1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Baldiger Umsteiger auf Apple sucht Antworten

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von cbruechner, 29.06.09.

  1. cbruechner

    cbruechner Granny Smith

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    12
    Hallo liebe Gemeinde.

    Nach sehr langer Zeit habe ich mich nun endlich entschlossen so langsam aber sich auf Apple umzusteigen.
    Den Anfang werde ich in den nächsten Tagen über Apple On Campus mit einem MacBook Pro 13'' machen.
    Doch das ist für meine Fragen eher nebensächlich, denn diese betreffen OS X im Allgemeinen.
    Zur Zeit habe ich also noch einen PC zu Hause und habe soweit meine ganzen Daten auf einer 2,5'' externen HDD gesichert (Musik, Dokumente, Filme, usw.).
    In der Zwischenzeit habe ich mir auch schon so einige Filmchen auf der Apple Seite im Internet angeschaut und ich muss sagen, ich freue mich so sehr auf mein MacBook!

    Nun aber zur ersten und für mich bis jetzt wichtigsten Frage, die den Finder bzw. die HDD betrifft...
    Wenn der Finder offen ist, gibt es auf der linken Seite die Symbolleiste (Geräte, Freigaben, Orte und Suchen).
    Unter "Orte" findet man seinen persönlichen Ordner der den Anmeldenamen trägt. Darin sind einige Unterordner enthalten (z.B. Filme, Musik, Dokumente, usw.).
    Soll ich meine Daten, die im Moment auf der externen HDD liegen in diesen Ordnern verteilen?
    Habe dann nur ich Zugriff auf die Daten und kein Anderer der das Recht hat sich am MacBook anzumelden?
    Unter Windows hatte ich auf meiner HDD eben verschiedene Partitionen angelegt. Eine enthält nur MP3s, die andere nur Filme und die letzte nur Dokumente.
    Könnte ich denn auch im Finder unter Geräte auf der Macintosh HD verschiedene Ordner anlegen um die Ähnlichkeite zu Partitionen unter Windows herzustellen? Hätten dann alle, die das Recht haben sich am MacBook anzumelden, auch Zugriff auf die Dateien?

    Ich hoffe ihr könnt mir folgen und versteht was ich gern wissen würde.
    Auf zahlreiche, nützliche und hilfreiche Antworten freue ich mich schon.

    P.S.
    Ich bin auch immer froh, wenn ich vom ein oder anderen noch einen Link (außer das Forum hier) bekomme, der mir als zukünftiger Umsteiger durch lesen das Leben leichter macht.
     
  2. VoOlker

    VoOlker Querina

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    180
    Das einfachste ist meiner Meinung nach wenn du deine Musik von iTunes verwalten läst und die anderen Dateien die schon fertigen Ordner reinpackst. Auf die Ordner kannst dann nur du mit deinem Benutzer zugreifen andre Benutzer nicht.
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Ganz korrekt gesagt: In der Seitenleiste der Finderfenster liegen nur Aliasse.
    Im Prinzip ja, außer der andere kann sich mit root-Rechten ausstatten - root darf alles. Oder er baut die Platte aus - wer physikalisch Zugriff auf eine externe Platte hat, kann eigentlich irgendwie auch auf alles zugreifen, was nicht verschlüsselt ist.
    Für den Normalfall kann man aber sagen: ja, auf die Daten in deinem Homeverzeichnis hast nur du Zugriff. Für höhere Sicherheit kannst du FileVault aktivieren, das dein Homeverzeichnis autmatisch verschlüsselt.
    Partitionieren macht nur Sinn, wenn du auf der gleichen Platte noch weitere Betriebssysteme anlegen willst oder eine Partition in einem anderen Format zwingend brauchst.
    Du kannst unter "Für alle Benutzer" beliebige Verzeichnisse anlegen (und wenn du magst, unter 'Orte' in der Seitenleiste anzeigen lassen). Du hast aber als Benutzer immer auch einen "Öffentlich"-Ordner, den du für andere zugänglich machen kannst.[/QUOTE]
    Was du auf keinen Fall machen solltest ist, ohne fundierte Kenntnisse und viel Nachdenken die Rechte an irgendwelchen Dateien außerhalb der Benutzerordner zu ändern - das führt rasch zu einem Absturz.
     
