1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Benutzerkonto abgeschossen?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von FunkyPrince, 24.05.09.

  1. FunkyPrince

    FunkyPrince Gloster

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    63
    Hallo Freunde,
    Gestern ist mein System eingefroren und ich musste schweren Herzens, durch langes drücken auf der AUS- Taste, den Macbook neustarten. Das tat soooo weh.

    Jetzt hab ich folgendes Problem: Wenn ich mich mit meinem Admin- Konto anmelde dauert es (a) ewig bis er anmeldet und startklar ist... und (b) dauert auch jede Aktion eine halbe ewigkeit. Zudem kommt noch dazu, dass die Dateinamen etc. unvollständig angezeigt werden. Meist fehlen die Anfangsbuchstaben. Beim FINDER steht z.B. oben in der "Task- Leiste" nur noch INDER. Auch im Dock steht z.B. HOTOSHOP statt PHOTOSHOP. Sagt das jemanden was?
    Wenn ich z.B. IREFOX (genau... FIREFOX) starte, bleibt das System hängen. Passiert aber auch gerne bei anderen Anwendungen.

    Ich habe schon folgendes probiert... leider ohne Erfolg:
    Im Single- Modus den Befehl FSCK -FY ausgeführt... "Disk... nicht möglich"
    Ich habe auch APPLEJACK laufen lassen. Und auch da sagt er mir bei DISK REPAIR... es wäre nicht möglich.

    Zusätzlich zu meinem Problem kommt noch hinzu... mein DVD-Laufwerk nimmt keine DVDs an (schon seit längerem) sodass ich nicht von der OSX- Disc starten kann. Daher auch meine Versuche mit APPLEJACK und Co.

    Mein System: macbook Intel core2duo, OSX 10.4.11

    Jetzt gerade bin ich über den Gast- Account angemeldet. Hier scheint alles normal zu funktionieren. Also hab ich mir gedacht, machse mal nen neuen Admin Account und importierst die Benutzerordner über das Terminal (sudo chown -R xxx:staff /users/xxx). Aber siehe da... mein neuer, frischer Admin Account hat exakt dasselbe Problem wie mein "alter" Account.

    Ich hoffe, jemand kann mir Tipps geben. Ich fange langsam an zu schwitzen...
    Ich danke Euch schon jetzt für jede Hilfe.
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Tönt nach Festplatten- oder Partitionierungsschaden.

    {Lade dir einmal das Programm "MacPilot" herunter und führe unter "Tools" > "Maintenance" alle Schritte durch (bis auf "Force empty trashes", "Update prebinding" und die einzelnen Cron-Jobs. Da reicht ein "Cron: Daily, Weekly, Monthly").} --> wird nicht viel bringen.

    Verbinde sonst den Mac via FireWire mit einem anderen (wenn das möglich ist) oder hänge ein externes DVD-Laufwerk dran. Dann entweder mit gedrückt gehaltener Taste "T" aufstarten oder aber vom externen DVD-Laufwerk booten (mit "alt" gedrückt und der System-DVD im Laufwerk drin).
    Du musst wahrscheinlich deine HD komplett neuformatieren. Geht via Festplatten-Dienstprogramm. Warte aber noch, bis sich hier jemand anders meldet.
     
  3. Der Dirty

    Der Dirty Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    267
    Hast du 'ne externe Platte mit 'nem bootfähigen System? Wenn ja, dann starte mal von der und lass dann das Festplattendienstprogramm über deine Systemplatte laufen.
    Wenn nicht, dann besorg dir eine externe Festplatte und spiegel deine Systemplatte dorthin. Dort im funktionierenden Gastkonto anmelden und FPDP drüber. Ist jetzt vielleicht keine elegante Lösung, aber so würde ich in dem von dir geschilderten Fall vorgehen.

    Gruß Dirty

    P.S.: Wenn dein System wieder funzt, solltest du dich mal um dein DVD-Laufwerk kümmern. ;)
     
  4. FunkyPrince

    FunkyPrince Gloster

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    63
    Danke GunBound, Danke Dirty.

    Ich werde mich dann mal dran setzen meine Systemplatte auf eine externe Festplatte zu spiegeln. Hab leider kein FireWire DVD- Laufwerk. Versuche aber auch noch 2 Macs via FireWire zu verbinden, falls das klappt.

