1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Autorun.inf für OSX ?!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von obstbauer, 04.10.06.

  1. obstbauer

    obstbauer Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    792
    ...gibt es in OSX sowas wie unter windows die autostartdatei "Autorun.inf"?
    ich habe hier eine hersteller-CD die macht das unter osx also es öffnet sich
    projektor oder sowas.
    wie geht das bzw. wie erkennt osx dass da was gestartet werden muss.
     
  2. McNilz

    McNilz Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    09.01.06
    Beiträge:
    439
    Guten Morgen

    Systemeinstellungen>Benutzer>Startobjekte
    Ich weiß allerdings nicht was Autorun.inf macht und ob Du das meintest...:innocent:

    Gruß Nils
     
  3. civi

    civi Gast

    Schau mal, was unter Systemeinstellungen-CDs/DVDs eingestellt ist.
     
  4. Ich denke obstbauer geht es darum eine eigene (sich auf der CD befindende) Applikation beim Einlegen der CD automatisch starten zu lassen. Zum Beispiel bekommt ein Haendler eine CD mit einer Praesentation der neuesten Apple Produkten, legt diese in sein Laufwerk ein und die Praesentation startet automatisch.

    Ich persoenlich empfinde so etwas zwar als stoerend weil ich selbst entscheiden will was wann und wie gestartet wird, aber es gibt sicherlich auch Leute die so eine Funktion praktisch finden.
     
  5. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Hi,

    es gab früher unter OS-9 die Möglichkeit eines autostarts (z.B. für multimedia-CDs). Aber mit OS-X ist das abgeschafft worden. Was es aber noch gibt ist folgende Möglichkeit:
    Du baust ein DMG und gestaltest es, so mit Bild im Hintergrund - ganz großen Icons und so - und dan brennst du dann mit dem Fesstplatten Dienstprogramm. Wenn dann die CD eingelegt wird, sieht der Anwender genau diese Ansicht - des öffnet sich der „Folder” mit dem Background und den großen - speziell angeordneten Icons - aber ein Programm startet nicht automatisch …

    Du musst am besten mit einem RW-Rohling etwas tüfteln. Es gibt auch Hybrid-CDs mit einer autostart.inf für Windows und Macintosch-spezifischen Daten. Der Mac sieht dann die .exe-Files nicht, und Windows sieht die .app-packages nicht - ist aber etwas sophisticated …
     
  6. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    diese Sicherheitslücke wurde schon unter System 8 abgeschaltet.

    Gruß Stefan
     
  7. obstbauer

    obstbauer Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    792
    wie sophisticated? also wenn ich das jetzt richtig verstande haben mach ich mir ein DMG-image meiner daten mit dem festplatten-dienstprogramm und brenne die auf die cd? der kunde kann dann die dmg datei anzeigen lassen? wie gestallte ich dann die icons usw.?
    ich hab das schon mal gesehen... aber da war der hintergrund gefixt.
    netter ansatz... hast du sowas schon mal gemacht?

    exakt! sowas brauche ich, geht aber nicht...!
    ich finde es auch nervig aber ich muss eine cd erstellen die sowas können soll.
    unter windows weniger ein problem aber unter macos unmöglich.

    das ding soll bis freitag beim kunden sein und ich habe keinen plan
    ich habe bisher schon auf win + mac einen flash-projektor der sich automatisch startet (win) aber das ist auch alles.

    ich habe hier eine cd von einem nahmhaften hersteller für eingabegeräte liegen und die hat auch KEIN autostart. dafür aber eine ".app" datei/packet die ich starten kann und dann fängt eine präsentation an. wenn ich den packetinhalt der .app datei anzeigen lasse ist da ein ordner mit daten UND eine directorprojektor.

    ich könnte es jetzt also so machen dass ich dem kunden ein booklet dazulege in dem steht wie er die präsentation unter mac startet. (klicken sie auf start...)

    jetzt gibts nur noch ein problem wie kann ich unter mac aus dem projektor raus einfach einen ordner öffnen in dem halt dann die daten liegen pdfs, exceltabellen, usw. die der kunde sich selbstständig öffnen kann?! bei Windows geht das mit einer .bat datei und unter osx? hier könnte evtl. die (dmg) lösung funktionieren...?!

    ich wäre euch sehr dankbar wenn grade die letzte frage beantwortet wird:)
     
  8. m00gy

    m00gy Gast

    Ich hab jetzt länger nicht mehr mit Flash gearbeitet, aber kann man eine Flashanimation nicht so exportieren, dass sie auf dem Mac eine ausführbare Dateie (eben eine .app) ist? Ich weiß, dass es für Windows diese Option gibt (Bereitstellen -> ausführbare Datei .exe oder so?). Sowas wird's doch auch für den Mac geben.

    Dann brennst Du eine CD (mit Toast) und wählst da aus "Disx Fenster automatisch öffnen". Wenn Du magst definierst Du über "mehr" noch ein Hintergrundbild für den Ordner, auf dem dann steht "Doppelklicken Sie bitte auf XY".

    Das müsste doch dann so sein, wie Du's gerne hättest, oder?
     
  9. Es gibt ja Programme mit denen man DMGs erstellen kann, vielleicht gibt es da auch eines wo man Hintergruende usw. leicht festlegen kann, es gibt ja einige kreativ gestaltete DMGs. Toast 7 bietet z.B. die Moeglichkeit eine Mac & PC Hybrid CD (theoretisch sehen Mac User die Mac Daten und Windows User die Windows Daten), zudem gibt es die Option 'Auto-open disc window', ein eigenes Icon fuer das DMG festzulegen, eine bestimmte Ansicht festzulegen (icon, list, column) und Hintergrund (standard, Farbe, Bild). Wie das unter Windows aussieht weiss ich nicht, aber da haettest du ja die Autorun.inf

    Du koenntest dir somit ein Bild basteln wo du Text einfuegst "Zum Starten Programmname.app doppelklicken" oder so draufschreibst, dann muesste man schauen ob man die Applikation in dem DMG manuell plazieren kann (Ausrichtung neben dem Text passend) und wenn das dann auf die CD gebrannt wird, sollten die Einstellungen dann auch beim Kunden so angezeigt werden.

    Gemacht habe ich so etwas allerdings noch nicht.
     
  10. obstbauer

    obstbauer Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    792
    super, danke euch erst mal...!!!
    ich werde das testen und später berichten... *schwitz*
     
  11. Als Anregung fuer das Gestalten von DiskImages gibt es noch einen interessanten Blogeintrag, hatte ich auch schon mal im Apfeltalk angesprochen. Der Autor hat sein eigenes DMG auch umgestaltet, kannst dich ja bei Interesse mit ihm oder einem Entwickler der angesprochenen DiskImages in Verbindung setzen wie die das realisiert haben.
     
  12. obstbauer

    obstbauer Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.09.04
    Beiträge:
    792
    cool...! danke:)
    EDIT: die dort gezeigten sind schon so ziemlich nach dran was ich haben will:)
     
  13. Habe eben noch mal die Comments gelesen, da ist die Rede von FileStorm zum Erstellen solcher DiskImages.
     
    obstbauer gefällt das.
  14. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Das ist falsch.
    Beim "CD-ROM Autostart" handelte es sich um eine Funktion von QuickTime, die man bis zu OS 9.2.2 im dazugehörigen Kontrollfeld an- oder abschalten konnte, Voraussetzung dafür war ein entsprechend präpariertes HFS-Volume.

    Seit OS X und den damit gelieferten QuickTime-Versionen gibt es das nicht mehr. (Und das ist auch gut so.)
     

Diese Seite empfehlen