1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Band möchte Albumkritik...

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von newmacuser24, 26.09.06.

  1. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Hallo!

    Dieser Thread richtet sich an alle, die gerne Musik von noch relativ unbekannten Bands hören und dazu gerne eine Kritik schreiben möchten.
    Die Band "Panalog" hat vor kurzem ein Album unter dem Titel "New Silence" veröffentlicht. Wir (die Musiker) versuchen aktuell für unsere Musik einen Interessentenkreis aufzubauen und daher kam mir spontan die Idee, hier mal im Forum Leute zu suchen, die sich unsere Musik gerne mal anhören möchten.
    Und so gehts...
    Wir machen Musik im Stil Rock/Progressive Rock. Man findet uns leicht im Internet auf www.panalog-music.com - weiters auf der myspace-Seite unter www.myspace.com/panalog. Auf letzterer gibt es schon mal zwei Titel zum Probehören.
    Mehr Titel vom aktuellen Album gibt es hier: http://music.podshow.com/music/listeners/searchResults.php?SearchString=panalog&go2=Search+Keywords
    Die Kritiken bitte einfach hier posten...
    Bitte aber nur ernstgemeinte Antworten und nicht einfach: "Das ist Mist!" oder so, denn wenn es schon Mist sein soll, dann bitte beschreiben warum. Denn schließlich wollen wir dabei noch etwas lernen!
    Unter den ausführlichsten Kritiken haben wir beschlossen ein paar CDs zu verlosen.
    Wir würden uns über eine Teilnahme sehr freuen und bedanken uns zumindest schon einmal für das Lesen dieses Textes!

    mfg
     
  2. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Finde die Idee, Kritik zu erbitten, mutig, aber sehr gut. Werde mich demnächst mal reinhören und meine beinharte, aber möglichst konstruktive Kritik bei nächster Gelegenheit posten. :p

    Bin schon neugierig
    Daniel
     
  3. raketenmann

    raketenmann Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    30.12.03
    Beiträge:
    335
    Als alter DT, Porcupine, Riverside und Opeth Fan sage ich: Daumen hoch.
    Hier und da scheinen sich Gitarren und Keys nicht ganz abgesprochen zu haben, wer mal die Füße still hält. Das ist bei Keyboardern aber immer so; was indes nicht heißen soll, dass man das übersehen sollte.
    Erfrischend ist, dass der Sänger tatsächlich singen kann und nicht übt, was er nicht kann. Allerdings ist der Gesang etwas eintönig, wenn auch gut. Mal öfter mit zweiter Stimme werkeln vielleicht.
    Die Übergänge zu den Solo-Keyboard Teilen im zweiten Song find ich etwas wirsch.
    Oh, der Bassmann ist ein guter Junge!
    Das Schlagzeug könnte, wenn ihr schon von Prog sprecht, hie und da mal was Erfrischendes einstreuen. Das kann man auch übertreiben, wie man bei dem nervtötenden DT-Trommler immer erleben muss, aber ab und zu ... naja, weniger ist ja oft mehr. Ich mag halt so gern Ride-HiHat-Splash-Geschichten und die vermiss ich da etwas. Der sehr simple Triolen-Break über die Toms bleibt komischerweise im Hirn kleben, was ihn als sehr gut ausweist, obwohl er doch einfach ist.
    Ihr findet meine Kritik wirr? Ich schreibs beim Hören, also kommt mir nicht so.

    So, genug. Hoffe, Ihr habt Euch das so vorgestellt.
    Ihr braucht mir keine CD zu schicken, aber wenn Ihr schon so forsch seid, hier Kritiken zu ordern, biete ich als Designer mit Diplom forsch an, Euer Cover bei der nächsten Platte zu machen. Das gegebene find ich nämlich oll.

    Grüße.
     
    Dante101 gefällt das.
  4. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Rakentenmann: Ich nehme jetzt Deine Rezension als meine an und habe dem nichts hinzuzufügen, obwohl es insgesamt nicht (mehr) ganz meine Musikrichtung ist.

    newmacuser24: Klingt echt ganz gut. Weiter so.

    LG
    Daniel
     
  5. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    @ raketenmann:
    Danke für deine Kritik. Wie du selbst festgestellt hast, etwas wirr, aber man kann sich darunter etwas vorstellen und daher voll OK! :)
    Wenns mit dem Album einen Durchbruch und keinen Zusammenbruch gibt, komme ich auf dein Angebot mit dem Albumcover zurück und das sag ich jetzt nicht nur so.