    Ich meld mich sobald, sich da was ergibt. Werde aber diesen Fred ständig aktualisieren, falls noch jemanden was einfällt.

    P.S. Meine eigene Schuld. Die 3 Tage, die die Reparatur gedauert hätte konnte ich mir nicht leisten... dafür zahl ich heute drauf. :(
     
  5. FunkyPrince

    FunkyPrince Gloster

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    63
    Da bin ich wieder... Ich habe die oben genannten Schritte noch nicht vollzogen, da ich gerade dabei bin, meine externen Festplatten freizuschaufeln um mein Startvolumen darauf spiegeln zu können.

    In der Zeit hab ich mich nochmal in meinen neu angelegten "Test-Admin-Account" eingeloggt. Und siehe da: Es funktioniert, genau wie bei dem Gast Account. Jetzt meine Frage:
    Gibt es da einen einfachen Weg meine ganzen Einstellungen, Mails, etc. etc. in diesen neuen Account zu ziehen? Denke da an den oben erwähnten Terminal Weg (sudo chown -R xxx:staff /users/xxx). Ist das der richtige Schritt? Oder hole ich mir auf diesem Wege auch die Probleme wieder ins Haus?
     
  6. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Du könntest alle deine Dokumente via Terminal verschieben. Sobald du dir den Ordner ~/Library rüberziehst, wirst du die erwähnten Probleme erneut bekommen.
     
  7. Der Dirty

    Der Dirty Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    267
    Wenn es funzt ist es doch gut.:)

    Ich würde trotzdem mal mit dem FPDP drüber. Das musst du aber extern machen, weil sich das aktuelle Startvolumen nicht reparieren lässt.

    Überprüfen ginge. Hab grad nochmal geschaut.
     
  8. FunkyPrince

    FunkyPrince Gloster

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    63
    Ok... das heisst... Lieber nicht rüberziehen. Hab ich mir auch gedacht.
    Im Prinzip würd ich mich damit auch zufrieden geben, mit einem neuen Admin Account weiter zumachen. Dann zieh ich halt nur meine Mail-Einstellungen und Postfächer rein und der Rest wird wieder neu eingestellt.
    Beim "originalen" Account von mir, war eh der Wurm drin. hatte ständig Abstürze und Sat.1 Bälle auf dem Schirm. Den würd ich nach getaner Arbeit auch löschen.

    Wahrscheinlich auch nicht grad die eleganteste Lösung.

    Und das FPDP würd ich AUF JEDEN FALL nach Reparatur meines DVD Laufwerks drüber lassen.
     
  9. Der Dirty

    Der Dirty Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    267
    Zum Prüfen kannst du es auch jetzt nutzen. Nur reparieren geht nicht. Deswegen System auf andere Platte spiegeln. Die als SV ausgewählt, dann geht's. Weil, wenn deine Platte 'nen Treffer hat, würd ich nicht bis zur Reparatur des Laufwerks warten.
     
  10. FunkyPrince

    FunkyPrince Gloster

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    63
    Überprüft hab ich das ganze... und folgendes kommt bei raus:


    Volume „Macintosh HD“ überprüfen
    HFS+ Volume wird überprüft.
    Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.
    Katalog wird überprüft.
    Ungültiger Verweis im Baum
    Das Volume „Macintosh HD“ muss repariert werden.

    Fehler: Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden.


    1 HFS-Volume überprüft
    Volume muss repariert werden.
     
  11. Der Dirty

    Der Dirty Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    267
    Dann mal ab in die Werkstatt! ;)

    Nee, kleiner Scherz! Boot von der Externen und reparier's. Dann rennt die Mühle wieder.:)
     
  12. FunkyPrince

    FunkyPrince Gloster

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    63
    Hi,

    Leider hat "Volume reparieren" nichts gebracht. Der bricht ab und sagt, es liegt ein schwerwiegender Fehler vor... ich solle eine Sicherungskopie machen und meine Festplatte formatieren.

    Und jetzt eine Frage:
    Kann ich eigentlich den Macbook über Firewire an meinen Mac Pro anschliessen...
    ...Dem Mac Pro über Systemeinstellungen sagen, er solle das Macbook als Startvolumen auswählen...
    ... und ihn dann quasi über den Mac Pro formatieren und neuinstallieren?

