1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bericht: AirPods-Zulieferer erhöht Produktionskapazitäten

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Martin Wendel, 30.12.16.

  1. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    36.558
    [​IMG]

    Die AirPods zählen derzeit wohl zu den am schwersten zu bekommenden Apple-Produkten. Tim Cook ließ bereits wissen, dass man die kabellosen Kopfhörer so schnell wie möglich produzieren lasse. Nun erreicht uns dazu ein Bericht aus Asien. Demnach erhöhe Apple-Zulieferer Inventec, die für die Fertigung der AirPods verantwortlich sind, seine Produktionskapazitäten.

    In dem Bericht heißt es, dass Inventec damit begonnen habe, seine Kapazitäten in den Produktionssätten in Shanghai zu erhöhen, um die steigende Nachfrage nach den AirPods zu befriedigen. Zudem würden in den Fabriken derzeit Überstunden geleistet, um die Bestellungen ausliefern zu können. Erst kürzlich bezeichnete Cook die AirPods in einem Interview als "rasanten Erfolg". Konkrete Verkaufszahlen sind jedoch keine bekannt.

    Via 9to5Mac
    Hier geht's zum Artikel ins Apfeltalk Magazin
     
  2. Nightfall85

    Nightfall85 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    25.11.07
    Beiträge:
    333
    Wow.
    Da gibt es ein Produkt, dass mit monatelanger Verzögerung auf den Markt kommt und eine entsprechende Nachfrage generiert hat, welche nicht befriedigt werden kann.
    Und dann erhöht tatsächlich ein Zulieferbetrieb seine Kapazitäten.
    Wer hätte damit rechnen können.. Magic. Amazing. Unbelievable.
     
  3. McMartin_de

    McMartin_de Adams Apfel

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    520
    Scheint sich auch schon bemerkbar zu machen. Hab meine am späten Abend des Erstbestelltages geordert und als Lieferdatum den 25.01.2017 bekommen.

    Am 27.12.16 kam plötzlich die Versandnachricht mit dem Lieferdatum 03.01.17
    UPS hat am 28. das Lieferdatum auf den 30.12. gesetzt und tatsächlich kamen sie heute Vormittag an :)

    Bei Apple steht immer noch 03.01.:p
     
    ottomane gefällt das.
  4. Butterfinger

    Butterfinger Adams Parmäne

    Dabei seit:
    28.04.15
    Beiträge:
    1.298
    Weil in China sich jemand an die Arbeitszeitgesetze hält....is klar ;) . Auch ohne Cooks Aussage, hätte man darauf kommen können, weil es bei jedem Produkt von Apple so war. Oh es ist knapp, ah ok, erhöhen wir die Kapazität. In den Stores sind Sie jedenfalls immer wieder verfügbar.

    Ansonsten trifft die Aussage. Wow, mega, wer hätte das gedacht.
     
  5. djtwok

    djtwok Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    28.10.14
    Beiträge:
    711
  6. NorbertM

    NorbertM Schmalzprinz

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    3.564
    Demnach wäre der Rückgang im ersten Quartal deutlich geringer als in den Vorjahren - von Einbruch kann da keine Rede sein.
     
  7. Verlon

    Verlon Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    3.029
    Die 10% weniger beziehen sich nicht auf das Vorquartal, sondern auf die ursprünglich geplante Produktions-Menge. Angeblich reduziert Apple die bestellte Menge um 10%.

    Eigentlich ist es nur ein Hinweis darauf, dass die Nachfrage nach dem iPhone 7 leicht geringer ist als von Apple erwartet. Da man aber nicht weiß, mit welcher Nachfrage Apple geplant hat, kann man auch nur schwer auf die absolute Menge schließen.

    Aber 10% als Einbruch zu bezeichnen ist schon arg weit hergeholt.
     
  8. NorbertM

    NorbertM Schmalzprinz

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    3.564
    Im Vorjahr betrug die Kürzung lt. Artikel 30% und das entspricht dem realen Rückgang in Q1/2016. Der zitierte Artikel ist aus meiner Sicht unqualifiziertes Cut & Paste, mehr nicht.
     
  9. Verlon

    Verlon Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    3.029
    Laut primärquelle lag die Produktionsmenge aber eh schon 20% unterhalb der 6s Menge. Diese wurde jetzt um 10% gekürzt.

    "This comes after the company slashed output in January-March 2016 due to accumulated inventory of the iPhone 6s line at the end of 2015. That experience led Apple to curb production of the iPhone 7, introduced in September, by around 20%. But the phones still have sold more sluggishly than expected. Information on production of the latest models and global sales suggests cuts in both the 7 and 7 Plus lines in the coming quarter."
    http://asia.nikkei.com/Business/Companies/Apple-to-slice-iPhone-production-10
     

Diese Seite empfehlen