1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

AVCHD mit MB Pro bearbeiten, 2. GraKA nötig?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von munkyjon, 19.12.09.

  1. munkyjon

    munkyjon Jonagold

    Dabei seit:
    19.12.09
    Beiträge:
    18
    Hi,

    nach 3jähriger überlegung möchte ich nun endlich auf Apple umsteigen und liebäugel mit dem Macbook Pro 13,3" in der stärkeren Ausführung, sprich 2,53Ghz; 4GB RAM und 250GB HDD

    Primät möchte ich Fotos und Videos bearbeiten, zweitere von meiner Sony XR-500VE im AVCHD format, die frage die sich mir nun stellt, ist, ob das 13,3" ausreicht oder ob ich die 15,4" variante mit der zweiten GraKa nehmen MUSS?

    Geld spielt natürlich auch eine Rolle, denn das 15,4" würde mich ca. 250,- mehr kosten, was schon relativ viel Geld ist. 24" Monitor ist vorhanden, somit wäre das 13,3" optimal, sprich mobil und ich könnte es am externen TFT anschließen.

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. mr.red

    mr.red Granny Smith

    Dabei seit:
    21.11.09
    Beiträge:
    17
    Lieber Munkyjon,

    da kann ich Dir mal meine teilweise recht ernüchternde Erfahrung berichten:

    1. Ich bin vor einigen Monaten auf Apple umgestiegen
    2. Gekauft habe ich genau das 13,3 MacBook, welches Du Dir kaufen möchtest.
    3. Und ich verwende genau die gleiche Kamera von Sony wie Du.

    Und nun zu meiner Erfahrung:

    Der Mac ist ganz toll und ich habe den Umstieg grundsätzlich nicht bereut, aber der eigentliche Grund für den Kauf nämlich darauf reibungslos die AVCHD-Videos meiner Sony zu bearbeiten hat sich als recht problematisch dargestellt und funktioniert bis heute nicht richtig.

    1. Die AVCHD-Videos kann der Mac nicht ruckelfrei abspielen. Erst nach langem Hin- und Herprobieren habe ich schließlich den VCL-Player mit speziellen Einstellungen dazu überreden können. Manchmal ruckelt es immer noch. So richtig als Player traue ich mich das MacBook (etwa wenn ich Freunden etwas vorführen möchte) bei Rohmaterial nicht zu verwenden.

    2. Es gibt (offenbar) kein sinnvolles Schnittprogramm mit dem man die AVCHD-Videos direkt nativ schneiden kann. Final Cut Pro wandelt in einer stundenlangen Prozedur alles erst in ein Apple-Format, welches übrigens ein Mehrfaches an Platz benötigt.

    3. Final Cut Pro kann mit den .MTS-Files auf der Kamera nur direkt umgehen, wenn sie direkt von der Kamera eingelesen werden. Material, welches bereits unter Windows mit der mitgelieferten Sony-Software ausgelesen und in das M2TS-Format abgelegt wurde, wird nicht mehr erkannt. Die GPS-Daten für Filme gehen übrigens verloren und die Benennung der Szenen nach Datum und Zeit funktioniert nicht zufriedenstellend.

    4. Nach dem Schnitt müssen die fertigen Filme wieder zeitaufwändig in ein Format gewandelt werden, welches man der Welt (HD DivX, HD Mov, HD MPEG2, MPEG2) zumuten kann. Da darf man gern die 10fache Zeit oder mehr der Filmlänge für die Umwandlung rechnen. Also bei 30 Minuten sind es 5 Stunden und mehr.

    5. Apropos MPEG2. Kann der Mac nicht. Meine alten MPEG2-Filme gibt Quicktime nicht wieder. Es würde den Rahmen hier sprengen, wenn ich hier alle kleinen überraschenden und ärgerlichen Probleme aufzählen würde, die ich so hatte.

    6. KEIN HDMI-OUT: Hat jedes bessere Multi-Media-Notebook. HDMI-Out. Einfach an den Flachbildschirm beim Freund anschließen und Film zeigen. Geht beim MAC nicht. Es gibt nur einen Mini-Display-Port. Die meisten Adapter dafür liefern zwar dann nur ein Bild an HDMI, weil der Mini-Display-Port keinen Ton ausgibt (obwohl er es technisch könnte ;-(((). Es gibt (jetzt endlich) einen 70 Dollar teuren Adapter, der den Ton über den Digitalausgang per Klinke zieht. Ob der gut funktioniert, weiss ich nicht. Aber insgesamt: Nicht sehr smart und komfortabel die Lösung.

    Ich weiss nicht, ob das stärkere MacBook mit der besseren Grafikkarte reibungslos mit AVCHD umgehen kann. Nach allem, was ich in Erfahrung bringen konnte: NEIN. AVCHD ist ein extrem gepacktes Format und zwingt selbst modernste Hardware in die Knie. Die Kamera enthält Spezialchips, um diese Aufgabe so schnell und reibungslos bewältigen zu können. Unter Windows wandeln die meisten Schnittprogramme auch erst in ein anderes Format. Aber immerhin klappt dort das reibungslose Abspielen / Sichten schon mal direkte mit dem MediaPlayer. Vom Mac hatte ich eigentlich noch bessere Lösungen statt Probleme erwartet.

