1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Backup Lösung für Netzwerk gesucht...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von proteus, 08.03.09.

  1. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Ich brauche mal ein wenig Brainstormin ( = Hilfe )
    Bei uns in der Straße ist gestern ein Office abgefackelt, und das brachte mir spontan die brisante aber ignorierte Backupproblematik bei mir im Büro ins Gedächtnis.

    Folgende Situation :

    12 Rechner hängen im internen Netzwerk über Ethernet, davon 1 Server.
    Server heisst ( nicht lachen ), da sind die Unterlagen drauf, auf die alle zugreifen, die aber auch nur auf dem Server geändert werden. Also kein SQL, kein Pushen - ganz banal Dateien.

    Von den 12 Rechnern sind 4 backupwürdig, auf den anderen liegen nur ersetzbare Sachen.
    Für meinen Rechner mache ich ein Backup mit Memeo auf eine externe 250 GB USB Buffalo, wobei ich nur meinen Homeordner und die Libary sichere.
    Alle relevanten Programme sind im Original vorhanden. Es handelt sich ausschließlich um reine Office Dateien, also Word, Excel, Pages, Adressbuch, Mail. Ausnahme : meine Assistentin, die arbeitet mit Entourage.

    Nun tauchen ein paar Fragen auf, zur Vemeidung eines Denkknotens, der unter Umständen zu Datenverlust führt, bitte ich um Beantwortung folgender Fragen :

    1. Es sollte doch reichen, jeweils den Benutzer Ordner zu sichern, oder befinden sich in der Libary unwiederbringliche Daten ?

    2. Zur Überlistung der eigenen Faulheit wäre eine zentrale Lösung, also alle Backups an eine Stelle, das Beste. Ein weiterer stationärer Mac wäre ja blöd, der brennt dann mit ab.
    Wie binde ich eine USB oder FW Platte in das Netzwerk ein, damit alle darauf zugreiden können?

    3. Ich hatte gedacht, CCC die Arbeit machen zu lassen. Wie lege ich dann für jeden Nutzer ein eigenes Verzeichnis an? CCC nutzt ja zunächst die ganze Platte. Überschreibt es dann die bereits vorhandenen Daten oder legt es einfach einen weiteren Ordner an?

    4. Eine Lösung über Team Viewer kann man wahrscheinlich nur manuell machen, oder gibt es da eine Automatisierung?

    5. Ich hatte auch schon mal an Dropbox gedacht, aber reicht da der Speicher aus? Oder kann man in ADrive bsp. auch automatisieren, eventuell über ein Skript oder Automator?

    An was habe ich nicht gedacht, welches Programm würdet ihr empfehlen? Geht das so überhaupt und wenn nicht, wie dann?

    Danke für Vorschläge und Input.
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    a) Rechner-Backup (System, Programme, Hauptlibrary, …): eine »Master«Platte für alle Rechner aufsetzen. Die kann man dann prima per CCC zum Recovery von Rechnern, resp. zur Neueinrichtung von neuen Macs einsetzen. Zwischendurch das Ding halt immer wieder mal updaten.

    b) Bei 12 Rechner wäre u.U. schon ein OS X Server mit serverbasierten HomeDirs überlegenswert. Damit hast Du den wichtigen Teil schon mal zentralisiert und kannst es einfach backupen.

    c) um eine Platte in einen anderen Feuerbereich zu bekommen ist USB und Firewire leider ungeeignet. Umgekehrt ist aber Ethernet, resp. ein NAS wiederum hakelig (gibts div. Diskussionen hier im Board). Der Mittelweg an der Ecke heißt iSCSI. Als Software nutze ich pepis mlbackup: www.maclemon.at/mlbackup

    Gruß Stefan
     
  3. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Ui, das ging ja schnell.
    Ahh ja.. Ich jetzt wieder mit meinen hevorragenden Kenntnissen. Eine geklonte Platte mit dem System habe ich bereist angelegt, das ist auch auf allen Rechnern gleich. Ausnahme bildet meiner mit mehr Programmen, die aber wie gesagt, alle im Original vorhanden sind.
    Alle 12 Rechner zu backupen wäre mit Kanonen auf Spatzen geschossen, auf 8 Rechnern wird wirklich nur gesurft, auf den Server zugegriffen und allgemeine Daten bearbeitet. Es geht also wirklich nur um 4 Rechner.
    Pepis Lösung schaue ich mir mal, zu Not kann ich ihn ja auch direkt anmailen:)

    Wie gesagt, das Hauptproblem ist Faulheit und Unkenntnis. Ich bin häufig nicht da, dann wird das sowieso verschlunzt. Automatisch wäre also schon schön.
    Vielen Dank schon einmal.
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Je nach Menge (und Installationsaufwand) würde ich die einfach im Master inkludieren (gelöscht ist fixer als installiert!). Via Benutzeraccount am OS X Server kann man alternativ auch den Zugriff darauf für einzelne User untersagen.

    Mehr Automatik als mit Server geht kaum. Wichtig: mlbackup läuft am besten zwischen lokalen Volumes, nicht wirklich rund mit NAS! Daher mein Griff zu iSCSI - konkret zu Raidsonic SL7650.

    Gruß Stefan
     
  5. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Sorry, aber DAS sind für mich böhmische Dörfer. Zumal ich. ehrlich gesagt, vor einer Serverbasierten Lösung ein wenig zurückschrecke. Ist das nicht mit Kanonen auf Spatzen geschossen?
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    @stk
    Danke für die Erwähnung von mlbackup. :)

    Wenn man einen 2. Mac hat der Off-Site ist könnte man mit mlbackup durchaus auch remote Backups einrichten. Der entfernte Rechner holt dann sozusagen alle Daten vom zu backuppenden Mac ab.

    Dabei gibts auch, im Gegensatz zu CCC rotierende Backups in beliebiger Anzahl. Was mlbackup nicht kann, bzw. wofür es einfach nicht konzipiert ist, ist bootfähige Backups zu erstellen. Dafür wiederrum ist CCC einfach das ideale Tool.

    Ich selbst verwende auch mlbackup um mein Home Directory vom MacBook Pro von meinem Server aus zu sichern und CCC um regelmäßige Clones zu erstellen.
    Gruß Pepi
     
  7. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Ich werde mal ein wenig basteln und melde mich Dann. Herzlichen Dank erst einmal. Ob das mal alles so klappt?
     

Diese Seite empfehlen