1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Autokauf und Restwertrechnung

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von iPiet, 15.10.08.

  1. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Vorweg: Retswertechnung=Restwertrechnung :)

    Hallo zusammen,

    wir stehen seit gestern vor einem Auto, bei dem das Getriebe die Grätsche gemacht hat. Das heißt, eher steht das Auto jetzt 500m defekt von zu Hause entfernt, zum Glück hat meine Freundin die anderen 40km vorher unbeschadet überstanden.

    Jetzt wüssen (=wollen=müssen) wir uns natürlich eine neue (bald in einem Jahr Klein-) Familienkutsche zulegen und haben da einen Golf Plus United als Ein-Jahreswagen ins Auge gefasst.

    Im Allgemeinen ist ja der Wertverlust im ersten Jahr am größten, ab dem vierten-fünften Jahr beginnen die Reparaturen und der Wiederverkaufswert sinkt natürlich über die Laufzeit. Ein Ein-Jahreswagen ist natürlich teurer als ein älterer, dafür aber reparaturärmer. Es gibt also viele Effekt, die über Kaufalter und Kauf- und Verkaufszeitpunkt entscheiden.

    Jetzt zur Frage: Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem günstigen Kaufalter (1,2,3,...-Jahrewagen)? Welche Kostensätze müsste man bei einer Berechnung einfließen lassen?

    Danke und jetzt erst mal eine Cafe auf den Schreck von gestern!

    Edit: Oh peinlich, Retswertechnung, kann man das ändern, mein Getriebe läuft auch nicht rund?
     
    #1 iPiet, 15.10.08
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.08
  2. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Hast recht, dass der Wertverlust im ersten Jahr am grö ist, aber du hast keine Frage gestellt;)

    Ich würd dir empfehlen, mal auf mobile.de, autoscout.de etc. nachzugucken, was die Händler für einen Wagen mit deinem Wunschmotor, Wunschausstattung etc. haben wollen.
    Aber ich würd auch den Golf 5 ins Auge fassen. Ich find die Karre zwar rotzehässlich, aber da vor wenigen Tagen der noch hässlichere Golf 6 präsentiert wurde, müssen die 5er nun raus und da ist mit Rabatten von über 30% zu rechnen;)
     
  3. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Ja, ich war leider noch fertig und kam irgendwie auf die falsche Taste. Heute geht nix.

    Die Idee mit mobile.de etc. hatte ich auch schon, nur ist das eine ziemliche Arbeit verschiedene Modelle über verschiedene Jahre zu vergleichen. Es gibt ja auch noch Schwacke, aber die wollen für eine Online-Abfrage ca. 4,90 Euronen sehen. Kennt Ihr andere Alternative?
     
  4. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Musst dir ja nicht alles durchgucken. Soo ne Arbeit ist das nicht.
    Bei einjährigen Gölfen mit <20tkm und mindestens 100PS gehts ab ca. 13k los. Der Golf Plus liegt da ca. 1000€ höher.
    Das hat mich jetzt ca. 1,5 Minuten Recherche gekostet;) Wenn du jetzt noch die Suche auf die Gegend, wo du wohnst, einschränkst, dürftest du ca. 100 Angebote haben, die du dir an einem ruhigen Abend durchgucken kannst;)

    Die Schwackelisten sind nie wirklich genau, eher ein Richtwert. Kaufst du von Privat, bist du günstiger dran, beim Händler teurer.
     
  5. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Ja, danke, das war bislang auch mein Ergebnis. Meine Frage zielte aber auch in die Richtung, ob es günstiger einen Ein-Jahreswagen zu nehmen mit Wertverlust aber ohne Reparaturen oder ob Drei-Jahreswagen, dafür günstiger und mit Reparatur. Vielleicht gibt es da ja Faustregeln.
     
  6. bombfunk

    bombfunk Starking

    Dabei seit:
    16.09.08
    Beiträge:
    223
    Moin.

    In den VW-Autohäusern gibt es gerade super Angebote für den 5fer Golf! Jetzt, wo der neue Golf auf den Markt kommt bzw. auf dem Markt ist, wollen die Händler ihre 5fer natürlich loswerden. Darunter fallen natürlich auch Jahreswägen und Erstzulassungen mit sehr wenig Kilometern. Wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert denke ich!
     
  7. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Achso ok...
    Die Faustregel, die ich kenne lautet so: Französische und italienische Autos neu kaufen und spätestens nach 5 Jahren verkaufen, weil die dann oft kaputt gehen.
    Der Golf(Plus) gilt als solides Auto. Wenn du ihn beim Händler kaufst und noch Garantie bekommst, kannst du ruhig den Dreijährigen nehmen.
    Wie lange willst du das Auto denn fahren? Wenn du zu den Leuten gehörst, die ihr Auto fahren, bis es zusammenbricht, dann spar die Kohle für den Neuen und kauf den Älteren. Bei guter Pflege machen die 2 Jahre Altersdifferenz nichts aus.
    Wenn du das Auto aber in einigen wenigen Jahren wieder verkaufen willst, würde ich bezüglich Wiederverkauf zum Neueren raten.
     
  8. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Ja, der Horizont soll sich bei einem einjährigen über nicht mehr als 4 Jahre erstrecken.
     

Diese Seite empfehlen