1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Benötige Tipps zum Online Mac Kauf

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Elena S., 21.08.07.

  1. Elena S.

    Elena S. Gast

    ich hoffe ich bin mit meiner Frage hier richtig. (weiss nicht genau, wo ich sonst mein Anliegen verfassen kann

    Hallo, ich bin neu hier und bin auf der Suche nach einem guten, preiswerten Mac Book mit 2,0Ghz. ich denke, das würde doch ausreichen (für den normalen gebrauch)..oder?

    Da ich studiere habe ich gehört, dass ich dann bei bestimmten Onlineshops einen günstigeren Preis bekomme.
    Kennt jemand noch mehr Studentenshops wie Unimall.de oder Allmaxx.de, wo ich günstigere Preise als Studentin bekomme ?????


    Da ich dann auch Software für das Mac Book benötige, wäre es klasse wenn ihr mir vielleicht auch dafür Tips geben könntet ?!

    :-[ Helft mir bitte..Auch Erfahrungen sind gut, weil ich dann das erste mal über das Internet bestellen würde.
     
  2. Jumpy

    Jumpy Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    926
  3. webMac

    webMac Carola

    Dabei seit:
    30.01.09
    Beiträge:
    110
    schau mal da gibts im Forum schon Post dazu (einfach in der Suche oben eintippen).

    Zum Thema Studenten-Rabatte ist z.B. hier schon mal ein guter:

    http://www.apfeltalk.de/forum/wichtig-sch-ler-t166518.html


    würd' aber auch immer empfehlen wenn ein Shop bei dir in der Nähe ist das du da auf jeden Fall bei Gelegenheit mal vorbeischaust und dir ein Angebot machen lässt. Da kriegst du auch einen Studenten-Preis und kannst meistens noch Zubehör (z.B. Notebooktasche usw.) mit raushandeln... ;)
     
  4. alabamasun

    alabamasun Cripps Pink

    Dabei seit:
    04.02.05
    Beiträge:
    153
    Was Software angeht würde ich fürs Studium die kostenlose Bürosoftware http://de.openoffice.org/ erwähnen wollen. Sie ist kostenlos und steht dem Büroprogramm von Microsoft in nichts nach (meine Meinung).

    Das gute ist, das Du es bereits auf deiner Dose testen kannst, da es dieses auch für PC gibt.

    Sonst ist es sicher immer hilfreich zu sagen was Du benötigst und dann kann eventuell Alternativen nennen, die eventuell sogar kostenfrei sind.

    Gruss :)
     
  5. Notebooker123

    Notebooker123 Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.01.09
    Beiträge:
    311
    Worin besteht der Unterschied zum kostenpflichtigen Programm von MS?
     
  6. alabamasun

    alabamasun Cripps Pink

    Dabei seit:
    04.02.05
    Beiträge:
    153
    In der Regel besteht der Unterschied nur in einem Glaubenskrieg den ich hier nicht anfachen möchte.

    Wie gesagt ich finde Openoffice Super, es ist legal gratis zu beziehen. Microsoft kostet Geld, das ist einer der vielen Unterschiede und man muss ständig Updates ziehen...

    Openoffice kann sogar MS Office Dateien öffnen...

    Für jeden normalen Anwender reicht es in der Regel wirklich coll und ganz aus. Wie gesagt am besten ist es dieses selber zu testen, um zu sehen ob es wirklich nötig ist MS Office zu kaufen (meiner Meinung nach nicht nötig) und sich dann sein eigenes Urteil zu bilden.
     
  7. Notebooker123

    Notebooker123 Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.01.09
    Beiträge:
    311
    Ich meine das http://store.apple.com/de/product/TQ742LL/A?mco=MzE2OTkzMA Office 2008 für Mac - Standard Edition oder Office 2008 für Mac - Home and Student Edition .

    Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen den Beiden......haben ja beide dasselbe darin nur dass das eine einiges mehr kostet?

    Kann das openoffice sogar mehr?
     
  8. alabamasun

    alabamasun Cripps Pink

    Dabei seit:
    04.02.05
    Beiträge:
    153
    Hier die Unterschiede, es ist eben nicht das selbe:
    http://www.microsoft.com/germany/mac/products/Office2008/shop-now.mspx

    Wenn Du aber wirklich MS Office kaufen willst, dann reicht in der Regel als Privat Person immer die "Office 2008 für Mac Home and Student Edition", sprich günstigste Version.

    Denn die Option "Unterstützung von Microsoft Server Exchange" benutzt Du und kein anderer Privatmensch. Dieses ist eine Option die Firmen in der Regel einsetzen, auch auf meiner Arbeit wird ein MS Exchange Server eingesetzt für unsere Mail Accounts.
    Mehr Infos hierzu beispielsweise auch unter:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Exchange_Server

    Bei der teuren Version ist "Microsoft Expression Media" dabei, dieses ist eine Software um Homepages zu gestalten (ehmaliger Name Frontpage). Ich kanns dir nicht empfehlen, meine Seiten Programmiere ich immer ohne Software, dann ist der Code rein und es ist ja klar das MS versucht seinen IE am besten zu unterstützen. ;)

    Bei OpenOffice ist folgendes dabei, siehe:
    http://de.openoffice.org/

    MS Word >> heißt bei OpenOffice "Writer"
    MS Excel >> heißt bei OpenOffice "Calc"
    MS PowerPoint >> heißt bei OpenOffice "Impress"
    MS Entourage >> gibts nicht bei OpenOffice, aber dafür hast Du ja Apple Mail
    MS Access (nicht im kleinsten Office Paket dabei) >> heißt bei OpenOffice "Base"

    Wüßte ich kein vergleichbares MS Produkt >> heißt bei OpenOffice "Math" (Um mathematische Formeln auf Papier zu bringen...)

