1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beamer-Kauf f}r Mac

Dieses Thema im Forum "Sonstige" wurde erstellt von philippjosefric, 16.01.06.

  1. Hallo Apfelverein!
    Ich m|chte f}r meinen Mac G4 einen Beamer kaufen.
    Worauf muß ich achten, damit der auch funktioniert?
    Habe einmal einen Beamer probiert, der ist nicht gegangen, da h{tte ich irgend einen Adapter ben|tigt.

    Ich Suche einen Beamer f}r den privaten Gebrauch, sicherlich nicht allzuviele Betriebsstunden, f}r nur hin und wieder ein Heimkino-Abend in privater Runde.

    Da ich haupts{chlich Linux-Anwender bin, w{re Linux-kompatibilit{t nicht schlecht, wenngleich nicht ungbedingt n|tig.

    Hat Jemand Tips f}r mich bereit?


    Danke
    Philipp
     
  2. patz

    patz Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    822
    Ein Beamer wird in der Regel an den DVI- oder VGA-Anschluss angeschlossen und wird wie ein Monitor erkannt und braucht daher keine extra Treiber und funktioniert mit jedem Betriebssystem. Ich kann dir den BenQ PB6210 empfehlen, der verrichtet hier sehr gute Dienste ;)
     
  3. shughart

    shughart Gast

    Hi,

    eigentlich spielt es genau garkeine Rolle, was du für einen Beamer verwendest. Erkannt werden fast alle Geräte von MacOSX automatisch, und die Synchronisation funktioniert dann einwandfrei.

    Wenn du ein iBook hast, brauchst du den Adapter von miniDVI auf VGA, ansonsten nix.

    Allerdings kannst du den 2. Monitor (in dem Falle den Beamer) nur mit 1024x768 Auflösung fahren. Was sich allerdings mit einem Tool, was auf heise.de vorgestellt wurde hochreizen lässt - auf eigene Gefahr. Den Namen kann ich dir allerdings nicht mehr nennen... sorry.

    Achte beim Beamerkauf einfach darauf, dass die Bildschärfe stimmt und sich auch an den Untergrund anpassen lässt.
     
  4. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Der "Screen spanning doctor" macht das Bild auf dem externen Monitor/Beamer größer
     
  5. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.481
    Da gibt es doch was neues von Samsung (sehr maclike).
    Keine Gewähr,ob der am Mac funktioniert.
     
    #5 marcozingel, 16.01.06
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.06
  6. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    benq kann ich auch empfehlen. den benq 6240 habe ich vor 3 monaten verbaut und liefert ein phantastisches bild
     
  7. Vogtlander

    Vogtlander Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    13.04.05
    Beiträge:
    102
    Also, jeder Beamer funktioniert. Ich würde achten auf: Geräuschentwicklung, ein Zoomobjektiv und wenn du Filme schauen möchtest einen 16:9 Chip.
    Ich habe einen Panasonic, bin zufrieden, würde mich vielleicht heute aber für einen DLP Projektor entscheiden
     

Diese Seite empfehlen