1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Automatischer Ruhezustand OSX - total verbuggt...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Efco, 06.04.09.

  1. Efco

    Efco Cox Orange

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    96
    Hallo,

    eigentlich habe ich mir ja meinen Macmini unter anderem gekauft, weil mir gesagt wurde, ein mac funktioniert einfach.

    Dem ist aber nicht so, ich habe in den letzten 3 Wochen meinen Mac Mini 6 x (!!!) neu augesetzt, weil immer irgendwann wieder der automatische Ruhezustand nicht funktioniert hat.

    Dann habe ich begonnen nach jeder Installation von Software zu schaun, ob der Standby geht.
    Gefunden habe ich eventuell 2 Schuldige: Paragon NTFS und eine Demo von Chrono Sync. - Deinstalliere ich die Programme wieder, geht der Standby Modus aber trotzdem nicht. Und bei hunderten anderer User funktionieren diese Programme ja auch ohne Probleme.

    Lege ich einen neuen Standarduser an, dann funktioniert der automatische Standby wieder.
    Ich habe unter meinem Useraccount KEINE Startobjekte, habe schon sämtliche LaunchAgents aus meinem Userverzeichnis gelöscht, SMC und PRAM Reset gemacht, die .plist dateien für die Energieeinstellungen gelöscht - NICHTS HILFT.

    Wenn ich im Testuser, unter dem der Standby funktioniert in die Konsole schaue, dann sehe ich auch schön augelistet, wie er in den Standby wechselt und wieder aufwacht.
    In meinem Useraccount kommt zum Zeitpunkt wo er in den Standby gehen soll gar kein Eintrag.

    Im Internet gibt es hunderttausende Einträge zu dem leidigen Thema unter OSX, aber die Gründe sind allesamt grundverschieden. Es kann doch nicht sein, dass man nicht rausfinden kann, was den Ruhezustand verhindert?

    Bitte um eure zahlreichen zusätzlichen Tipps.
    Danke im Voraus.
    mfG
     
  2. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Das ist mehr ein Werbespruch - und weist eh wieviel man von Werbesprüchen halten kann ;). Im Idealfall funktioniert der Mac einfach, solange man nicht viel damit macht - fängt man an ernsthaft damit zu arbeiten, stößt man genauso immer wieder auf Problemchen, wie auch bei anderen Betriebssystemen.

    Ich habe mir z.B. meinen (es war und ist mein erster) Mac Ende 2007 gekauft, Leopard war damals gerade neu auf dem Markt. Die erste Version empfand ich als enttäuschend buggy - sogar die von Apple mitgelieferten Programme liefen nicht sonderlich stabil, OS X stürzte gelegentlich einfach so mal ab. Inzwischen ist es aber Gott sei Dank stabil geworden... :)

    Bzgl. Ruhezustand kann ich dir leider nicht weiterhelfen, nur so viel: wenn ich viele Programme laufen habe funktioniert der Ruhezustand bei mir auch oft nicht. Welches Programm daran schuld ist (oder ob es überhaupt an einem bestimmten Programm liegt) habe ich leider noch nicht herausgefunden.
     
  3. Efco

    Efco Cox Orange

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    96
    nunja, laufen hab ich ja gar nix. dafür hab ich massig programme installiert:

    firefox, google earth, picasa, ilife 09, photoshop cs4 demo, vlc, perian, chronosync demo, speed download, Office 2008, Parallels 4.0 mit Win XP, HP Druckertreiber, Perian, Mac Fuse, Kigisoft Video Converter, Stuffit Suite 2009 und sicher noch ein paar andere Freeware Tools die mir grad nicht einfallen.

    Bis zur Installation der Chrono Sync Demo hat alles funktioniert. Nur wenn ich Chronosync wieder deinstalliere geht trotzdem nichts.

    Bei Paragon NTFS konnte ich den Standby Modus wieder aktivieren, wenn ich das Programm deinstalliert habe.
     
