1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Azureus über TOR, wie?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von chrisrig, 28.01.07.

  1. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    Hallo,
    ich möchte aus sicherheitsgründen meine DL aus dem Bittorrent-Netzwerk über TOR-Server laufen lassen - dazu habe ich Azureus und das Vidalia-Paket installiert.

    Der im Vidalia-Paket enthaltene lokale socks-Proxy nimmt Verbindugen auf Port 8118 entgegen,
    den ich auch im Azureus so angegeben habe.

    Das gute ist, die DL funktionieren noch :cool:

    Jetzt würde ich das ganze aber gerne überprüfen, das wirklich alles über die TOR-Server läuft...
    ich habe ethereal installiert, allerdings blicke ich bei dem ganzen IP-Wirrwarr nicht durch :(

    kennt jemand eine Möglichkeit, wie man nachprüfen kann, das sämtlicher Bittorrent-Trafic über TOR bzw. den festgelegten Port läuft?

    THX
     
    #1 chrisrig, 28.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.07
  2. manuel

    manuel Meraner

    Dabei seit:
    19.08.04
    Beiträge:
    233
    Ich hoffe dass du nur legale Sachen lädst...
    Sperr doch einfach alle anderen Ports...
     
  3. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    ... ja ich lade nur Legales, leider es ist nicht immer offensichtlich was in dem download
    drinne steckt, daher möchte ich mich einfach absichern und nicht in Verdacht geraten.

    GRUZ
     
  4. Nomen Nescio

    Nomen Nescio Jamba

    Dabei seit:
    07.02.07
    Beiträge:
    55
    Die gute Nachricht: Hier findest du ein HOW-To, wie man Azureus mit TOR betreiben kann.

    Die schlechte Nachricht:

    und

    Also schieb bitte nicht deinen kompletten P2P-Traffic über das TOR-Netz, sondern nur Tracker-Anfragen etc.
     
    Cyrics gefällt das.
  5. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    OK, danke für die Infos :)
     
  6. Nomen Nescio

    Nomen Nescio Jamba

    Dabei seit:
    07.02.07
    Beiträge:
    55
  7. Silver111

    Silver111 Reinette Coulon

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    944
    Mal ne Frage:

    Sind solche Leute nicht die idioten, die die ganzen PROXYS verlangsamen in dem sie Sharing betreiben und den surfern den Speed klauen?
     
  8. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Was sollen das für Sicherheitsgründe sein, wenn Du nur legales lädst?
     
  9. Nomen Nescio

    Nomen Nescio Jamba

    Dabei seit:
    07.02.07
    Beiträge:
    55
    chrisrig möchte vielleicht einfach sein Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung in Anspruch nehmen und seine Kommunikation vertraulich behandeln.

    <Sarkasmus>
    Aber wer verschlüsselt, hat sicher etwas zu verbergen....
    </Sarkasmus>
     
  10. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    nö, wer was verschlüsselt hat nicht unbedingt etwas zu verbergen. Der Schutz der Privatsphäre auch bei unwichtigen Dingen ist wichtig, aber Sicherheitsgründe beim Download über ein Netz, das häufig für Raubkopien benutzt wird anzugeben halte ich für sehr scheinheilig.
     
  11. Nomen Nescio

    Nomen Nescio Jamba

    Dabei seit:
    07.02.07
    Beiträge:
    55
    Da stimme ich dir zu.
    Wobei anzumerken ist, dass Bittorent sicher das Netzwerk ist, über das die meisten legalen Inhalte im Vergleich zu anderen P2P-Netzwerken laufen.

    Zur Entlastung von FTP-Servern beim Release neuer Linux-Distributionen leistet der Tausch über Bittorent einen wichtigen Dienst.
     
  12. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    jeder hat das Recht seine Kommunikation abzusichern!

    es soll in diesem Beitrag nur um die technische Realisation gehen, was jeder einzelne dann daraus macht bleibt ihm überlassen.

    GRUZ
     

Diese Seite empfehlen