1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

AVIs für Videoanalyse, Scouting erstellen

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von kielersprotte78, 19.03.09.

  1. kielersprotte78

    kielersprotte78 Granny Smith

    Dabei seit:
    04.06.08
    Beiträge:
    14
    Hallo zusammen...
    ich habe in den letzten 2 tagen so viel gelesen, dass ich inzwischen komplett verwirrt bin :-[
    Ich bitte die Profis mal um ein paar kleine Tipps :innocent:

    Folgendes Equipment besitze ich:

    Camcorder Canon FS100
    iMovie08
    QuicktimePro
    Utilius vs (Volleyball-Scouting Software) (Auf Windows XP-Laptop)

    Folgendes möchte ich tun:
    Training, Spiele aufnehmen dann in Utilius auswerten, Dateien auf Server "sharen".

    Folgendes passiert bis jetzt:
    Super Aufnahmen im Training und Wettkampf.
    Daten werden aus SD-Card als .mod-Files gespeichert
    2 Stunden Wettkampf sind ca. 5,5 GB.
    Daten in iMovie importiert, Projekt daraus gemacht und nun exportiert.
    Via QT Pro als AVI da Utilius nur AVI akzeptiert und dies das Format ist welches
    auf dem Server die anderen Teams zur Verfügung stellen.
    Das AVI hat nach ein paar Stunden satte 40 GB... :(

    Problem: Ich brauche AVI-Files die max 1 GB groß sind und auch eine annehmbare Qualität haben. Ich habe schon mit den Einstellungen "gespielt", da ist aber nachher die Bildqualität für eine Videoauswertung nicht mehr gegeben...

    Wäre toll wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet...

    Lg aus dem Norden,
    die Sprotte. :-*
     
  2. da_jones

    da_jones Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    500
    Das Problem besteht wohl in erster Linie darin, dass .avi bloß ein Container-Format ist. Das heißt, die Endung sagt nichts über den verwendeten Codec aus. Ein Vorschlag: Suche dir einen DivX oder Xvid-Codierer und mach es damit. Da sollte genug es genug Freeware im Netz geben. Die erzeugen auch avi-Dateien und das Resultat wird in Sachen Größe-Qualität-Verhältnis um Längen besser sein.
     
  3. kielersprotte78

    kielersprotte78 Granny Smith

    Dabei seit:
    04.06.08
    Beiträge:
    14
    Hallo,
    danke für die schnelle Antwort.
    Du meinst also, ich soll erstmal das AVI encoding über iMovie machen und die Dinger dann DivX oder Xvid verkleinern? Ich habe mal gesehen, dass man Xvid für QT auch nutzen kann, bzw. in iMovie gleich in das Xvid-AVI Format bringen kann. Würde schneller gehen... :eek:
     
  4. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Ne, AVI und iMovie sind keine Freunde. Direkt Xvid mit einem Koverter erzeugen.
     
  5. kielersprotte78

    kielersprotte78 Granny Smith

    Dabei seit:
    04.06.08
    Beiträge:
    14
    Ich habe ffmpegx probiert. Der Hammer. Habe die .mods direkt in .avi konvertiert.
    Genau das habe ich gesucht. Videobearbeitung für mich mache ich jetzt unter iMovie und
    speichere das unter .mov Format. Das kann man mit ffmpegx auch später noch in .avi Format bringen. Qualität ist auch gut. Mein Scoutingprogramm identifiziert die .avis in Top-Qualität.
    Danke euch.

    Die Sprotte :cool:
     

Diese Seite empfehlen