    @ Dante101:
    Dank auch dir, dass du reingehört hast und dich der Meinung vom raketenmann anschließt...
     
  6. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Ganz schnell 'n Producer suchen. Die Ideen sind da aber die Ausführung ist fade. Da muss viel mehr Pep rein. Mal bei "Dave Matthews Band" reinhören und lernen.
     
  7. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    @Kernelpanik:
    Hallo und danke für deinen Kommentar!Hast du auch bei music.podshow.com reingehört? Producer hätten wir und fade hab ich auch noch nicht gehört, aber jedenfalls danke für deinen Tip und die "Dave Matthews Band" werd ich gleich mal begutachten...
     
  8. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    New Silence ist intressant. Das Gittarensolo hat ein wenig Steve Vai Farbe. In diesem Zusammenhang mal "Steve Vai Firegarden" reinhören! Doch etwas wesentliches fehlt irgendwie. Ich glaube es liegt in der Rythemsektion oder der Mix. ist nicht optimal. Wie auch immer: arbeitet weiter daran. Hat Zukunft.
     
  9. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Danke! Als Gitarrist und grosser Steve-Vai Fan freut mich das, wenn man etwas raushört. Ist auch wohl irgendwie Geschmacksache, aber genau das macht es aus und deshalb freuen mich alle Kommentare, mögen sie auch noch so kritisch sein.
    Deshalb vielen, vielen Dank für deine konstruktive Kritik.
     
  10. jutaro

    jutaro Gast

    Ich finde es recht gut. Hat auf jeden fall zukunft.
    Am besten finde ich Crumbling und Metamorphosis.
    Garnicht gefällt mir The land und New silence. Da fehlt was, was weiss ich nicht aber irgentwas fehlt.
    Shadow ist gut obwohl mir das ende nicht so gefällt.

    Kann man die songs irgentwo bekommen? Oder muss ich warten bis ich mir die im iTunes kaufen kann:) .

    Gruss
    Jutaro
     
  11. Salzi

    Salzi Prinzenapfel

    Dabei seit:
    29.08.06
    Beiträge:
    555
    ich schliesse mich Jutaro an. Finde die Musik im grossen und ganzen sehr gelungen. Metamorphosis gefällt mir eindeutig am Besten. Wobei The land mir nicht wirklich zusagt.
     
  12. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Muss auch sagen, dass sich das wirklich hören lassen kann. Manchmal zwar ein wenig eintönig, weil es doch sehr oft sehr ähnlich ist, aber ganz gut. Erinnert mich persönlich allerdings eher an HIM, denn an Dream Theater, aber das ist, sorry, auch 'ne andere Liga. Nur ist Dream Theater sehr anstrengend zu hören und man muss Lust drauf haben, das von euch lässt sich auch gut nebenher anhören. An manchen Stellen klingt es allerdings ein klein wenig angestrengt, sprich: man hört, dass man es unbedingt so machen wollte, dass es passt, falls ihr wisst, was ich meine. So wie bei dem ganzen Nu-Metal-Schiet der da vor 3-4 Jahren mal aktuell war.
    Aber wie gesagt, insgesamt sehr gut. Bisschen Feinschliff noch und gut. Homepage-Startseite sieht ja schon ganz gut aus;)
     
  13. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    ich lass auch noch etwas von meiner Kritik da :)

    Also erstmal zu den Dingen, was mir aufgefallen ist:
    also der Einstieg in New Silence ist etwas unvermittelt... ich weiss nun nicht ob es an der abgeschnittenen Version liegt... aber die Version die ich gehört hatte stieg schon halb im Song ein.
    Dann war New Silence wirklich etwas fade. Also Instrumente etc. passen zueinander aber es wird zu wenig variiert und dadurch kommt der eintönige Beigeschmack würde ich behaupten. Entweder muss der Text etwas ausgekleidet werden oder mit den Pausen variieren oder so.
    Dann gefiel mir bei New Silence auf jeden Fall der Bass sehr gut!
    Und ich denke The Land hat das was New Silence nicht hat nämlich etwas Dramatik und irgendwie den roten Faden. Wie schon gesagt wurde, würde ich bei the Land versuchen das Keyboard und die Gitarre mehr von einander zu trennen. Das Keyboard müsste einfach an einigen Stellen einfach nur aussetzen.
    Sonst gefällt mir die Musik ganz gut :)

    Viel Glück und Erfolg!
     
