1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

B-Baum-Header - Festplattenfehler

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von crazy_mazy, 24.06.08.

  1. crazy_mazy

    crazy_mazy Idared

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    27
    Hi,

    mein macbook intel core 2 duo bootet nicht mehr das os x.
    jedoch (glücklicherweise) kann ich von dvd booten. hier wollte ich über das FP-Dienstprogramm die betroffene Platte reparieren. Jedoch schlug schon die Überprüfung fehl.

    Der Fehler dürfte kein neuer sein:
    Code:
    Ungültige Knotengröße des B-Baum-Headers
    Überprüfung des Volumes ist fehlgeschlagen.
    Fehler: Das Überprüfen oder Reparieren des Dateisystems ist fehlgeschlagen.
    Hab schon von dem Tipp mit dem Single-User-Mode und dann der Eingabe des Befehls fsck -y
    gehört, jedoch startet er komischerweise nicht in SU-Mode.

    Alternative wäre DiskWarrior. Jedoch könnte ich kein iso-image brennen, da ich kein 2. Mac habe und, soweit ich weiß, der PC die für den Mac nicht bootable machen kann (oder doch?).

    Was mir noch eingefallen wäre, wäre Disk Warrior von usb-stick/fp zu booten. aber is denn sowas überhaupt möglich?

    Und naja.. ich würde einfach formatieren wenn ich dödl (dafür darf mich jeder einmal hauen) schon ein backup gemacht hätte... hatte es auch diese Woche vor. Also wenn ich meine Daten sichern will nun geh ich in Target Mode und verbind den Mac mit dem PC. Normalerweise dürfte er die FP vom Mac ja ned erkennen (wegen HFS Dateiformat), aber da ich MacDrive installiert habe, müsste das ganze doch erkennbar sein, oder? Hab nur Angst die FP ganz zu zerschiessen. Hab da einen Beitrag in nem anderen Forum gelesen und will deswegen nachfragen bevor ich das ganze verbinde.

    Not-Lösung #1 wäre zu nem Kumpel mit nem mac zu gehen und dort über FW das ganze zu sicher
    Nöt-Lösung #2 Datenrettungsspezialist ordern. Dieser wird diesen Fehler dann auch sicher beheben können nehm ich an.

    In jedem Fall wie das ganze ausgeht: Danach backups nicht vergessen! ;)


    Dann bleibt nur noch zu sagen: Vielen Dank an alle.

    grüße
    crazy_mazy
     
  2. crazy_mazy

    crazy_mazy Idared

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    27
    kann mir denn niemand weiterhelfen? schade
     
  3. crazy_mazy

    crazy_mazy Idared

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    27
    habe versucht die platte via sata an den pc anzuschließen und von dort mit macdrive zuzugreifen.
    windows erkennt die platte (egal ob vorm hochfahren angeschlossen oder während des betriebs) und danach, wenn ich mit macdrive zugreifen will friert nach und nach der ganze rechner ein.
    wenn ich dann einen restart mache, bleibt er an einer stelle einfach hängen, also zwischem den windows-boot-logo und dem anmeldefenster (schwarzer bildschirm).
    wenn ich neustart mache ohne die platte angehängt zu haben funzt es einwandrei.
    es würde auch funzen wenn macdrive nicht installiert wäre.

    dann habe ich es noch mit anderer software probiert. jedoch jeweils nur die trials von transmac und von macdisk.

    transmac hat mir die fp angezeigt und dann "hfs-volume" wenn ich dann darauf geklickt habe, hat er kurz die platte durchsucht und dann nichts angezeigt, als ob sie leer wäre...
     
  4. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Hatte auch mal so einen Fehler und konnte unter OS X so gerade noch die wichtigsten Daten retten. Meine Platte war so gut wie kaputt und Reparaturversuche machten es noch schlimmer. Wenn die Platte erkannt wird, hast du aber gute Chancen zumindest mit Data Rescue noch was zu retten.

    Wenn du mit dem Festplattendienstprogramm auf der DVD den USB-Stick HFS+ formatierst und das Disc-Image von Disk Warrior aufspielst, sollte der Mac davon booten können. Wenn der Stick groß genug für OS X ist, könntest du das auch installieren. Meine externe USB-Platte verweigert aber seit einiger Zeit den externen Boot ohne erklärbare Gründe. Das muss also nicht klappen.
     
  5. crazy_mazy

    crazy_mazy Idared

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    27
    dann werd ich das mal probieren.

    also usb-stick hfs+ formatiert und da diskwarrrior druff. werde weiter berichten.

    und vielen dank :)
     
  6. crazy_mazy

    crazy_mazy Idared

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    27
    beim booten vom usb-stick zeigt er folgenden fehler an:
    "/etc/master:passwd: No such file or directory"

    danach bin ich quasi in ner konsole drin.

    hab ich was falsch gemacht beim kopieren auf den stick? der ist HFS+ formatiert
     
  7. berryloui

    berryloui Boskop

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    207
    Du kannst DiskWarrior auch unter Windows als bootfähige OS X CD/DVD brennen.
    Zum Beispiel mit dem Programm UltraISO.

