1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Berufsausbildungsbeihilfe

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Deftknot, 17.11.09.

  1. Deftknot

    Deftknot Ontario

    Dabei seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    351
    Moin an alle,

    da ich nur hier im Forum irgendwie wirklich etwas aktiv bin stelle ich mal meine Frage hier.
    Es sind ja auch sicher viele Azubis hier, die mir eventuel helfen können.

    Ich mache eine AUsbildung und habe vor 4 Monaten meinen kompletten Antrag für Berufsausbildungsbeihilfe bei der Agentur für Arbeit abgegeben.

    Dieser Antrag wird aber nicht weiter bearbeitet, da von meinem Vater die Jahreslohnbescheinigung für 2007 fehlt. Ich kenne meinen Vater eigentlich garnicht und habe auch nie Kontakt gehabt. Kenne zwar Anschrift, aber freiwillig habe ich die Bescheinigung nicht von ihm bekommen, die Agentur für Arbeit hat es über das Finanzamt in seinem Kreis versucht und mein Anwalt kriegt auch keine Rückmeldung von dem Anwalt meines Vaters.

    Nun weiß ich nicht wie ich jetzt meinen Antrag voran kriegen kann.
    Das Arbeitsamt sagt, sie hätten alles getan...

    Ich habe mal irgendwo über 8 Ecken gehört es gibt einen Zettel, den mein Vater utnerschreiben kann und dann kommt der Staat für seine kosten auf, aber das kann ich mir nicht vorstellen, sonst würde das doch jeder machen. Oder sowas gibt es vielleicht falls er nicht Zahlungsfähig wäre, aber das ist er ja. Er hat nur keine Lust...

    Hat jemand vielleicht schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir da weiter helfen?

    LG
    Deftknot
     
  2. Ashura

    Ashura Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    676
    Naja, wenn es schon so weit ist, würde ich eigentlich sagen Klagen.
    Dein Anwalt sollte dir da schon die Möglichkeiten aufzeigen können.
    Auch finanziell (Gericht; Anwalt) gibt es Möglichkeiten, gerade in solchen Fällen.
     
  3. Rabbit

    Rabbit Antonowka

    Dabei seit:
    30.05.08
    Beiträge:
    354
    also bei mir ists ähnlich, aber ich hab das formular von meinem vater bekommen. ich hab sehr viel gegoogelt und habe auch gelesen dass man einen antrag auf sofortzahlung oder soforthilfe oder so stellen kann und die holen sich das geld dann von deinem vater, sofern da was zu holen ist. Ansonsten klagen. Wenn dein Vater sich nicht für dich interessiert sollte es dir auch egal sein ob er juristische Probleme bekommt.

    Edit: aso bei mir war es mit bafög so. Wies mit BAB ist weiss ich nicht, dürfte aber eigentlich ähnlich sein
     

Diese Seite empfehlen