1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Backupsoftware?

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von BillyBlue, 04.09.05.

  1. BillyBlue

    BillyBlue Adams Apfel

    Dabei seit:
    22.08.05
    Beiträge:
    517
    Hallo!
    Vielleicht kann mir ja hier jemand einen Rat geben! Ich suche eine Backupsoftware bei der ich einfach die Datein und/oder Ordner markieren kann, welche es verschlüsselt auf einen Datenträger meiner Wahl (ext. Festplatte, ...) sichert.

    Das ganze soll manuell gestartet werden und nicht einfach automatsich anfangen, da der externe Datenträger nicht immer angeschlossen ist.

    Ich möchte die Backupsoftware ganz normal wie jede andere Anwenung auch einfach per Klick starten - also nach Möglichkeit soll sich das Ding NICHT einfach in's System reinquetschen ;)

    Und wichtig ist für mich echt, dass es nicht einfach die ganze Platte sichert, sondern nur die Daten die ich auch sichern möchte :D

    Vielen Dank schon mal für alle Tipps!!
    - bb
     
  2. roYal.TS

    roYal.TS Gast

    ..versuch es halt mal mit der forum suche. backup, carbon copy cloner zb...kommen tausend sachen...wer sucht, der findet :oops: :cool:
     
  3. radneuerfinder

    radneuerfinder Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.01.05
    Beiträge:
    487
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Moin BillyBlue,

    sehr empfehlen kann ich Retrospect von Dantz. Das kostet allerdings was. Falls du dir eine externe Platte für den Backup zulegen möchtest, achte auf Retrospect Express als OEM-Version. Dieses Programm liegt vielen externen Festplatten bei und ist super. Es kann fast alles was die großen Versionen von Retrospect auch können. Der Unterschied liegt im wesentlichen in der fehlenden Unterstützung von Profi-Hardware, wie z.B. Tape Libraries sowie Netzwerken. Das Programm lässt sich einfach konfigurieren, beherrscht alles was man sich an Konfigurationsmöglichkeiten wünschen kann, führt volle sowie inkrementelle Backups durch, startet auf Wunsch automatisch, kann aber auch wie von dir gewünscht manuell gestartet werden.


    Gruss KayHH
     
  5. BillyBlue

    BillyBlue Adams Apfel

    Dabei seit:
    22.08.05
    Beiträge:
    517
    Hallo!
    Also hab mir die Software jetzt mal angeschaut und finde das Programm soweit auch ganz nett, nur leider kann es genau das nicht, was ich unbedingt brauche ;)

    Ich brauche ein Programm für Backups, wo ich ganz simpel die Ordner und Datein markieren kann, die ich gerne haben möchte OHNE Vorgaben, wie es Retrospect leider macht - denn es gibt mir Ordner wie "Dokumente" und Co vor.

    Kennt jemand eventuell noch ein anderes Programm? Vielleicht sogar wie Retrospect, nur eben mit der Möglichkeit wirklich vollkommen frei bei der Wahl der Datein und/oder Ordner welche gesichert werden sollen zu sein!?

    Danke!!
    - bb
     
  6. BillyBlue

    BillyBlue Adams Apfel

    Dabei seit:
    22.08.05
    Beiträge:
    517
    fast vergessen: die Daten müssen verschlüsselt gesichert werden!
     
  7. KayHH

    KayHH Gast

    Moin BillyBlue,

    du kannst dir beliebige Pfade zusammenklicken und verschlüsseln geht auch. Entweder versiehst du das Backup-Set mit einem Kennwort, oder aber du verschlüsselst alle Daten in einem Retrospecteigenen Format.


    Gruss KayHH
     
  8. BillyBlue

    BillyBlue Adams Apfel

    Dabei seit:
    22.08.05
    Beiträge:
    517
    Höä? Wo soll denn das sein? Also dass ich beiliebige Pfade hinzufügen kann?
     
  9. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
  10. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    PS: Was die Verschlüsselung angeht, bin ich mir nicht ganz sicher, ob SYNK diese Option anbietet. Falls nicht, könntest Du natürlich ein verschlüsseltes DiskImage auf der externen Platte anlegen, und dieses als Zielordner für die Synchronisation angeben... Der große Vorteil von SYNK ist übrigens die infache Bedienung und: es handelt sich um Shareware :)
     
  11. KayHH

    KayHH Gast

    Moin BillyBlue,

    hast du das Programm da? Dann schau mal nach Subvolumes (okay, ist ein blöder Name, den die sich da ausgedacht haben), oder heißt das jetzt nicht mehr so? Ich habe hier nur eine alte 4.3 Version.


