1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Berühmtes blinkendes Fragezeichen - keine Festplatte sichtbar - was gibts noch?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von wolfeli, 28.05.09.

  1. wolfeli

    wolfeli Erdapfel

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    3
    hallo liebe mac-gemeinschaft

    ich habe ein macbook, hat bisher tadellos funktioniert. bis ich mac os x leopard draufgeschmissen hab. wurde immer langsamer, ging jedoch noch zum benutzen.

    gestern noch photos und sonstiges draufgeladen, runtergefahren, und als ich heute hochfahren wollte blinkte nur noch ein fragezeichen. natürlich sofort recherchiert, was wieder hoffnungen weckte.

    also, nachfolgend was ich alles schon probierte:
    Systemstart mit shift --> funktioniert nicht
    Systemstart mit alt --> funktioniert nicht
    pram und pvram reset --> hat nix gebracht
    Systemstart mit Befehl und S --> hat nur einmal teilweise funktioniert, ist nämlich hängen geblieben, bevor ich was eingeben konnte, das nächste mal gings gar nicht mehr...
    Systemstart mit Install-DVD --> funktioniert, allerdings hab ichs zuerst mit der herkömmlich mitgelieferten mac os x dvd versucht (war zu faul um leopard in meinem chaos zu suchen...). da hats mir die harddisk angezeigt, wollte sicherheitshalber ein image auf eine externe festplatte ziehen, wobei mir das system kurz vor schluss immer wieder abgebrochen hat (file too large...). alle anderen optionen (reparieren, überprüfen, etc.) waren grau hinterlegt und nicht anwählbar.
    Also hab ich mir die mühe gemacht, und die leopard dvd gesucht, gefunden, aufgestartet, und zu meiner ernüchterung zeigte das festplattendienstprogramm nun nur noch das dvd-laufwerk inkl. dvd an. keine harddisk mehr. auch mit der alten dvd hats später nicht mehr geklappt. zu einem freund gefahren, systemstart mit T, firewire-verbindung, das gleiche resultat: keine harddisk angezeigt.
    ganz zuletzt hab ich noch versucht, open firmware zu starten, aber das ging nicht (hat was mit intel zu tun, oder?...).

    irgendwie hab ich das gefühl, das nicht mehr viel geht. aber vielleicht kann mir jemand von euch noch hoffungen machen?
    danke für allfällige tips. bin morgen den ganzen tag nicht im netz, werde aber am abend den thread checken.

    Danke im Voraus und gute Nacht!

    Wolfeli
     
  2. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Was war denn das ursprüngliche Betriebssystem? Es ist schon ungewöhnlich, dass ein MacBook mit Leopard nicht funktioniert... Und welches Book genau?
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Zuerst mal würde ich den Hardwaretest machen - von der DVD starten, dabei D gedrückt halten.
    Ich denke, das müsste auch im Targetmode gehen, weiß aber nicht, ob man dazu die mitgelieferte DVD braucht oder auch eine schwarze nehmen kann.
    Und vielleicht einfach mal schauen, ob die Festplatte fest sitzt, könnte sich ja irgendwie gelockert haben.
    Akku raus, dann das schmale Blech rausschrauben, dann steckt die Festplatte an der Schmalseite. Steht aber auch im Handbuch zum Book. Du kannst sie auch einfach rausziehen und in ein passendes Gehäuse stecken, falls du eines für 2,5 Zoll hast.
     
  4. wolfeli

    wolfeli Erdapfel

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    3
    @snoopy: mac os 10.4.9, MacBook 2 GHz, Intel Core 2 Duo
    @macalzenau: danke, hardwaretest läuft (dauert aber noch an, da ich ausführlicher test gewählt habe...). festplatte hab ich heute mittag schon mal ausgebaut, jedoch wieder reingemacht, da ich grad kein weiteres gehäuse zur hand hatte. hat jedoch nichts bewirkt...
     
  5. wolfeli

    wolfeli Erdapfel

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    3
    Guten Morgen

    Hardwaretest ist durchgelaufen, hat 44 Minuten gebraucht. Resultat: Es wurden keine Probleme gefunden.
    Hilft auch nicht wirklich weiter, oder?

    Grüsse und schönen Tag
     

Diese Seite empfehlen