    Habe zur Zeit das exakt selbe Problem wie du. Gibts hier auch irgendwo nen Thread dazu.
    Auf jeden Fall konnte ich mit DiskWarrior booten und meine Daten sichern.

    Angeblich konnte DiskWarrior auch alles reparieren. OS X bootet aber trotzdem nicht mehr. Der Apfel nach dem Startup erscheint ewig.
     
  8. crazy_mazy

    crazy_mazy Idared

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    27
    hi berryloui,

    habe mir mal das trial von ultraiso angeschaut und nichts gefunden, was darauf hindeutet, dass man das ganze bootfähig machen könnte für Mac OS X.
     
  9. crazy_mazy

    crazy_mazy Idared

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    27
    habe nun ein 2. mac os x auf der usb-hdd installiert und diskwarrior laufen lassen.

    hier der bericht

    Code:
    DiskWarrior has successfully built a new directory for the disk named "Unknown Disk." The new directory cannot 
    replace the original directory because of a disk malfunction.
     
    
     
    A disk malfunction is a failure of or damage to any mechanical component of the disk device, or any component 
    connected to it. The malfunction will likely worsen. Therefore, recovering your files from the DiskWarrior Preview as 
    quickly as possible is essential.
     
    
     
    It is highly recommended that you backup all of your data from the preview disk.
     
    
     
    The original directory is damaged and it was necessary to scavenge the directory to find file and folder data.
     
    
     
    Some files that had been lost or thrown away may have been recovered.
     
    
     
    Comparison of the original and replacement directories could not be performed because the original directory was 
    too severely damaged. It is recommended that you preview the replacement directory.
     
    
     
    • All errors in the directory structure such as tree depth, header node, map nodes, node size, node counts, node 
    links, indexes and more have been repaired.
     
    
     
    • 9 files had to be recovered. The files may have been lost or thrown away. You must inspect the files to determine 
    the extent of any damage. You must also determine whether the files should be discarded.
     
    
     
    • 36 files had a directory entry with an incorrect text encoding value that was repaired.
     
    
     
    • 8 files had an incorrect allocated size that was repaired.
     
    
     
    • 8 files had an incorrect actual size that was repaired.
     
    
     
    • 83 missing folders had to be recreated.
     
    
     
    • 5 folders had a duplicate name that was repaired.
     
    
     
    • 131 folders had an incorrect item count that was repaired.
     
    
     
    • 3 folders had a directory entry with an incorrect custom icon flag that was repaired.
     
    
     
    • 10 folders had a directory entry with an incorrect text encoding value that was repaired.
     
    
     
    • 17 files/folders had to be moved to the "Rescued Items" folder.
     
    
     
    • Incorrect values in the Volume Information were repaired.
     
    
     
    • Critical values in the Volume Information were incorrect and were repaired.
     
    
     
    Disk Information:
     
    
     
    Files: 803.887
     
    Folders: 185.124
     
    Free Space: 34.03 GB
     
    Format:  Mac OS Extended (Journaled)
     
    Block Size: 4 K
     
    Disk Sectors: 233.769.824
     
    Media: ST9120822AS
     
    
     
    Time: 29.06.2008 3:51:27 Uhr
    DiskWarrior Version: 4.1
    sieht nicht gut aus. Welche Ordner sind zum Datensave wichtig? Also wenn ich das ganze manuell machen will. Hab schon mal mein pers.Ordner, Library und wichtige Programme gesichert (also wichtig, aber nicht von Apple).

    Nun stellt sich für mich die Frage, ob ich nicht lieber eine formatierung (gibts low-level format bei apple?) ausprobieren oder gleich die Platte einschicken lassen soll.

    Vielen Dank für eure Hilfe.
    grüße an alle
     
  10. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Die Platte gehört auf den Müll, steht ja auch unmissverständlich im zweiten Absatz. Selbst wenn du die noch mal lauffähig machst, wird das nicht auf Dauer sein.
     
  11. crazy_mazy

    crazy_mazy Idared

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    27
    danke für die klare Antwort.
    dann werd ich zum apple-support gehen. hab ja noch garantie

    EDIT: HDD ist schon mit bei der Garantie dabei, oder?
    Welche Ordner/Daten sollte man retten?
     
    #11 crazy_mazy, 29.06.08
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.08
  12. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Klar ist Garantie drauf und HDs im Macbook darf man auch selber aus- und einbauen. Also Platte abgeben müsste reichen.

    Welche Daten dir lieb sind, kann ich nicht beantworten. Wer Ordnung hält, hat im eigenen User-Ordner alles wichtige drin.
     
  13. crazy_mazy

    crazy_mazy Idared

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    27
    kk.
    dann dürfte ich genug gesichert haben. user-ordner + libary (wegen programmeinstellungen bspsweise firefox, adium etc.)

    dann ab mit der platte :/

    vielen dank nochmal für deine bestätigung meiner vermutung:)
    grüße
     

Diese Seite empfehlen