1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

backup datensichern??? verwirrung

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von lukas, 18.09.08.

  1. lukas

    lukas Alkmene

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    31
    hallo, also vorweg ich hoffe ich poste im richtigen teil des forums. falls irgendein admin oder so meint dieses thema gehöre wo anders hin bitte verschieben.

    also ich habe mal ne frage zu backups und daten sicher bzw. speichern.
    es geht darum ich hab schon einmal durch nen festplattencrash meine ganzen daten und arbeiten verloren und will nat. nicht dass dies nochmal passiert.

    ich habe schon ein paar mal versucht mich selber durch googln usw. zu diesen thema selber zu informieren nur blicke ich irgendwie nicht ganz durch.

    also was ich eigentlich möchte ist natürlich keine daten verlieren. jetzt ist es so dass ich irgendwie gern mein system schützen / speichern / klonen möchte aber auch eine sicherung meiner anderen daten welche ich teilweise auf externen festplatten habe sichern. wie kann ich dies am besten machen? brauche ich mehrere festplatten dazu. kann ich eine große kaufen und partitionieren sodass ich mein system drauf hab und parallel noch andere daten (musik / fotos usw usw usw). oder was für möglichkeiten gibt es da? ich blicke da leider nicht so ganz durch.

    hoffe und freue mich auf alle arten von antworten.
    vielen dank und freundlichen gruß

    lukas
     
  2. Bonestruca

    Bonestruca Empire

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    88
    leopard oder tiger ?

    unter leopard einfach ext. hd partitionieren, eine partition für time machine nehmen, die andre für alles, was nicht auf deinem mac gespeichert ist. time machine macht automatisch komplette backups von deinem mac, die daten auf den restlichen hd's musst du natürlich manuell auf der restpartition immer mal wieder sichern.

    unter tiger gibt es diverse backup tools, die ähnliches verrichten, wie time machine. suche einfach hier im forum mal nach backup und tiger. auch hier würde ich dann wieder eine partition für system-backups nehmen und eine weitere für alles andere, was du so an externen daten zusammenträgst.
     
  3. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Es gibt da sehr viele Möglichkeiten. Die einfachste ergibt sich mit OS X 10.5 Leopard durch Time Machine. Einfach eine zweite Platte kaufen (am besten Firewire), welche mindestens die Größe deiner Systemplatte hat und der Rest geschieht ohne großen Aufwand. Nachteil von Time Machine ist, dass es keine bootbaren Backups erzeugt. Wenn du aber mal ein System neu aufsetzen musst, kannst du bei der Installation oder später im Migrationsassistenten anhand deines Time-Machine-Backups deinen alten Stand wiederherstellen.

    Dein vorgeschlagener Weg ist aber auch praktikabel. Mit Carbon Copy Cloner, SuperDuper, Synk oder dem Festplattendienstprogramm kannst du dir eine bootbare Partition machen und mittels Apple Backup, iBackup, Mathusalem, Synk etc. wichtige Daten periodisch auf einer zweiten Partition sichern.

    Welche Software sich am besten eigenet, hängt von den eigenen Wünschen ab. iBackup und Apple Backup (kostenpflichtig) ist z.B. ziemlich leicht einzurichten, Mathusalem und Synk eigenen sich sogar für's Archivieren alter Daten, nur nicht mit dem Komfort von Time Machine. Synk bietet als eine der wenigen Lösungen die Möglichkeit startbare Backups und beliebig viele Ordner-Backups in einem Programm anzulegen.

    Alle genannten Programme findest du auf www.macupdate.com

    Interessant ist evtl. auch dieser Podcast:
    http://digitalesgrundrauschen.de/2008/08/digitales-grundrauschen-3-backups/
     
  4. pcpanik

    pcpanik Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    27.01.08
    Beiträge:
    803
    Da gibt es viele Möglichkeiten.
    Neben Cloning Tools und diverser Backup Software kannst Du natürlich auch die in OS X 10.5 integrierte TimeMachine nutzen.

    Du kaufst Dir 2 große 1TB USB oder FireWire HDDs, kopierst all Dein Zeugs auf die erste und nutzt die zweite als Backup HDD für TimeMachine. Eventuell lohnt es sich, je nach Datenmenge als TimeMachine HDD eine mit 1,5 TB zu kaufen, da Du so mehr Versionen vorhalten kannst.