    Ich weiss, Ich weiss... einfach das Laufwerk im Macbook reparieren, aber das dauert mir zu lange (Es hieß 7 werktage) und ich bin beruflich die nächste Zeit auf den mobilen Helden angewiesen, daher muss ich die Mühle am besten heute noch zum laufen bringen. Danach geb ich den auch sofort ab.
     
    #12 FunkyPrince, 26.05.09
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.09
  13. Der Dirty

    Der Dirty Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    267
    Zieh doch einfach die wichtigen Daten usw. runter, CD rein, reboot von CD und dann die Option formatieren und installieren gewählt. Oder mit dem FPDP formatiert und dann frisch installiert. Is 'nee Sache von vielleicht 2h und das Teil läuft wieder. Du kannst auch die FW-Verbindung mit dem großen machen. Wenn du den "mobilen Helden" :) (gefällt mir) dann im Targetmode startest ( frag mich jetzt aber nicht wie:( ), dann erscheint er als externe Festplatte im Finder des Großen. Dann machst du dasselbe. Ich persönlich würde die erste Option wählen, aber nur, weil ich da weiß wie's geht und nicht nach irgendwelchen Tastaturkürzeln zum booten suchen muss. Aber ich denk mal unterm Strich kommt dasselbe raus.

    Gruß Dirty

    Achja, als Startvolumen auswählen wäre ganz schlecht. Das kannste nämlich nicht formatieren, weil da ja das System drüber läuft. ;)

    Nochmal achja, tschuldige ich hatte vergessen, dass dein Laufwerk im Eimer ist. Dann musst du nach Option 2 vorgehen. Ich schau mal nach dem Kürzel und melde mich dann nochmal.
     
  14. Der Dirty

    Der Dirty Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    267
    Da bin ich wieder. Ist in der Mac-Hilfe drin. Einfach das Macbook aus, Kabel zwischen die beiden und beim Booten des MBs 'T' gedrückt halten. Der große bleibt bei der Aktion natürlich an. Falls du es nochmal nachlesen willst, mach die Hilfe auf und tipp Firewire ein. Da ist dann im Suchergebnis ein Eintrag "Übertragen von Dateien zwischen Computern über FireWire". Da steht's nochmal drin.
     
  15. FunkyPrince

    FunkyPrince Gloster

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    63
    Hi Dirty...

    Vielen, vielen Dank für deine Hilfe.

    Ich habe inzwischen rausgefunden (durch den Mac- Techniker meines Vertrauens), dass meine Festplatte einen Schaden bekommen hat.

    Ich konnte z.B. auch nicht einfach einen Ordner rüberziehen... da immer die Gefahr bestand, dass der Prozess irgendwo hängen bleibt ("... Datei konnte weder gelesen noch geschrieben werden"). Ich musste Schritt für Schritt meine einzelnen Daten retten. Mühsame Arbeit, aber wie durch ein Wunder, sind meine wichtigsten Daten fast kaum auf dem beschädigten Teil der Platte.

    Daher klappte es anscheinend auch nicht mit dem reparieren des Volumes. Hatte den "mobilen Helden):cool: an meinen Mac Pro im FireWire- Modus laufen und auf diesem Wege das FPDP ausgeführt. Aber leider ohne Erfolg.

    Jetzt hab ich meine Daten geretten und gebe meine Macbook morgen in die Hände des Technikers. Dann bekomm ich eine neue Festplatte (Garantie) und das Laufwerk wird bei dieser gelegenheit auch ersetzt (Apple Care). Und in der Zwischenzeit mit dem Macbook von meinem Bruder fremd.

    Noch einmal... Vielen Dank. Es geht doch nichts über eine gut funktionierende Community:-D
     
  16. Der Dirty

    Der Dirty Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    267
    Schön dir eine Hilfe gewesen zu sein. Immerhin wissen wir jetzt beide, wie wir zwei Macs über Firewire verbinden und einen als externe Festplatte nutzen. Somit hatte ich ja auch was davon. ;)

    Dann hoffe ich mal, dass der kleine bald wieder auf dem Damm ist. Dann will ich aber 'nen gaaaanz zufriedenen Smiley sehen.

    Bis denne

    Dirty
     

Diese Seite empfehlen