  4. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    Es gibt so ein kleines nettes Programm SmartSleep mit dem kannst Du definieren wie der Ruhezustand aussehen soll.
    Da ich dieses Programm schon recht lange benutze kenne ich Deine Probleme nicht.
    Je nachdem was ich mache finde ich es sinnvoller, dass der Mac aus geht (Ruhezustand wie unter Windows) oder eben nur in den "Mac" Ruhezustand fährt.

    <EDIT>

    ach ja Programme installiere und deinstalliere ich auch am laufenden Band ;)

    </EDIT>
     
  5. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Danke für den Tipp - das werde ich auch gleich mal ausprobieren...
     
  6. Efco

    Efco Cox Orange

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    96
    hmmm. muss ich auch mal testen. im moment habe ich Pleasesleep getestet, aber das geht IMMER in den Ruhezustand, also auch wenn ich Musik höre und eigentlich NICHT will, dass er in den Standby geht.

    Schade dass ich es erst am Abend testen kann.

    Ich bin SOWAS von genervt....
     
  7. SvenSation

    SvenSation Auralia

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    200
    hast du ein bluetooth gerät? evtl. maus?
     
  8. Efco

    Efco Cox Orange

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    96
    nö. bluetooth und wlan aus helfen auch nicht...
     
  9. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Wie hast du denn Chronosync gelöscht? Das kann durchaus sein, dass es daran liegt.

    Hast du zufällig einen eyeTv stick?
     
    bobandrews gefällt das.
  10. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Merkwürdig. Ich habe mein MacBook Pro jetzt seit ca 1,5 Wochen und habe es seit 1 Woche ohne Herunterfahren am laufen. Bildschirm zu und nach 3 sec. ist Ruhe. Am Anfang ist bei mir iTunes und die iLife Programme öfters abgestürzt. Da musste ich ein paar mal Restarten und irgendwie hat sich Mac OS stabilisiert. Inzwischen habe ich durchgängig sehr viele Programme gleichzeitig laufen (Mail, Safari, Adressbuch, Kalender, iTunes, iPhoto, jDownloader, AudiumX, VLC Media Player, Final Cut Pro, Soundtrack Prol,...) und mein MBP kommt ohne irgendwelche Ruckler zurecht. Bei Windows wäre das Laptop mit der Leistung schon 5x abgestürzt. Ich kann also nicht bestätigen das Mac OS X unstabil läuft.

    mfg thexm
     
  11. Efco

    Efco Cox Orange

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    96
    @ awk: ich hab chrono sync über das mitinstallierte deinstallationsprogramm gelöscht.

    @ thexm: OSX stabilisiert sich selbst??? wenn du bei den genannten programmen, die du alle gleichzeitig offen hast in final cut pro mal nen film importierst, kann ich mir nicht mehr vorstellen, dass da irgendwas ohne ruckler läuft :D

    und Windows Bashing ist hier fehl am platz und zeugt von unwissenheit. mir ist in den letzten 3 jahren intensiver PC nutzung vista noch NIE (!!!) abgestürzt, wenn dann nur einzelne programme oder spiele, aber das betriebssytem läuft top stabil ;)
     
  12. Leaxander

    Leaxander Gloster

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    63

    Das wird bei 90% und mehr aller Mac Benutzer so sein. Und warum auch immer das bei dem MacMini des Themenerstellers nicht geht ist kein Grund zur Verallgemeinerung. Wundert mich sowieso, warum der Themenersteller MacOS gleich mehrfach neuinstalliert?

    Aber mal zum Thema: Bei mir hat mal ein Programm, um den Ruhemodus nach einer bestimmten Zeit einzuleiten bzw. bei bestimmten Ereignissen (meist in Abhängigkeit von iTunes) Probleme gemacht. Allerdings waren die behoben, als ich das Programm entfernt hatte.

    Der L
     
  13. Efco

    Efco Cox Orange

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    96
    hi,

    das OSX unstabil läuft habe ich ja nie behauptet. ich liebe es :D

    aber es ist eine tatsache, dass irgendein installiertes programm im OSX irgendwas zerschiesst, sodass der automatische Ruhezustand nicht mehr gestartet wird.