    MS Visio (kein bestandteil von Office, muss man extra bezahlen) >> heißt bei OpenOffice "Draw"

    Wie gesagt MS Office kennst du ja sicher, dann teste doch mal OpenOffice, nur du kannst zum Schluß beurteilen ob es dir besser gefällt.
     
  9. Notebooker123

    Notebooker123 Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.01.09
    Beiträge:
    311
    Hmm.
    Bei dem Mac - Standard und dem Mac - Special sehe ich aber kein MS Acces im Lieferumfang?
    Müsste ab und zu mathematische Formeln aufschreiben....gibt es für das Produkt kein Plugin oder kann ich MS Office Mac + OpenOffice Math installieren. Also dieses Programm einzeln ohne die ganzen Openoffice Apps.

    Habe derzeit noch MS Publisher auf einem älteren Gerät installiert. Ist dies dann nur bei der Special Version unter dem Namen Microsoft Expression Media enthalten?
     
  10. alabamasun

    alabamasun Cripps Pink

    Dabei seit:
    04.02.05
    Beiträge:
    153
    MS Access gibt es ja auch nicht für Word, nur für PC. Deshalb hab ich mich falsch ausgedruckt.

    Bei OpenOffice gibt es aber so eine Alternative und brauchst DU wirklich Datenbanken, das brauchen normale Leute in der Regel nicht. :innocent:

    Du kannst in Word schwer Formeln schreiben, da stößt Du schnell an seine Grenzen. Deshalb gibt es aber wie gesagt das OpenOffice Programm. Beispiel Screenshot:
    http://de.openoffice.org/product/images/MATH_1.png

    Writer (von OpenOffice vergleichbar mit Word):
    http://ooo42.org/bilder/screenshots/mac-230/ooo42-openoffice-2.3.0-mac-bild03.png

    Calc (von OpenOffice vergleichbar mit Excel):
    http://ooo42.org/bilder/screenshots/mac-230/ooo42-openoffice-2.3.0-mac-bild07.png

    Mehr Screenshots von OpenOffice unter Mac:
    http://ooo42.org/screenshots-ooo-230-mac.html

    MS Publisher gibt es wie Access meines erachtens auch nicht für Mac und MS Expression Media ist eher ein Nachfolger von FrontPage (zum Homepagebauen). Falls ich nun was falsches sage, es belere mich bitte einer eines besseren. :)

    Machen wir es ganz einfach, wenn Du lieber zahlen willst als kostenfreie sehr gute OpenSource Software zu nutzen, es hinter dich niemand, dann kauf MS Office oder falls Du die Windows Lizenzen hast, kauf dir einfach Parallels und betreibe Sie im Virtuellen Windows. Mehr hierzu http://www.parallels.com/de/desktop?gclid=CLPlg9GhyJgCFQxMtAodlzNS0w (Lizenz geht bei ca. 50 Euro los, Quelle guenstiger.de) oder betreibe BootCamp (kostenfrei beim aktuellen Mac Betriebssystem dabei) für mit Windows, viel Spaß.
     
  11. voki

    voki Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    396
    Tatsächlich gibt es eine ganze Reihe von guten Gründen, ein MS-Office-Produkt zu nutzen. Ein Beispiel ist genau eben dieses Access. Wenn das eigene Unternehmen (in dem man z. B. als stinknormaler Angestellter seine Brötchen verdient) mit Access unterwegs ist, dann muss man eben dieses Produkt auch Zuhause verwenden, damit die heimische Arbeit eben ohne große Kompatibilitätsprobleme verwendbar ist.

    Kompatibilität ist ohnehin das Hauptargument. Ich setze für private Zwecke nun iWork und Pages ein, verrichte die "dienstlichen" Tätigkeiten Zuhause jedoch mit den Office-Produkten ... und das ist auch gut so. ;) Die Vorgehensweise ist genau so, wie im vorhergehenden Post beschrieben. Parallels und Vista (geht auch XP) und dann Access für Windows. Die Word-Version ist aber das neue Office-for-Mac, damit ich irgendwie wenigstens hier auch ansatzweise look-and-feel des Mac habe. Läuft erstaunlich prima.
     
  12. alabamasun

    alabamasun Cripps Pink

    Dabei seit:
    04.02.05
    Beiträge:
    153
    @voki
    Wo du recht hast, hast du recht. ;)

    Wenn er aber eventuell kein Access benötigt dann denke ich wird es OpenOffice auch machen. Wie oben bereits erklärt ist es eher ein Glaubenskrieg. Auf der Arbeit nutze ich MS Office, ist eben da, was solls!

    iWork ist auch nicht schlecht, besonders Keynote ist ja meilensteile besser als Powerpoint. :p

    Wie in meinem letzten Beitrag schon erwähnt bzw. auch von dir nun auch, ist Parallels sicher keine verkehrte Wahl, falls er wirklich Access benötigt.

    Lassen wir uns mal überraschen was er demnächst nutzen wird, wenn er es uns dann verrät. :cool:
     

Diese Seite empfehlen