1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

batterie ist tot

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von bergersepp, 07.03.06.

  1. bergersepp

    bergersepp Gast

    ich habe mein powerbook G4 (ein halbes jahr alt) ca. einen monat unbenützt liegen lassen. die batterie war darauf hin komplett leer. wenn ich das netzteil an das gerät anschliesse wird die batterie aber nicht mehr geladen, sondern bleibt bei null bis 1% ladestatus (restdauer zum aufladen ca. 280std.).
    ist die batterie komplett im eimer oder besteht die möglichkeit sie noch einmal zum zum leben zu erwecken?
    danke für eure tipps!
     
  2. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    wie isses denn, wenn Du unten den kleinen, grauen knopf drückst?
    er gibt den zustand des akkus an.
    ich frage das, weil es sein könnte, daß die ladesoftware spinnt.
     
  3. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Willkommen erstmal hier im Forum.

    Wie lange hast du versucht das PowerBook aufzuladen?
     
  4. SirHenry

    SirHenry Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    329
    Also ich hatte sowas zum Glück noch nicht bei meinem neuen Powerbook (wär' ja auch noch schöner, jetzt, wo es gerade mal 2 Wochen alt ist), aber bei meinem Windows-Notebook hatte ich einmal exakt dasselbe Problem. Ich habe es damals zu einem Computerladen bei uns in der Nähe, der sich auf Notebooks spezialisiert hat, gebracht, und die haben erst sogar noch irgendwie versucht den Akku zu reparieren (keine Ahnung wie die das gemacht haben), aber das hat auch leider nicht wirklich geklappt und deshalb musste ich mir darauf hin einen neuen Akku kaufen. Zum Glück kostet der Powerbook-Akku nur halb so viel, wie ich damals berappen musste, da ist das ja noch zu verkraften, auch wenn es ärgerlich ist.
     
  5. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    er muss glaub ich nichts für bezahlen, weil es noch in die Garantiezeit fällt. Da gehört der Akku ja eigentlich zu, oder? Von daher sollte dann auch ein neuer Akku für ihn bei Apple drin sein. Also am besten mal beim Support anrufen und sich einen neuen Akku zuschicken lassen.
     
  6. SirHenry

    SirHenry Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    329
    Akku ist doch ein Verschleißteil, oder? Die bekommt man doch nicht auf Garantie ersetzt...
    Außerdem war es doch sein eigener Fehler, Tiefenladung bekommt keinem Akku gut.
     
  7. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    und wieso wurde das umfangreiche Akku-Austauschprogramm von Apple dann mitte 2005 durchgeführt?!
    Außerdem werden die Batterien der iPods ohne Anstand ausgetauscht, wenn diese nur ein paar Schwächen aufweisen. Ich kann mich auch an Fälle erinnern, wo Powerbooks das gleiche Problem hatten, dass der Akku merkwürdig viel Strom verloren hatte in zu kurzer Zeit. Fiel trotzdem alles unter die Garantie. Es würde mich doch stark wundern, wenn sich Apple nun verschließen sollte dagegen. Das würde für mich keinen Sinn machen, da bei einem Freund von mir 4 mal der Akku von seinem nano gewechselt wurde, nur weil dieser angeblich zu schnell Energie verliert...
     
  8. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Auf dem Akku ist ein Jahr Herstellergarantie. Hält der Akku weniger als eine Stunde wird er von Apple zurück genommen und du kriegst einen neuen. Also keine Zeit verschwenden sondern direkt mal bei Apple reklamieren oder zum Apple Hänlder deines Vertrauens düsen.

    Ich weiss das deshalb, weil ich unter anderem deshalb bei meinem Apple Dealer war. Leider ist mein Akku zu gut und zu alt um umgetauscht zu werden.. ist und bleibt ein Verschleissteil. Früher oder später geht das Ding in die Fritten. Aber im ersten Jahr sollten schon 90% der Power zur Verfügung stehen.

    Gruß
    Alfisto
     
  9. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    Ich denke auch, daß es ein Fall für Garantie/Kulanz ist :)
     
  10. bergersepp

    bergersepp Gast

    ich habe gestern bei apple angerufen und ihnen mein problem erklärt.
    der ausserordentlich freundliche herr hat mir gleich gesagt, dass die batterie kostenlos ausgetauscht wird. die tatsache, dass meine dummheit den akku vernichtet hat, war kein thema.
    da der nächste apple store 100km von mir entfernt ist, hat man mir sogar noch angeboten, dass ein servicemitarbeiter von apple zu mir kommt und sich die sache vor ort anschaut - auch kostenlos.
    ich bin dann aber selbst zum store gefahren und habe dort innerhalb von 10 minuten eine neue batterie bekommen.
    fazit: aplle = super produkt + super service
     
  11. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    Na also, geht doch :)
     
  12. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Sauber! Hätte mich auch echt gewundert wenn die sich angestellt hätten... Support ist ja bei Apple nicht der schlechteste! :)
     

Diese Seite empfehlen