    Investitionskosten ca 210 Euro

    http://geizhals.at/deutschland/a340637.html

    Deine "alten" verkaufst Du dann bei ebay, so holst Du ein wenig Geld wieder rein, aber nicht vergessen Deine kopierten Daten einmal zu prüfen, bevor Du Deine alten HDDs vernünftig für einen Verkauf löschst.
     
  5. lukas

    lukas Alkmene

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    31
    hi also ich hab mom. noch tiger bin aber seit kurzem am überlegen ob ich nicht zu leopard wechseln soll. war nur mit meinem system wie es jetzt läuft eig. sehr sehr zufrieden und dachte mir halt "never change a working system" . vor allem weil ich mir nicht so ganz sicher bin oder war ob meine ganzen programme auch auf leopard laufen. aber ich denke langsam wirds zeit zu wechseln.

    ich danke euch allen für eure antworten. die vielen vielen vielen fragezeichen in meinem kopf sind schonmal um einiges weniger geworden. danke.

    ja eins noch. das heisst wenn ich auf einer festplatte eine partition hab auf der ich mein system gespeichert oder geklont hab kann ich im nachhinein, sagen wir ich hatte nen systemabsturz oder so, mein system (nehme an nach installation des jeweiligen backup programms oder so) wieder herstellen. funktioniert dies auch wenn ich z.B mir eine neue größere festplatte in mein macbookpro einbauen lasse oder selber einbaue, sodass ich nicht auf die mühsame art alle programme usw. neu installieren muss?

    danke. lukas
     
  6. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Ja, ein System kannst du von einer Platte auf eine andere übertragen. Ein Backup auf eine separate Partition der gleichen Platte ist im Übrigen eine recht schlechte Lösung, da sie nur vor Anwenderfehlern schützt, aber nicht vor einem Plattencrash. Echte Backups sollten sogar dezentral laufen, so dass mindestens ein Backupmedium sich nicht im Haus befindet. Damit hätte man noch Brände und ggf. Diebstahl abgesichert.
     
  7. lukas

    lukas Alkmene

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    31
    ui ui ui das ganze thema BACKUP erscheint mir wie ein mikrokosmos. naja ich hätte wenn gedacht dass ich ein systembackup auf jeweils zwei externen platten hab. und ja dachte mir um geld und platz zu sparen könnte ich ja auf einer festplatte ne partition machen und parallel andere daten sichern. so dachte sich das mein kleines hirn halt mal.
     
  8. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    So ist es ja auch okay. Ich sprach von der internen Systemplatte, wo es recht fahrlässig wäre davon ein Backup nur auf eine Partition der gleichen internen Platte zu machen.
     
  9. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    So etwa im Wochenrhythmus begegnen mir Leute die Backup und Datensicherung auf einem Medium gemacht haben das soeben krepiert ist.

    Darum hier ein uralte Computer-Weisheit:


    "Alles was nicht auf mindestens zwei unterschiedlichen Medien in mindestens doppelter Ausführung existiert ist KEIN Backup."
     
  10. lukas

    lukas Alkmene

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    31
    ja ok. verstehe schon.

    nein nein also ganz so naiv bin ich nicht um ein backup auf der gleichen platte zu machen die ich auch aktiv nutze. nö nö nö.

    ja ich bin echt froh wenn mal die externen blue ray brenner erschwinglich werden dann kann ich backups bzw. datensicherungen auf festplatten und auf rohlingen machen.
     
  11. strellson

    strellson Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    8
    möcht mich hier gleich mal mit einer frage dranhängen ...

    habe ein mba + time capsule, an der time capsule hängt über einen usb-hub eine weitere festplatte. diese wird im mba leider sowieso nicht als externe festplatte erkannt, sondern nur als freigegebener share. gut, das ist nicht weiter schlimm, lieber wäre es mir allerdings es gäbe die möglichkeit diese als weitere externe festplatte anzuzeigen, gibt es die? weit wichtiger ist mir allerdings ein automatisches backup auf time capsule, wie kann ich das einstellen? in time maschine find ich leider keine möglichkeit ...

    ich hoffe ich hab mich klarer ausgesdrückt, als in meinem ersten post ;) danke!!
     
  12. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Du kannst im Terminal mal folgendes eingeben:

    defaults write com.apple.systempreferences TMShowUnsupportedNetworkVolumes 1
     
  13. JeanE

    JeanE Erdapfel

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    2
    Unter Tiger kann man auch eine externe Festplatte als RAID definieren. Ist ja auch was, oder?
     
  14. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Unter Leo nicht mehr?
     

Diese Seite empfehlen