• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

bestimmte Internet IP-Adressen sperren/blocken/umleiten

DEEFRAG

Erdapfel
Mitglied seit
29.04.10
Beiträge
2
Hallo Forum,

ich bin neu hier und habe eine sehr technische Frage und denke, das ich hier geholfen werde.

Also, folgendes Problem: Ein Internet-Werbe-Server mit der IP-Adresse 77.247.178.36 soll von meinem MacBook aus nicht mehr erreichbar sein.
Ich blocke schon seit langem Werbeserver mit der hosts Datei um lästige Layer und Flashwerbung im Safari zu entfernen, das funktioniert aber nur mit domainnamen zB adserver.com nicht jedoch mit IP-Adressen.

Ich kenne mich mit den route befehlen nicht aus, die man im Terminal eingeben kann um eine IP woanders hinzu routen und möchte damit nicht einfach so drauf los rumprobieren. Ich habe auch das Programm PeerGuardian ausprobiert, welches aber bis auf ein leeres Log-Fenster keine weitere Funktion aufgewiesen hat, es ist also unbrauchbar.

Also meine Frage ist, wie oder mit welchem Befehl bekomme ich die IP 77.247.178.36 geblockt oder auf 127.0.0.1 umgeleitet?

Nennt mir bitte die Möglichkeit, es dauerhaft einzustellen, nicht das die Einstellung nach einem Neustart des Macs wieder weg ist.

vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Antworten
 

Steinchen

Finkenwerder Herbstprinz
Mitglied seit
15.04.10
Beiträge
470

Monti

Apfel der Erkenntnis
Mitglied seit
30.10.07
Beiträge
724
Du kannst auch die /etc/hosts deinen Ansprüchen entsprechend verändern...

zB sudo pico /etc/hosts
 

Steinchen

Finkenwerder Herbstprinz
Mitglied seit
15.04.10
Beiträge
470
Folgendes eintragen (bzw. hinzufügen):
77.247.178.36 localhost
Damit werden alle Anfragen an 77.247.178.36 auf den eigenen Rechner umgeleitet.
Ich weis ja nicht ob ihrs schon wisst, aber:

Der macht keinen reverse lookup in der Hosts wenn er richtung $ip-adresse surfen will um sich da nochmal schnell schlau zu machen ...

nur so ..

cu
 

DEEFRAG

Erdapfel
Mitglied seit
29.04.10
Beiträge
2
Hi Monti, ich habe es so versucht wie dasmaeh es beschrieben hat, aber das hat nicht funktioniert, was mir eigentlich auch schon vorher klar war, da es nicht möglich ist IP-Adressen hostnamen zuzuweisen, sondern lediglich umgekehrt, also hostnamen eine bestimmte IP zuzuweisen. also wenn man einen hostnamen in safari eingibt, schaut das system in die hosts datei nach, auf welche IP-Adresse er verweisen soll, wenn eine IP-Adresse in Safari eingegeben wird übergeht das Betriebssystem die hosts Datei und nimmt direkt die verbindung zu der IP auf, deshalb kann man die IP leider net so leicht nach localhost weiterleiten.

Der Terminal-Befehl von Steinchen hingegen hat den gewünschten effekt erzielt, danke dafür.

Gibt es irgendwo vllt eine Ausführliche Beschreibung des route Befehls für Mac OS X die auch wirklich umfassend und leicht verständlich ist? ich hab da nur müll im internet gefunden, den ich nicht verstanden habe. Deshalb hab ich mich auch nicht getraut es selber auszuprobieren.

Auf jedenfall vielen dank für die schnelle und kompetente hilfe.
 

Steinchen

Finkenwerder Herbstprinz
Mitglied seit
15.04.10
Beiträge
470
Hi Monti, ich habe es so versucht wie dasmaeh es beschrieben hat, aber das hat nicht funktioniert, was mir eigentlich auch schon vorher klar war, da es nicht möglich ist IP-Adressen hostnamen zuzuweisen, sondern lediglich umgekehrt, also hostnamen eine bestimmte IP zuzuweisen. also wenn man einen hostnamen in safari eingibt, schaut das system in die hosts datei nach, auf welche IP-Adresse er verweisen soll, wenn eine IP-Adresse in Safari eingegeben wird übergeht das Betriebssystem die hosts Datei und nimmt direkt die verbindung zu der IP auf, deshalb kann man die IP leider net so leicht nach localhost weiterleiten.

Der Terminal-Befehl von Steinchen hingegen hat den gewünschten effekt erzielt, danke dafür.

Gibt es irgendwo vllt eine Ausführliche Beschreibung des route Befehls für Mac OS X die auch wirklich umfassend und leicht verständlich ist? ich hab da nur müll im internet gefunden, den ich nicht verstanden habe. Deshalb hab ich mich auch nicht getraut es selber auszuprobieren.
Ja, das ist der "man"-Befehl für "manual", also "Anleitung".

Geht in der Unix-Welt mit jedem Befehl: "man route" hilft z.B. ungemein :)

Da kommt auch das wohl bekannte RTFM her :-D

Auf jedenfall vielen dank für die schnelle und kompetente hilfe.
Kein Problem :)

cu