1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Benutzt hier noch jemand eine MPC ?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von kstyle, 18.07.09.

  1. kstyle

    kstyle Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    21.01.06
    Beiträge:
    246
    hallo leute,

    benutzt einer von euch noch ne MPC zum produzieren von beats oder samples?
    oder macht ihr alles nur mit software (logic etc.)?

    ich hab früher mit nem kumpel über ne mpc fette beats gemacht, der hat sie leider nicht mehr.. ich komme allerdings mit logic und co nicht wirklich klar.. brauche was in der hand o_O
    überlege schon länger, ob ich mir wieder ne akai mpc zulege und darüber die beats mache, über logic einspiele und alles zusammen mixe.

    wie sieht das bei euch so aus? nur noch software oder auch hardware mpc?


    viele grüße
     
  2. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Habe mir vor ein paar Monaten eine MPC geholt, nach jahrzehnte langem Einsatz von SW mal etwas handfestes! Benutze das Teil jeden Tag, wobei ich zugeben muss, auf meine über die Jahre am Rechner generierte Sample Library zurückzugreifen. Neben Sounds meiner alten Sythesizern und Keyboards.

    Mein Grund, warum ich wieder was handfestes brauche: weg von dem Bildschirmgefriemel, back to the roots! Ich will Musik machen, nicht den Rechner bedienen. Am MPC agiere ich fast ausschließlich nach Gehör. Und das kann - zumindest für mich - der Musik nur gut tun! :)
     
    DesignerGay gefällt das.
  3. janniz

    janniz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    272
    MPC macht schon Spaß. Ich hatte zwar nie eine, hab sie aber oft genug benutzt. Kumpel von mir hat sich nur aus "nostalgischen Gründen" ne 500er zugelegt - die läuft mit Batterie. Das ist voll witzig, wenn man im Wohnzimmer auf der Couch schnell mal nen Beat zusammenbaut.

    Ich mag aber lieber analoge Kisten für "was in der Hand" ... Den digitalen Rest mach ich am MBP (mit Ableton) und für die Pads hab ich nen kleines Korg Microkontrol. Geht auch gut.
     
  4. kstyle

    kstyle Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    21.01.06
    Beiträge:
    246
    sehr geil, mir gehts genauso. welche hast du dir denn geholt?
    ich tendiere im moment zur akai mpc 1000..
     
  5. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Die 1000 hätte ich mir fast geholt, für meine Zwecke ist die 500 besser geeignet: ich setzte mich irgendwo hin (Garten, an die Alster, unterwegs wo auch immer) und los geht's. Habe dermaßen viel Material auf Speicherkarten, da habe ich noch Jahre dran zu arbeiten. Da nehme ich kleine Einschränkungen gern in Kauf, die Unabhängigkeit ist mir wichtiger. Die besten Ideen habe ich ohnehin nie am Rechner...
     
  6. kstyle

    kstyle Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    21.01.06
    Beiträge:
    246
    hast du deine MPC online bestellt? weißte eventuell wo es die relativ günstig gibt? im internet schwanken die preise ja ganz schön... wieviel hast du denn für deine bezahlt? gerne auch per PM. wäre echt nett :)
     
  7. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.304
    Günstig bekommst du Musik-Hardware bei Thomann.de, ist ein guter Händler und haben eine wunderbare 30 Tage Geld-Zurück-Garantie…
    Wir nutzen noch 'ne MPC2000XL ab und zu zum Beats produzieren, dann gegebenen falls in den Rechner zum Mixen… Geht nix über gut nutzbare Hardware…
     
  8. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Bei solchen Sachen bin ich etwas eigen: ich kaufe Musikequipment lieber hier in Hamburg bei dem Händler (Bunker), bei dem ich weiß, wen ich bei Problemen am Schlips packen darf. Über die Preise kann gesprochen werden und wenn sie auch etwas höher sein mögen, dann gibt's eben noch Memoryerweiterung oder sowas dazu, dann geht's wieder auf.

    Zum Preis: weiß ich nicht mehr auswendig, da müsste ich nachschauen. War ca. 20 Euro mehr als das günstigste Onlineangebot. Das war es mir aber wie gesagt wert.
     
  9. kstyle

    kstyle Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    21.01.06
    Beiträge:
    246
    yo, danke schon mal für die antworten! ich werd mir noch überlegen wo ichs hole. das mit dem händler vor-ort ist schon praktischer falls was kaputt geht oder so. das teil is ja auch net billig.
     
  10. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Falls du dich für die 500 entscheidest: Memory Upgrade bloß nicht bei Akai kaufen! Kostet beim lokalen HW-Händler 24 Euro (max. Ausbau auf 128MB), bei Akai das 3-fache. Die Spezifikationen habe ich hier. Bei den CF Karten sollen auch grössere als 2GB (angeblich bis 16GB) gehen, habe ich aber nicht getestet.

    Nachtrag: bedingt durch das kleine Display musste ich die Namen meiner Samples massiv kürzen (auf 11 Stellen inkl. Endung). Das kann durchaus etwas nervig sein, wenn ein paar 1000 betroffen sind!
     
    artiste gefällt das.
  11. kstyle

    kstyle Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    21.01.06
    Beiträge:
    246
    danke für deine tips!
    es wird bei mir auf jedenfall die 1000er werden :)
     
  12. Ortega

    Ortega Antonowka

    Dabei seit:
    26.05.09
    Beiträge:
    352
    native instruments MASCHINE..perfekte symbiose aus hardwarecontroller im mpc style und software..da stinkt die alte mpc mächtig gegen ab

    [yt]QYVQR-YdVJI[/yt]

    macht ultraspass das ding-5gb sounds sind dabei(15000samples) alleine mit denen kann man genug frickeln..rein analoge geräte haben ausgedient..da kann mir auch keiner mit "besserer sound" "handling" kommen,das ist was für den nostalgie flash,mehr nicht

    [yt]x3Cf4aD2c0o[/yt]
     
  13. matzemoerk

    matzemoerk Gloster

    Dabei seit:
    22.12.08
    Beiträge:
    65
    Ich nutze meine 500er fast täglich. Habe die ganzen klassischen Drummachines drauf gesampelt. Ich finds einfach schöner die Drums auf der MPC zu machen als mit der Maus sich das zusammenzuklicken.
     
  14. Ortega

    Ortega Antonowka

    Dabei seit:
    26.05.09
    Beiträge:
    352
    du klickst da nix mit der maus zusammen,du belegst die pads nur über den rechner mit sounds,den rest machste ja auf den pads selber..und siehst dann halt im programm was du spielst,praktisch einmal konfigurieren dann kannst das laptop auch unter den tisch stellen,auf dem maschine display wird alles angezeigt

    hier sieht man es gut

    [yt]6au3PlxMdzg[/yt]

    achja und man kann das ding natürlich als controller für sämtlichen anderen mist nehmen
     
    #14 Ortega, 20.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.09
    kstyle und BoogieJones gefällt das.
  15. kstyle

    kstyle Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    21.01.06
    Beiträge:
    246
    das teil is ja krass!
    ich werd mich da mal genauer wegen der maschine informieren und vergleichen was besser für mich ist.. fettes danke für den hinweis!
     
  16. Mr.West

    Mr.West Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    437
    Was haltet ihr MPC-Experten davon als Midi-Controller für Reason 4?
     

Diese Seite empfehlen