    Derzeit experimentiere ich mit BootCamp und Windows XP, um wenigstens mit der Sony-Software die Filme auslesen und ohne Ruckeln und Einfrieren vernünftig sichten zu können und vor allem, um die GPS-Daten zu retten und eine vernünftige Mediabliothek aufbauen zu können.

    IPhoto zeigt die M2TS-Files nämlich nicht an. Alles nicht sehr befriedigend. Aber ich habe noch nicht aufgegeben...

    Viele Grüße

    Mr. Red
     
  3. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.756
    Schon mal diese elgatolösung angeschaut...

    Gruß Schomo
     
  4. munkyjon

    munkyjon Jonagold

    Dabei seit:
    19.12.09
    Beiträge:
    18
    @ mr. red: vielen vielen dank für deinen post, genau so etwas habe ich mir gewünscht :)
    in nem apple shop hat man mir natürlich zu der stärkeren 15,4" variante empfohlen, was aber eh auch logisch ist, da es mehr kostet; aber ich denke ich werde mir das 13,3" nehmen und bootcamp kommt bei mir auch sowieso drauf

    @ Schomo: auch dir vielen dank, hab mir die elgato lösung angesehen, hoffe die funzt auch wirklich so wie es soll, werd ich mir zusätzlich zum book zulegen

    hat sonst noch jmd erfahrung damit?

    EDIT: nach ein wenig recherche hab ich nun feststellen müssen, dass die elgato lösung kein akzeptables endergebnis liefert... :(
     
    #4 munkyjon, 21.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.09
  5. basketballer85

    Dabei seit:
    02.11.09
    Beiträge:
    36
    oh je, Ich wollte eigentlich auf das Update der MBP im neuen Jahr warten und mir dann aus den allgemein bekannten Gründen ein macBook kaufen.

    Aber wenn ich das so lese, dass die AVCHD Bearbeitung mit einem Mac sooo aufwendig ist und nicht mal eine gute Ausgabe liefert, dann muss ich mir das nochmal überlegen...
    So ein ****, da hab ich mich doch schon so aufs MacBook gefreut :(
     
  6. munkyjon

    munkyjon Jonagold

    Dabei seit:
    19.12.09
    Beiträge:
    18
    so gehts mir auch, hab mich den moment entschieden, auf jeden fall noch 1-2 monate auf das update der PROs zu warten, jedoch bin ich mittlerweile fast schon wieder so weit, dass ich mir um weniger geld nen desktop pc zusammenbaue....AVCHD bearbeitung ist mir sehr wichtig und ich dachte eigentlich auch dass ein mbp damit gut klarkommt...:(
     
  7. basketballer85

    Dabei seit:
    02.11.09
    Beiträge:
    36

    So geht's mir auch leidensgenosse :( Habe mir vor 2 Jahren extra ne Sony-HDR-SR7E gekauft, damit ich Urlaubsvideos in Full HD auf meinem 40'' LCD wiedergeben kann, jedoch konnte ich noch nichts schneiden, weil mein Notebook/PC bisher zu schwach dafür waren...Das soll sich jetzt ändern, da sich mein Notebook langsam dem Lebensende zuneigt...

    Ich google schon alles ab um doch den Traum noch wahr werden zulassen, AVCHD in einer gleichwertigen Qualität auf einem MacBook Pro bearbeiten zu können...
    Aber das schlimmste daran ist ja, dass man sich durch unzähliche Foren mit 1000 Frickel-Lösungen lesen muss und es keine einfache Standardlösung gibt... Bei nem Windows PC ist das alles kein Problem, da gibt's sogar noch BlueRay zum "Spottpreis" auf der du dann lange Projekte locker archivieren und mitnehmen kannst...

    Ich will aber ein Macbook!!!!! Ist zum Verrückt werden!!!!
     
  8. munkyjon

    munkyjon Jonagold

    Dabei seit:
    19.12.09
    Beiträge:
    18
    haha, wir ham echt einiges gemeinsam, bin seit 2 monaten besitzer der sony xr500ve, hab auch nen 40" lcd und möchte auch endlich auf ein mbp umsteigen, das O/S is einfach um längen besser

    was das schneiden betrifft, hab ich mich noch nicht so wirklich bemüht auf meinem jetzigen NB (acer 5930g, P8600 2,4ghz, 4gb ram, geforce 9600m gt, blabla), eigentlich eh ok, nur weiß ich auch hier noch nicht so recht mit welchem tool

    werd aber noch die 1-2 monate bis zum nächsten update warten...nehm ich mir zumindest vor :p
     
  9. munkyjon

    munkyjon Jonagold

    Dabei seit:
    19.12.09
    Beiträge:
    18
    noch was @ basketballer: schau mal unter dem link in der rezension von "rellmchen" nach, der führt AVCHD bearbeitung als 1. positiven aspekt auf

    Zitat "Positives: + Der schnelle Prozessor und große Arbeitsspeicher macht Hobby-Videobearbeitung mit einer Sony AVCHD Kamera zum Vergnügen."

    hab schon versucht ihn zu kontaktieren, jedoch bisher ohne erfolg :(
     
  10. munkyjon

    munkyjon Jonagold

    Dabei seit:
    19.12.09
    Beiträge:
    18
    also ich hab mir gestern die testversion von adobe premiere elements 8 gezogen, auf meinem jetzigen acer funzt da alles perfekt, müsste am mac auch gehen, da man direkt von der kamera ein projekt erstellen kann, ohne erst auf die hdd zwischenzuspeichern
     

Diese Seite empfehlen