1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Benutzerverwaltung wiederherstellen z.B. mit TimeMachine?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von MacMapple, 14.02.10.

  1. MacMapple

    MacMapple Boskop

    Dabei seit:
    22.12.09
    Beiträge:
    205
    Hallo zusammen,
    aus irgend einem mir unbekannten Grund sind auf meinem Macbook Pro plötzlich jede Menge Einträge in der Benutzerverwaltung aufgetaucht, die ich bislang nicht kannte.
    Daher habe ich begonnen, diese zu entfernen.
    Erst als es zu spät war bemerkte ich, dass es sich um die interne Gruppen aus der Benutzerverwaltung handelte.

    U.a. ist jetzt schon die "admin" Gruppe entfernt.
    Gott sei Dank hatte ich bereits den "root" User aktiviert, sodass ich die Maschine noch administrieren kann.

    Ich hätte jedoch liebend gern den Originalzustand zurück.
    Ein TimeMachine Backup habe ich auch, nur weiß ich leider nicht, wo sich die Datenbank des Directory Service befindet, bzw. wie man eine zerschossene Benutzerverwaltung "resettet".

    Vielen Dank im Voraus



    Hier die Ansicht der plötzlich aufgetauchten (restlichen) Gruppen.
    Anscheinend sind diese irgendwie "eingeblendet" worden

    [​IMG]
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.892
    Der Stein der Weisen ist der Ordner /private/var/db/
    Ich bezweifle aber, dass das bei deinem unbezähmbaren Zwang zu destruktivem Handeln lange vorhalten wird.
    (Ich bin immer wieder erstaunt, dass sich hier fast jeden Tag einer findet, der es schafft was noch dümmeres zu tun als all seine Vorgänger...)

    Die Wiederherstellung gelingt nur bei einem Start von einem anderen Volume.
    Versuchst du das anders, wird die Ruine endgültig einstürzen, dann geht gar nichts mehr.
     
  3. MacMapple

    MacMapple Boskop

    Dabei seit:
    22.12.09
    Beiträge:
    205
    Aah, danke für den Hinweis.

    Oooch, Du das lass mal meine Sorge sein.

    Vielen Dank für die Blumen ;)
    Der nächste Witz geht dann aber auf Deine Kosten, gell?
    Denn das Hasenloch wo Du reintreten wirst, ist mit Sicherheit schon ausgehoben, warte mal ab.

    Und hier ist nun die Frage wer dümmer ist, derjenige, der ohne weitere Warnhinweise lebenswichtige Gruppen entfernen kann, oder der Hersteller dieses Schwachsinns, der ohne Angabe näherer Umstände plötzlich bislang unsichtbares Zeugs in der Benutzerverwaltung einblendet.

    Aber da sitze ich wohl leider am kürzeren Hebel.

    Trotz aller Häme, vielen Dank.
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.892
    Du bist dir keiner Schuld bewusst? Ehrlich?
    tinker.jpg
     
  5. MacMapple

    MacMapple Boskop

    Dabei seit:
    22.12.09
    Beiträge:
    205
    Ok, ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil, denn ich habe den Tinker tatsächlich auch installiert,
    und der Checker ist aktiv. :-[:-[:-[:-[:-[

    Wissentlich habe ich diesen Checker jedenfalls nicht betätigt, muss wohl "irgendwie" passiert sein.
    Aber zumindest ist die Welt jetzt wieder in Ordnung für mich, auch hierfür vielen Dank.

    Sollte ich nun in größeren Stress wegen der Angelegenheit kommen, kann ich mir nun wenigstens selbst in den Hintern treten, das hat doch zumindest etwas tröstliches für mich.
    Frei nach dem Motto:
    Wenn Sch***** läuft, läuft's Sch*****.

    bzw. wie Rosenstolz singt:
    ...denn nur wenn es weh tut, ist es gut!

    Ich habe meine TimeMachine auf einem externen Sparsebundle.
    Komme ich über die Mac-BootCD irgendwie an diese TimeMachine dann ran,
    oder was empfiehlt man so als "externes Bootvolume"?
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.892
    Mit der System-DVD kannst du komplette frühere Zustände wiederherstellen.
    Für die selektive Auswahl bestimmter Objekte sei eine externe Festplatte bzw USB Stick oder Zweitrechner via FireWire empfohlen.
    (Sowas zu haben ist immer empfehlenswert, damit kann man auch andere Rettungs- und Diagnosetools von Fremdanbietern bequem benutzen. Es ist aber *keine* gute Idee, das auf dem gleichen Medium wie die TM-Sicherung einzurichten. Mit nur wenig Nachdenken kommt man schnell drauf, warum.)
     
  7. MacMapple

    MacMapple Boskop

    Dabei seit:
    22.12.09
    Beiträge:
    205
    Nachdenken....oh, das kann ich gut. Nicht umsonst verwende ich Brain als mein Logo.
    Denn eines fernen Tages....."Da werde ich die Weltherrschaft an mich reißen"
    ...aber bis dahin restauriere ich erstmal wieder die Permissions auf meiner Kiste.;)
     
  8. MacMapple

    MacMapple Boskop

    Dabei seit:
    22.12.09
    Beiträge:
    205
    @Rastafari

    Vielen Dank mein Lieber, hat alles bestens geklappt.
    Nur nicht wie beschrieben direkt mit der TimeMachine, sondern "zu Fuss".
    Folgende Hüren traten beim Recover auf:

    • Ich habe WPA2 auf dem Airport und kein WPA, welche die Boot-CD von Snow unbedingt haben wollte.
    • Ich besitze keine "Original" TimeCapsule, sondern ein handgemachtes Sparsebundle auf einer Siemens Activy.
    • In der TimeMachine GUI kommt man nicht in /var/db.
    Also alles "Klicki-Bunti" weg, und her mit meinem heißgeliebten Terminal (ist mir ohnehin ieber).

    • Sparsebundle mounten
    • In /Volumes/TimeTunnel/Backups.backupdb/wilber/2010-02-15-191818/Macintosh HD/var/db wechslen
    • Verzeichnis mit "tar einpacken" und auf USB Stick kopieren.
    • Rechner mir Snow CD booten
    • Terminal starten
    • Wechsel in /Volumes/Macintosh \HD/var
    • altes "db" in "db-old" umbenennen (man weiß ja nie)
    • gnutar -xvf /Volume/USB-Stick/....tar hierher auspacken
    • reboot
    • /var/db-old "in die Tonne kloppen".
    • Voila!!
    Da kann man doch richtig schön im guten alten Unix herumhacken.....einfach toll!
    Das war's mir wert, durch diese Erfahrung habe ich den Mac noch viieeelll mehr lieb.

    Lediglich der Pfad /var/db war mir noch nicht bekannt, aber dafür hatte ich ja Dich.
    Kriegste auch Karma für...

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen