1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beschwerde zu Boot camp, Apple und +

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von joker82, 31.10.07.

  1. joker82

    joker82 Gast

    So da ich zu lange zum schreiben brauchte ist der text von vorhin weg,
    hier nocheinmal (für euch zum ersten mal) mein anliegen (kurz und extremform).

    Vorsicht dies ist ein Beschwerde / Lynchgedanken thread

    was apple sich leistet ist (ohne jetzt ausfallend zu werden) unter aller hand...

    ich bin boot camp nutzer seit 1.1 mit 1.4 wurden alle meine anforderungen erfüllt, und ich war glücklich und konnte in ruhe mein bevorzugtes office system nutzen (ms 2007 enterprise edition für 170€ als student :)). ein virus ist vor 2 tagen aus dem ruder gelaufen und zwang mich die festplatte zu formattieren (macbook pro 1 oder 2.gen (die die noch so richtig heiß werden) user). nun tiger reinstalliert und auf zu apple boot camp laden. doch was ist geschehen verweiß doch bitte leopard für boot camp zu kaufen. "§$$"§$%" ??? nun das waren meine ersten gedanken. was ist jetzt los?

    wurde tiger oder besser: der macbook pro nicht angepriesen in der lage zu sein windows XP und mac os x zum laufen zu bringen? und nun heißt es plötzlich: Nö! Gibts nicht mehr, bitte kaufen Sie Leopard!

    ist das nicht nötigung?

    was soll das?

    ahh, noch ein paar denkanstöße, neue version, nur über kauf eines neuen OS's (ical, ichat, safari...)? steht microsoft nicht vor gericht aus vergleichbaren gründen? kopplung von OS mit software? (siehe fall MS gegen Netscape). Der IE ist aber standig angeboten ebenso WMPlayer.

    warum gibt es kein gutes (windows feel) ms office für mac? office 2003 mac war nach meiner subjectiven meinung nicht so gut wie office 2003 xp. mit gutem office müsste ich fast nicht mehr auf windows zurückgreifen.

    vile grüße;

    joker82 :-c

    p.s: entschuldigung für mein deutsch, aber es ist spät
     
  2. dima4ka@mac.com

    dima4ka@mac.com Pferdeapfel

    Dabei seit:
    20.07.07
    Beiträge:
    79
    also das office paket für mac ist weit aus besser wie das xp!
    da ich beide genutzt habe!
     
  3. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Du nennst es Nötigung, ich nenne es nichtlesen von Lizenzbedingungen, wo stand das Bootcamp ewig zum Download angeboten wird? Stand nicht ein klares Datum da wie lange der Bootcamp Assistent funktioniert, ein Ablaufdatum sozusagen? Warum hast du nicht nur einfach Windows neu instaliert? Oder hast du einen der raren Viren für OS X erwischt?
    Wenn du im Forum suchst findest du nen Downloadlink für Bootcamp was noch ne Zeitlang funktioniert ;)
     
  4. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    zu boot camp: apple hat laut und deutlich angekündigt, dass die vorversion eine ablaufende (!!) betaversion ist! sie ist und war ursprünglich als eine funktion von leopard gedacht und wurde nur zum testen (und wahrscheinlich auch aus werbezwecken) als betaversion veröffentlicht. apple möchte auch für bootcamp ein bisschen geld sehen (welches du mit leopard bezahlst) da sie ja schließlich auch treiber, etc liefern müssen...

    ich meine bei microsoft war es etwas leicht anderes: beim mac os kannst du safari einfach löschen, wenn es dir nicht gefällt - das ging bei windows glaub ich nicht so einfach, da es dann probleme mit dem system gab und sie dich dadurch gezwungen haben den ie nicht zu löschen...
    nach deiner theorie "kopplung von OS mit software verboten", dürfte ja garkeine software mit einem betriebssystem ausgeliefert werden...
     
  5. wenn man die bootcamp-dmg schon aufm rechner hat kann man es dann noch installieren? eigentlich ja schon oder?
     