  4. cbruechner

    cbruechner Granny Smith

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    12
    Danke schon mal für die ausführliche Antwort!
    OK, ich nehme alles zurück und sage ab sofort nur noch Seitenleiste des Finders ;)
    Ich habe eben ein bisschen Angst, dass ich die Übersicht verliere, wenn ich alle Dateien unter "Orte" bei meinem Benutzer ablege.
    Ich bin eben bis jetzt die Windowswelt und die Partitionen bei mir gewohnt gewesen.
    Ist es denn möglich direkt im Root-Verzeichnis unter "Geräte" -> Macintosh HD Ordner anzulegen (quasi ähnlich zu Partitionen), damit ich meine Musik und Bilder da rein kopieren kann, um jeden Benutzer, der sich anmelden darf, auch darauf zugreifen zu lassen? Weil Musik und Bilder dürfte ruhig jeder anschauen bzw. anhören. Ich will ja keine extra Partitionen anlegen, denn die HDD soll am Stück bleiben und komplett für OS X verwendet werden.
    Meine wichtigen Dokumente würde ich allerdings in meinen privaten Ordner unter "Orte" kopieren, damit auch wirklich nur ich drauf Zugriff habe.
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    "Orte" und "Geräte" sind nur Unterteilungen in der Seitenleiste und keinerlei Verzeichnisse oder sonstigen Abteilungen auf der Festplatte. Da kannst du reinziehen was du magst - Volumes halt unter Geräte, Verzeichnisse unter Orte.
    Du kannst auch auf der obersten Ebene Ordner anlegen - allerdings nur als Administrator, nicht als Normalbenutzer, und als solcher sollte man normalerweise arbeiten. Und anderen Leuten sowieso nie Admin-Status geben. Und möglicherweise muß man auch an den Benutzerrechten rumspielen, um in diesen Ordnern außerhalb des Benutzerordners etwa schreiben zu dürfen.
    Warum nimmst du nicht das vorgegebene Schema und legst deine Sachen, die du allen zugänglich machen willst (ist das eigentlich ein Familien- oder WG-Rechner?) unter /Benutzer/Für alle Benutzer ab? Af dem anderen Weg zerschiesst du dir die Strenge Trennung von System und Nutzerdaten und riskierst vermutlich Probleme bei Systemschwierigkeiten oder Updates.
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    "Orte" und "Geräte" sind nur Unterteilungen in der Seitenleiste und keinerlei Verzeichnisse oder sonstigen Abteilungen auf der Festplatte. Da kannst du reinziehen was du magst - Volumes halt unter Geräte, Verzeichnisse unter Orte.
    Du kannst auch auf der obersten Ebene Ordner anlegen - allerdings nur als Administrator, nicht als Normalbenutzer, und als solcher sollte man normalerweise arbeiten. Und anderen Leuten sowieso nie Admin-Status geben. Und möglicherweise muß man auch an den Benutzerrechten rumspielen, um in diesen Ordnern außerhalb des Benutzerordners etwa schreiben zu dürfen.
    Warum nimmst du nicht das vorgegebene Schema und legst deine Sachen, die du allen zugänglich machen willst (ist das eigentlich ein Familien- oder WG-Rechner?) unter /Benutzer/Für alle Benutzer ab? Af dem anderen Weg zerschiesst du dir die Strenge Trennung von System und Nutzerdaten und riskierst vermutlich Probleme bei Systemschwierigkeiten oder Updates.
     
  7. joGo373

    joGo373 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    618
    Der persönliche Ordner ist wie bei Windows die Eigenen Dateien. Hier lohnt es sich also alles abzulegen. Hinzu kommt aber, dass hier allerdings auch alle Programme dieses Benutzers gespeichert werden. Insofern unterscheidet sich das Prinzip von Windows, da in diesem Benutzerordner eben alles für diesen Benutzer gespeichert wird. Die Macintosh HD ist nicht mit dem Arbeitsplatz zu vergleichen, sondern eher mit dem Ordner System im Arbeitsplatz (meiner Meinung nach). Also empfiehlt es sich zunächst alle persönlichen Dateien in den eigenen persönlichen Ordner zu packen.

    Um die Übersicht brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Kurze Eingewöhnungsphase und dir erscheint alles viel, viel, viel übersichtlicher als bei Windows!
     
  8. joGo373

    joGo373 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    618
    Der persönliche Ordner ist wie bei Windows die Eigenen Dateien. Hier lohnt es sich also alles abzulegen. Hinzu kommt aber, dass hier allerdings auch alle Programme dieses Benutzers gespeichert werden. Insofern unterscheidet sich das Prinzip von Windows, da in diesem Benutzerordner eben alles für diesen Benutzer gespeichert wird. Die Macintosh HD ist nicht mit dem Arbeitsplatz zu vergleichen, sondern eher mit dem Ordner System im Arbeitsplatz (meiner Meinung nach). Also empfiehlt es sich zunächst alle persönlichen Dateien in den eigenen persönlichen Ordner zu packen.

    Um die Übersicht brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Kurze Eingewöhnungsphase und dir erscheint alles viel, viel, viel übersichtlicher als bei Windows!
     
