1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bamboo Wacom

Dieses Thema im Forum "Tastatur, Maus & Tablett" wurde erstellt von mschoening, 04.07.07.

  1. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Hi,
    ich bin hier gerade bei Gravis und möchte mir das Bamboo Wacom Tablet kaufen. Ist das Tablet überhaupt für Illustrator (oder Freehand) geeignet? Es geht mir hauptsächlich um Illustrationen und nur wenig um Photobearbeitung (also etwas wie das Wacom Graphier fällt weg).

    Was meint ihr?

    Thanks,:-D
     
  2. insanity

    insanity Klarapfel

    Dabei seit:
    06.07.06
    Beiträge:
    277
    Auszug auf der Wacom Webseite:

    Was ist Bamboo und was kann ich damit machen?

    Bamboo ist das ideale Stifttablett für handschriftliche Eingaben, zum Skizzieren und Markieren sowie Navigieren in Computeranwendungen. Bamboo bietet Ihnen den Zugriff auf die erweiterten Stiftfunktionen in Microsoft Vista, dem 2007 Microsoft Office System oder Mac OS. So eröffnet das Stifttablett eine völlig neue Art, mit Ihrem Computer umzugehen. Bamboo erlaubt es, Dokumente oder E-Mails eine persönliche Note zu geben und sie dadurch deutlich wirkungsvoller und unverwechselbarer zu gestalten. Es bietet zudem einen einfacheren, natürlicheren Weg, durch Dokumente, Verzeichnisse oder das Internet zu navigieren.
     
  3. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Danke,
    lesen kann ich auch! Ich will wissen ob ich damit NICHT mit Illustrator Illustrationen anfertigen kann! Der rest ist mir egal!
     
  4. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Wenn jemand Erfahrung damit hat wäre es nett wenn sich jemand meldet. Ich war jetzt auf der Internetseite, daraus wird aber nur ersichtlich, dass man damit Notizen und Skizzen machen kann. Wie oben schon gepostet wurde.

    Eignet sich es auch für hochwertigere Illustrationen? etc.?
     
  5. insanity

    insanity Klarapfel

    Dabei seit:
    06.07.06
    Beiträge:
    277
    sorry ich kann dir auch nur sagen das es eben nen ganz normales grafik tablet ist und feierabend, theoretisch kannst du damit alles machen was du auch mit deiner maus machen kannst, nur das es angenehmer ist mit dem tablet.
     
    mschoening und gnu gefällt das.
  6. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    wenn dir schon bei gravis kein verkäufer weiterhelfen kann, dann bestell's doch einfach online und gut. in ein paar tagen kannst du's dann testen und zur not, bei nichtgefallen, wieder zurückschicken...

    lg, andi
     
  7. insanity

    insanity Klarapfel

    Dabei seit:
    06.07.06
    Beiträge:
    277
  8. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Hi,
    also jetzt bin ich schlauer als vorher.
    Das Bamboo so wie das Graphire sind für Illustrationen und Corel Painter leider nicht zu gebrauchen. Habe mir jetzt von Wacom das A5 irgendwas gekauft. Leider auch ein bisschen teurer 339€.
    Vielleicht schreibe ich einen Bericht.

    Thanks troztdem für die ganzen Infos.
     
  9. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Ist das dieses ganz kleine Dings? Wenn ja, meine ich mich zu erinnern das das gar nicht mit'm Mac läuft!? Allerdings ist es dann fraglich warum's bei Gravis abhängt :).

    Ansonsten, ja, ich bediene schon seit Jahren meine Rechner - nicht nur beim Gestalten - mit Stiftabletten :) und möchte nichts anderes mehr haben.
    Ich krieg zudem schnell 'n Krampf in der Hand wenn ich länger mit ner Maus arbeiten muss, 'n Stift hält man viel lockerer und ergonomischer in der Hand, und muß ihn (ja nach Fähigkeit) nicht mal beim Schreiben aus der Hand legen.
    Auch in Vektorapplikationen macht das durchaus Sinn (Illu unterstützt sogar seit langem zB. die Druckempfindlichkeit von Wacom-Tabeletts beim Pinselwerkzeug).
    Der größte Hit ist allerdings die absolute Positionierbarkeit des Mauszeigers: Ein Punkt auf dem Tablett (wenn so eingestellt) entspricht immer dem gleichen Punkt auf dem Bildschirm.

    PS: Da war ich zu langsam ... aber gute Entscheidung :).
     
  10. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    gibts denn da überhaupt einen unterschied. zum beispiel zwischen intuos 3 und Bamboo?

    was ist da anders?
     
  11. andi*h

    andi*h Gast

    der stift vom bamboo hat schonmal nur 512 druckpunkte, der vom intuos3 (zumindest vom a5 wide) hat 1024, die zeichenfläche ist auch ein sehr entscheidener unterschied...

    mehr fällt mir zwar auf die schnelle nicht ein, ich kann mir aber gut vorstellen, daß es da noch ein paar weitere unterschiede gibt ;)

    lg, andi
     
  12. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369

    Neee, das ist das Volito2. Ist aber auch (wie Bamboo und Graphire4) ein A6-Tablet.

    *J*
     
  13. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    und was ist denn nun anders... ausser dass es schwarz ist... ?
     
  14. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Und die Frage ging doch gleich an... wen???

    *J*
     
  15. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Also das Bamboo hat nur ungf. 500 Druckpunkte und keinen Neigungswinkel. Das teurere fuer 340€ schon!
     
  16. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    mmh.. und was bringts denn? da kann man ja gleich ein intus kaufen...
     
  17. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Außer dem Volito sind alle Mac-tauglich. Und damit auch für Illu zu verwenden. Logisc, dass die teureren mehr funktionen haben, oder? Ob man Neigungssensor haben möchte oder nicht, ist ja nur eine Geschmascksfrage. Ich brauch das nicht. Hatte mal so eins, das hat mich völlig Wahnsinnig gemacht!
    Auch ob man 1024 Druckempfiondlichkeitsstufen benötigt, weiß ich nicht sicher. Alles Geschmackssache.

    Joey23
     
  18. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
  19. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Die Überschrift passt, aber meine Frage ist ein bisschen anders: Wie sieht es mit der Kompatibilität des Wacom Bamboo mit Photoshop CS3 aus?

    Es geht mir weniger um Malerei und nur ein bisschen um Handschrift-Krams, die Hauptsache ist für mich Fotobearbeitung, d.h. wie die Druckempfindlichkeit funktioniert z.B.... das wäre sehr wichtig, vielleicht hat einer von euch ja bereits die Kombination Bamboo+CS3 am Laufen und kann mir sagen, ob es reibungslos geht mit den verschiedenen Werkzeuggrößen etc.

    Das andere, was ich mir noch nicht vorstellen kann ist, wie die Tablett-Fläche auf den Bildschirm umgesetzt wird. Steht die Arbeitsfläche für den kompletten Bildschirm, wenn ich es als Maus benutze?
     
  20. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Es sind typischerweise zwei Modi möglich: Absolute und relative Positionierung.
    Bei ersterer, der absoluten, entspricht ein Punkt auf dem Tablett immer dem gleichen Punkt auf dem Bildschirm.
    Bei der relativen Positionierung verhält sich das Ganze wie eine Maus: Du kannst das Werkzeug (Griffel, Maus) vom Tablett abheben und an anderer Stelle wieder aufsetzen, ohne das sich der Mauszeiger bewegt.

    Zur ersten Frage kann ich Mangels Vorhandensein des genannten Modells keine Auskunft geben.
     

Diese Seite empfehlen