    Ich glaub man kann wenn man einen neuen Benutzer gemacht hat unter dem Punkt Kindersicherung dann eingeben bei Safari welche Internetseiten gesperrt werden sollen...

    Hab jetzt leider keine Zeit um das zu testen..

    Gruß Rasmus
     
  4. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Hm. Safari. Ich würde das gerne global (Safari, Firefox, Explorer,...) sperren. Aber danke für den Tipp.
     
  5. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    das kannst du mit LittleSnitch machen - einfach den Portbereich oder bestimmte IPs als "deny forever" eintragen und schon ist gut

    Gruß Stefan
     
  6. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Lustig. Gerade bin ich damit fertig geworden. Habe mir soeben LittleSnitch gekauft. Aber danke fürs mitspielen :-D
     
  7. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    nur weil auch noch nach bordmitteln gefragt wurde: natürlich kann man das ganze auch ohne littlesnitch machen, sondern mit der os x-internen firewall. mehr dazu unter man ipfw
    alternativ kann man auch urls sperren, indem man einen hostname in der /etc/hosts auf eine andere ip-adresse zB localhost 127.0.0.1 legen. ist aber nicht speziell sinnvoll, weil man die seiten dann immer noch über die ip-adresse direkt aufrufen kann... im gegensatz aber zur ipfw-variante ist es ein sehr einfaches und kaum problematisches vorgehen...

    und ach ja - sowohl die bordeigenen mittel wie auch littlesnitch und ähnliche kleine sachen haben einen grossen hacken: das *betrachten* gesperrter seite ist meist immer noch möglich, nämlich über den google-cache. allerdings kann dann nicht mehr interagiert und auch nicht mehr in geschützte bereiche vordgedrungen werden, was ja immerhin auch schon was ist.
    für völlige abschottung brauchte man massiveres content-screening, wie zB einen finjan-proxy. wird aber sehr teuer und hat einen deutlich erhöhten betriebsaufwand. aber nur wegen littlesnitch und ähnlichen sachen sollte man nicht überzeugt sein, dass da nun alles abgeblockt sei, auch wenn vieles verhindert oder zumindest die schwelle deutlich erhöht ist...
     

Diese Seite empfehlen