  9. cbruechner

    cbruechner Granny Smith

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    12
    Ich denke ich muss mich da jetzt einfach nach und nach vom Windowsdenken abwenden und mich an OS X gewöhnen :-D
    Wenn man das mal mit der Seitenleiste verstanden hat, dann denke ich, dass es eine sehr gute Lösung ist. Ich habe eben immer die Ordner auf meinen Partitionen am PC vor dem Auge.
    Deswegen fällt mir das grad sehr schwer zu verstehen mit der strickten Trennung von System und Benutzerdaten. Es ist aber durchaus sinnvoll, wenn man diese Daten trennt.
    Bei mir handelt es sich dann um einen "Familien-Mac", der aber mit sehr großer Wahrscheinlich keit die meiste Zeit von mir genutzt wird.
    Wenn ich meinen Benutzer als Nicht-Admin anlege, kann ich damit trotzdem Programme installieren? Was sind denn die genauen Einschränkungen die ein Nicht-Admin hat?
    Ich denke ich werde die vorgegebene Struktur unter "Orte" verwenden und meine Daten dort ablegen. Sollte die Struktur nicht genau passen, dann werde ich eben noch den ein oder anderen Ordner anlegen und diesen dann als Alias unter "Orte" ablegen. Ich denke, dass wird die beste Lösung sein. Die MP3s werde ich dann unter ...Benutzer\Für alle Benutzer... ablegen, damit alle Leute, die sich am Mac anmelden drauf Zugriff haben.
    Bin echt mal gespannt, wie lang es dauert, bis ich mich an die neue Struktur gewöhnt habe?
    Denn im Moment ist es im Windows Explorer mit den ganzen Ordner auf den Partitionen wirklich übersichtlich wie ich finde :-D

    Wie sieht es denn dann mit einer Sicherung aus?
    Bisher am PC habe ich natürlich auch Daten auf meine externe HDD gesichert.
    Allerdings musste ich nicht alles wieder auf C:\ zurückkopieren, wenn ich das BS neu aufgesetzt habe. Ich weiß, dass ich OS X nicht mal annähernd so oft neu aufsetzen muss wie z.B. XP.
    Ich denke ich werde da aber dann mal zur passenden Zeit etwas über Time Machine nachlesen.
    Sichert man da denn auch defekte Daten mit, die evtl. nach dem Zurückspielen des Systems, dass fehlerfreie Laufen von OS X verhindern?
     
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Mit Eingabe des Admin-Passwortes: Ja.
    Das ist kompliziert. Für dich als Anwender eigentlich nur interessant, daß du im Terminal nicht per simpler Eingabe zum Root werden kannst.
    Nein, nein, nein... "Orte" ist keine Struktur, das sind nur Aliasse! Du musst deine Ordnerstruktur, wie immer du sie anlegen magst, im Finderfenster anlegen - hinterher kannst du sie irgendwo inder in der Seitenleiste oder im Dock ablegen, aber dort direkt kannst du nichts anlegen, das sind nur Verweise! Ignorier das, bau deine eigen Struktur auf, wenn du magst . aber in der Seitenleiste sind nur Aliasse, unabhängig von deiner Struktur, da kannst du alles reinziehen.
     
  11. cbruechner

    cbruechner Granny Smith

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    12
    OK. Also dann brauch ich nur das Adminpasswort und kann meine gewünschten Programme installieren. Das ist doch mal was.

    Also dann ist für normale Anwender ein Nicht-Admin Account genau das Richtige ;)
    Wenn ich OS X nach dem ersten Start konfigurieren will (z.B. WLAN, Bluetooth, Wallpaper, Screensaver und all die Dinge in den Systemeinstellungen), brauch ich dann auch immer das Adminpasswort oder geht das mit nem normalen Account auch alles?

    Wegen "Orte": Da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt oder du mich falsch verstanden.
    Das dort nur Aliasse angezeigt werden hab ich kapiert. Ich wollte eigentlich auch nur sagen, dass ich meine Daten unter ...Benutzer\"Mein Benutzername"\... ablegen werde.
    Dort kann ich nach Belieben Ordner erstellen und dann Verknüpfungen nach "Orte" ziehen.
    Meine MP3s auf die jeder Zugriff haben sollte, lege ich unter ...Benutzer\Für alle Benutzer\... ab.

    Wie sieht es denn dann mit einer Sicherung aus?
    Ich habe das in meinem vorigen Post schon mal angesprochen.
    Vielleicht nur ein paar kurze Worte zu den Fragen die ich hatte.
    Am besten noch nen Link, wo ich das dann ganz genau nachlesen kann.
     
  12. joGo373

    joGo373 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    618
    Die normalen Einstellungen, wie Screensaver oder Hintergrund oder auch WLAN sind für jeden Benutzer individuell einzustellen. Das Admin Passwort brauchst du nur wenn du konkret etwas globales veränderst, wie z.B. Programme.

    TimeMachine speichert absolut jeden Schritt den du tätigst. Von dem her werden auch Fehler mitgespeichert. Allerdings gibt dir TimeMachine die Möglichkeit jeden Schritt einzeln wieder rückgängig zu machen. Die Backups werden automatisch erstellt und du kannst Schritt für Schritt in deiner Historie zurückgehen. Aber das sieht man recht schnell, wenn man sich damit befasst. Du musst TimeMachine lediglich einschalten und der Rest passiert dann automatisch. Wenn was schiefgelaufen ist, dann einfach das System von vor dem Fehler wiederherstellen.
     

Diese Seite empfehlen