    Gruss KayHH
     
  12. BillyBlue

    BillyBlue Adams Apfel

    Dabei seit:
    22.08.05
    Beiträge:
    517
    Hab die Demo hier..

    Finde ich schon ziemlich umständlich gemacht und einzelne Dateien kann man immer noch nicht wählen - nur Ordner zudem finde ich es richtig schlimm, dass man die Katalogdatei irgendwo haben MUSS um ein Backup wiederherzustellen und obendrein kann man die nicht mal auf das selbe Medium speichern lassen - da frage ich mich, wie man soetwas nur machen kann -.-
     
  13. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
  14. BillyBlue

    BillyBlue Adams Apfel

    Dabei seit:
    22.08.05
    Beiträge:
    517
    Danke, hab die heute auch schon ausprobiert - leider keine integrierte Verschlüsselung :(
     
  15. KayHH

    KayHH Gast

    Moin BillyBlue,

    einzelne Dateien habe ich noch nicht gemacht, würde mich aber wundern wenn das nicht funktionieren sollte. IMHO kann man die Katalogdatei auch nachträglich rekonstruieren. Der Sinn der Katalogdatei liegt darin, das du auch ohne den Backup, der liegt ja im Tresor, sehen kannst was du da drin hast und das für jeden Tag. Denn per Mausklick kannst du jeden beliebigen Stand deines Rechners wiederherstellen ohne das Daten im Backup doppelt vorhanden wären. Gibt's eine andere Software die das auch kann? Neuinstallation einer Software vermurkst und du bemerkst es erst 2 Wochen später, was tun? Einfach den Snapshot von damals einspielen und alles ist gut. Alle danach geänderten Benutzerdaten holst du dir blitzeinfach wieder.


    Gruss KayHH
     
  16. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    "Encrypt Disk Images
    AES-128 encryption and the OS X Keychain keep your data private." Ist es nicht das, was du suchst?
     
  17. BillyBlue

    BillyBlue Adams Apfel

    Dabei seit:
    22.08.05
    Beiträge:
    517
    @herr-sin: Ist OSX-Keychain nicht Benutzabhängig? Also ist es dann nicht so, dass ich die Daten NUR an meinem Mac wiederherstellen kann? Oder kann ich die Daten auf jedem Mac wiederherstellen? Sprich: Mit Passwort?

    BTW: Kann Impression speichern, was man gesichert hat (nicht Katalogdatei!), so das man beim nächsten mal nur die Zusammenfassung anpassen muss vor dem nächsten Fullbackup!?

    --------

    @KayHH: Also ich habs ausprobiert mit einzelnen Daten - schau selbst nach - es geht nicht - bei vielen Backupprogrammen geht das leider nicht, sonst würde ich z.B. die Software von Iomega nehmen, die bei dem REV-Laufwerk dabei war - aber die kann es auch nicht. Und wenn man versucht ein Backup wiederherzustellen will das Ding unbedingt die Katalogdatei haben.

    Hier werden immer wieder wöchtenlich die gleichen Daten gesichert, daher ist ein Katalog nicht notwendig, aber eben die Möglichkeit einzelne Datein zu markieren und alles zu verschlüsseln.

    Pratisch wäre natürlich wenn das Programm speichern würde, welche Daten man beim letzten mal gespeichert hat, diese dann anpasst und wieder für's nächste mal speichern kann - aber nicht in einer extra Datei - sondern in der Datei wo die Zusammenstellung vom letzten mal noch drin ist ;)

    BTW: Retrospect ist bis jetzt das beste Programm was ich gefunden habe, aber es kann anscheinent echt keine einzelnen Datein ohne weiteres sichern und es ist nicht gerade anwenderfreundlich was einzelne Ordner angeht.
     
  18. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Verschlüsselung funktioniert immer mit einem eigenen Passwort. Die Keychain kann Dir allerdings den Aufwand abnehmen, jedesmal das Passwort einzutippen.
     

Diese Seite empfehlen