  14. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Vielen, vielen Dank für die konstruktiven Kritiken. Ich denke man sollte zum Probehören eher die Songs auf music.podshow.com wählen, da die von der Qualität her besser sind. Das mit New Silence ist so ne Sache. Am Album hat der Song nämlich noch ein extra Intro und wirkt insgesamt dann ganz anders.
    Naja, wie Dream Theatre wollen wir auch nicht klingen, aber ich versuche dennoch noch meine Gitarrenkünste auszubauen.
    Wer Lust hat, kann gerne auf www.youtube.com ein Video mit Gitarrensolo von uns ansehen. Einfach nach panalog suchen...

    mfg
     
  15. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
  16. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Eine Mitteilung in eigener Sache: Soeben habe ich erfahren, dass das Album im iTunes Store erschienen ist! VIELEN, VIELEN DANK nochmal für die konstruktiven Kritiken!
    mfg
     
  17. Delmar

    Delmar Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.02.04
    Beiträge:
    330
    Herzlichen Glückwunsch.

    Aber auch ich möchte meine Kritik noch äußern: Im Prinzip haben meine Vorredner schon vieles, was mir beim ersten Hören aufgefallen ist, gesagt. Eine Verwandtschaft zu Dream Theater ist mir als erstes aufgefallen - wohl auf Grund der teilweise sehr dominanten Keyboard Parts.

    Wie raketenmann bereits erwähnt hat - und hier erkennt man den echten (und verwöhnten) Porcupine Tree Fan - würde ich mir stellenweise die Drums mehr in den Vordergrund und abwechslungsreicher Wünschen - die Drums haben bei Progressiv-Rock meiner Meinung nach eine sehr große Bedeutung. Euer Drummer geht leider etwas unter. Der Tipp mit der Dave Matthews Band ist hier mit Sicherheit richtig.

    Die Stimme hat leider nichts Außergewöhnliches /Interessantes. Die Stimme ist meiner Meinung nach aber auch bei Dream Theater der schwächste Part - wobei ich nicht sagen möchte, dass Euer Sänger schlecht singt, auf keinen Fall. Die Variationen auch mal in die höheren Bereiche der Tonleiter vorzustoßen passen. Führt man sich aber mal die Stimmen von Tool, Porcupine Tree oder Oceansize vor Augen (Ohren), so hat man hier doch schon mit Ausnahme-Stimmen zu tun. Manchmal hat man das Gefühl, dass er (Euer Sänger) irgendwie noch nicht richtig frei ist, was das Gesangliche angeht - als ob noch ein Deckel oben drauf liegt.

    Die Qualität auf music.podshow.com lässt auch schon einiges Gutes vermuten - wobei mir hier auch noch das Knackige fehlt. Ich liebe einfach die Brillanz von Porcupine Tree oder der Dave Matthews Band - vielleicht auch hier noch mal reinhören.

    Der Goove-Part bei Crumbling gefällt mir sehr gut - sehr frisch. :-D

    Jetzt hatte ich glaube ich nur Negatives zu berichten, oder?! Sollte aber nicht so rüberkommen. Ich denke, Ihr werdet Euer Ding schon machen.


    In diesem Sinne ...
     
  18. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Ach... kennt jemand von Euch Scott Henderson mit seiner Band TrivalTech?
     
  19. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Nö, also kannte ich bis jetzt nicht! Habs gleich mal gegoogelt und die Band, die du meinst heißt Tribal Tech, oder? Im iTunes Store gabs auch ein paar Samples. Also, finde die klingen ein wenig nach Chick Corea Electric Band. Besonders beim Schlagzeug muss ich immer an Dave Weckl denken. Jedenfalls nicht schlecht! Danke für den Tip!
     
  20. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Ich finde die Musik recht vielversprechend, allerdings hat für mich die Singstimme zu wenig Kraft, eventuell hilft hier ein wenig mehr Hall oder Chorus auf der Gesangsspur, um gerade in den hohen Stimmlagen den Gesang wieder in der Vordergrund zu rücken (so wie in der Ballade »meta«, etwa). Das Schlagzeug macht Spaß, könnte aber auch ein wenig mehr Raum vertragen, da es sehr matt und mittig klingt.

    Wirklich schwierig finde ich den Namen der Band, da ich denke, dass solche reinen Kunstbegriffe (inzwischen) zu sehr polarisieren und wenig kreativ erscheinen und darüberhinaus auch schwerer zu merken sind.

    Viel Erfolg, weiterhin!
     

Diese Seite empfehlen