    Und ich würde eben gerne Lösungsanätze finden, wie ich dieses Programm ausfindig machen kann, ohne meinen Mac neu zu installieren, weil das behebt mein Problem genaus so lange bis ich wieder Software drauf mache ;)
     
  14. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.397
    Falls du gerne neu installierst (soll ja so Leute geben), könntest du ja dann häppchenweise neue Software installieren und danach warten, was passiert....

    Ist Chronosync eine zeitgebundene Demo? Dann könnte natürlich sein, daß die Hersteller verhindern wollen, daß man die immer wieder neu installiert, und daß deshalb trotz Deinstaller ein Rest zurückbleibt.

    Oder ein externes Gerät? Ich hatte zu OS-X-Urzeiten auf einem G4 Probleme mit manchen externen USB-Platten und aktuell mit einer No-Name-Funk-Maus, die den Mac regelmäßig aufwachen lässt.
     
  15. Doms

    Doms Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.03.08
    Beiträge:
    1.025
    Schonmal Rechte repariert?
     
  16. Efco

    Efco Cox Orange

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    96
    das häppchenweise hab ich ja probiert.

    und bei chrono sync und paragon ntfs hab ich eben gemerkt, dass jedes für sich den ruhezustand scheinbar zerstört.

    allerdings funktionieren eben diese programme bei anderen usern ja auch problemlos.
    wie würde ich denn reste von chronosync finden?

    externe geräte hängen nicht drauf.
     
  17. Efco

    Efco Cox Orange

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    96
    ja klar :)
     
  18. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    also eigentlich sollte ein programm, was per installer kommt, auch einen deinstaller dabei haben... wenn nicht kann man das programm als "rotz" bezeichnen, da es sich irgendwo einnistet ohne das man es los bekommt. du kannst mal in deinem benutzerordner-libary-application support nach chronosync daten suchen, genau das gleiche auf festplatte-libary. wenn sich dort nichts finden lässt bemühe die spotlight-suche (vorher bei der auswahl wo Art etc steht, Andere wählen und dort Systemdateien auswählen) mit Begriffe wie Chronosync usw.. Die ganzen Daten einfach in den Papierkorb schieben und neustarten.

    Wenn du mal wieder neuinstallierst (was ich für absolut falsch halte) dann benutz eine programmalternative zu chronosync, die zumeist auch noch gratis ist. Wie zum beispiel: aRsnycX
     
  19. Efco

    Efco Cox Orange

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    96
    Hallo,

    fragt mich nicht worans liegt, ich habe jetzt folgendes gemacht, was ich in irgendeinem anderen forum gefunden habe:

    ich zitiere mal:

    1.) Ich verwende dafür, wie schon gesagt, Cocktail und Applejack.

    Persönlich kopiere ich Cocktail nach /Programme/Dienstprogramme, aber es bleibt natürlich euch überlassen, welchen Ort Sie wählen. Applejack selber muss installiert werden.
    (funktioniert auch nur im Singe User Modus ! )

    2.) Cocktail führe ich danach im "pilot" modus mit allen wählbaren Optionen aus, also nicht vergessen, unter den Optionen nachzuschauen, natürlich mit automatischem Restart.

    3.) Nach dem neustart boote ich gleich im "single user modus" mit [Befehl]-s.
    Solange halten, bis der Eingabe-Prompt am Bildschirm erscheint.

    4.) Danach lasse ich Applejack laufen. Dafür gibt es verschiedene Optionen, ich verwende "applejack auto restart".
    Mit "AUTO" statt "auto" macht er einen deep clean. Ist aber normalerweise nicht nötig.


    --------

    habe danach noch das "Smartsleep" Prefpane installiert und dort ein wenig mit den einstellungen herumgespielt.
    hab das jetzt getestet und es scheint zu funktionieren. selbst mit chronosync funzt der standby wieder.

    wenn ich ihm sage er soll nach 1 minute in den standby gehen, macht er das zwar erst nach 3-5 minuten, aber es funzt zumindest.
    bin jetzt mal gespannt wie lange :D
     

Diese Seite empfehlen