  6. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Nein man kann Bootcamp als DMG nicht mehr nutzen denn es ist zeitlich begrenzt gewesen, 1.1 und 1.2 wurden im September beendet und 1.3. und 1.4 werden in der nächsten Zeit bis Januar 2008 beendet

    Und die These das Office for Mac besser wäre als Office für Windows halte ich für eines der erbärmlichsten Gerüchte denn dem ist leider nicht so. Alleine die gravierenden Unterschiede in den Menüs von Office 2003 und Office 2004 sind vehement. Einem Umsteiger wird es da nicht leicht gemacht. In Excel von Office for Mac gibt es die F5 Funktion nicht wo man relative und absolute Zellbezüge erstellen konnte, die fehlt da gänzlich. Und das sind nur die offensichtlichsten.
    Office 2007 ist mir nicht bekannt.

    MacMan2
     
  7. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543

    Völliger Lötzinn!

    Er hat schon recht, wenn er die 2007er-Version hat, ist DIESE im Vergleich zur Mac Office 2004 schon auf jeden Fall besser (und auch deutlich schneller).

    Ansonsten erkläre bitte mal genauer, was DU an der 2004er Mac-Version besser findest *sehr gespannt zuhört'
     
  8. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543
    Bei chip.de gibt es eine Bootcamp-Version 1.4 -die ich erst gestern NAcht auf mein Tiger neu installiert habe -ohne Probleme...
     
  9. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Boot camp war doch bis vor Leo ne Reine Beta...
     
  10. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    tja da ist diese tatsache am guten joker doch glatt vorbeigegangen... lesen vor dem posten bezgl. deines problems (auch hier im forum) hätte sicher geholfen...
     
  11. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    außerdem gab es doch alternativen zu boot camp? klar, nicht so schön einfach, aber möglich war es doch? sowas könnte man nofalls auch nutzen...
     
  12. mpete

    mpete Gast

    Ist Bootcamp denn überhaupt nötig ?

    Soweit ich weiß macht es folgendes:

    1. Platte repartitionieren
    2. Boot Menü installieren
    3. Treiber zur Verfügung stellen

    zu 1: Bei mir funktionierte Bootcamp nicht, da ich eine andere Festplatte drin hatte. Da wollte Bootcamp nicht repartitionieren. Ich habe dann die Platte selbst repartitioniert. (Ich hatte dafür eine Anleitung mit diskutil im Netz gefunden)

    zu 2: Als Bootmenü habe ich rEFIt benutzt. http://refit.sourceforge.net/

    zu 3: Die Treiber kann man aus dem Bootcamp.dmg ziehen. Da ist ein CD ISO drinnen, mit dem man eine Treiber CD brennen kann.

    Klar ist etwas mehr Arbeit, aber man ist unabhängig von Bootcamp.
     
  13. joker82

    joker82 Gast

    ja, ich weiß das es ne beta war, aber trotzdem sollte man sie nicht aus dem verkehr ziehen...

    auch wenn apple legal gesehen das richtige tut.

    @ thema office, office für windows ist besser als office für mac, ich hatte auch 2003 mac und win, die einfachste begründung liegt im fakt das office ein windows natives (von ms programmiertes und abgestimmtes) programm ist.

    mfg,

    joker

    p.s.: thx, für die tipps, habe mitlerweile bootcamp gefunden
     
  14. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Man kann auch über das Festplattendienstprogramm ein Master Boot Record für Windows Partitionen erstellen, man braucht dann allerdings die Treiber für die Mac-Hardware. Dann müsste es auch ohne Bootcamp-Assistenten gehen.

    Zu Office 2004 kann ich nur sagen das NeoOffice die bessere und günstigere Alternative ist. Alleine die Formatierung von Schriftstücken ist unter NeoOffice wesentlich einfacher und leichter. Im Dokumentenvergleich sah das Dokument unter Office genauso aus wie unter NeoOffice und ich habe es schneller und einfacher formatieren können als unter Office.

    Wenn man eine Alternative zu Office sucht, ist man mit NeoOffice ganz gut bedient oder OpenOffice.

    MacMan2
     

Diese Seite empfehlen