1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

benutzerdaten bleiben auf Festplatte trotz "endgültig löschen" !

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von machenk, 02.01.08.

  1. machenk

    machenk Gast

    Hallo Forum,

    ich habe einen Benutzer gelöscht mit der Option "Benutzerdaten endgültig löschen". Trotzdem sind noch Daten von ihm auf der Festplatte. ?(

    Die Situation:
    Bei einem Benutzer gibt es das Problem dass sich bestimmte Anwendudungen nicht mehr starten lassen. ZB. sieht man im Programmordner GoogleEarth, jedoch ohne das passende Symbol davor. Stattdessen ist dort ein allgemeines Symbil für Programme. Starten kann man es auch nicht. Es passiert nichts wenn man einen doppelklick drauf macht. Da ich zu keiner Lösung komme und dieses Problem bei anderen Benutzern nicht besteht, habe ich den Benutzer gelöscht. Wenn ich einen neuen Benutzer anlege funktioniert bei dem alles bestens. Sobald jedoch dieser neue Benutzer den gleichen "Kurznamen" hat wie der alte mit den Problemen, tritt der Fehler wieder auf. Das bedeutet dass bei der Option "Benutzerordner endgültig löschen" vieleicht der Ordner endgültig gelöscht wird, es jedoch weiterhin Daten vom Benutzer auf der Festplatte exisitieren. Abgesehen davon dass ich das Sicherheitstechnisch bedenklich finde, ist es mir damit unmöglich wieder meinen alten Benutzer anzulegen ohne dessen Probleme wieder zubekommen.

    Weiss von Euch jemand wo sich diese verbleibenden Benutzerdaten befinden?

    Oder woran es liegen kann dass sich bei diesem einen manche Programme nicht starten lassen?

    Gruss Heinrich
     

Diese Seite empfehlen