1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auto kaputt. Neues muss iPod-tauglich werden.

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von dust123, 14.11.06.

  1. dust123

    dust123 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    483
    Halli Hallo.

    Wie der Zufall es will, hat meine Autochen heute mal eben einen Motorschaden angemeldet. Ein neues ist schon gekauft und ich bekomme es nächste Woche.

    Bisher habe ich immer einen Dension-IceLink für meinen iPod verwendet. Das funktionierte für den iPod gut, leider war mein Radio-Empfang damit etwas gestört.

    Da ich an dem neuen Auto nicht sofort wieder am Radio rumbasteln will und es ja mittlerweile erlaubt ist kabellose FM-Transmitter einzusetzen, wollte ich mal hören was ihr mir so empfehlen würdet. Ich schiele zur Zeit auf dieses Kensington Gerät in Verbindung mit diesem Dock. Mein neues Auto hat eine Getränkebecher-Halterung in günstiger Position und der Kensington Transmitter kann über RDS sogar die Titel-Informationen im Radio-Display anzeigen. Fraglich ist nur ob man überhaupt an den Connector-Anschluss des iPod kommt wenn er im Dock steht. Ich hoffe Belkin hat daran gedacht und eine Aussparung dafür gelassen.

    Was meint ihr dazu? Gegenvorschläge?
     
  2. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    warum suchst du dir nicht eine lösung, bei der du den Ipod direkt übers autoradio steuern kannst? Das lenkt weniger ab.
    Blaupunkt hatte soetwas mal. Was für ein Autoradio solls denn werden? Viele Hersteller bauen Blaupunkt oder Becker ein

    gruß
    sebastian
     
  3. dust123

    dust123 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    483
    Das hat mehrere Gründe:

    1. Das Radio müsste afaik eine Wechslersteuerung haben. Ich weiß aber nicht ob das neue Radio sowas hat.

    2. Ich müsste am neuen Auto sofort wieder rumfrickeln. Das möchte ich mir ersparen da ich noch weiß was das für ein gebastel an meinem alten war als ich den Dension-IceLink angeschlossen hatte. Das ist meistens so eng verbaut das man bei dem zusätzlichen Kabel das Radio kaum wieder reingedrückt bekommt.

    3. Bei einem kabellosen Transmitter kann ich das Ding einfach mit in ein anderes Auto nehmen. Finde ich praktisch.
     
  4. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Also, dieser Adapter läuft mit jedem Autoradio von Blaupunkt. Der Einbau war bei meinem Seat Ibiza (BJ. 2004) kein Problem.

    Wenn du oft wechselst, wäre sicher eine drahtlose Übertragung besser. Wobei ich von diesen Frequenzemittern bisher noch nicht so begeistert war.

    Aber da können sicherlich andere User eine bessere Meinung zu sagen.

    gruß
    Sebastian
     
  5. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    Ich weiß ja nicht was du jetzt für ein Auto bekommst, aber Volvo, VW etc. bieten hauseigene Lösungen an. Da vielleicht mal schauen
     
  6. dust123

    dust123 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    483
    Der neue Wagen ist ein Citroen C1. Ich habe keine Ahnung von welcher Firma die Radios verbauen. Das Problem bei diesen Festeinbaulösungen ist halt das ich sie jetzt noch nicht bestellen kann da ich noch nicht weiß welches Radio es ist und wie ich das ganze verbauen kann. Bei meinem alten war die Armatur von hinten in Richtung Fußraum offen und ich konnte ein Kabel von hinten nach vorne legen. Ob das beim neuen auch der Fall ist weiß ich nicht und falls nicht, möchte und werde ich bestimmt kein Loch bohren. Außerdem kann ich bei dieser Jahreszeit nur am Wochenende am Auto basteln (berufstätig, fahre im Dunkeln los und komme wieder wenn es dunkel ist). Das heißt ich müsste, inkl. Lieferzeit, im Extremfall 2 Wochen warten bis ich den iPod im Auto benutzen kann. Und das geht nun wirklich nicht. ;)

    Vielleicht mal eine etwas allgemeinere Frage: Gibt es Probleme mit diesen FM-Transmittern? Wenn ja, in welcher Form? Verlust der Klangqualität, Knacksen oder Rauschen?
     
  7. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
    die fm transmitter haben bei weitem nicht so einen guten klang wie direkt angestöpselte lösungen. zudem kann es passieren wenn du längere strecken auf der autobahn unterwegs bis, der eingestellte sender von einem lokalradio übertönt oder noch schlimmer gestört wird.
    ich habe daher eine drive&play lösung von harman kardon verbaut...
    http://www.harman-kardon.de/drive/default.aspx?Language=GER&Region=EUROPE&Country=DE
     
  8. sumimacher

    sumimacher Braeburn

    Dabei seit:
    04.02.05
    Beiträge:
    46
    Also ich habe einen itrip, den ich über die Frequenz 87,5 laufen lassen kann. Das funktioniert in ganz Deutschland recht gut. Es ist die Frage, welchen Frequenzbereich der von Dir ausgesuchte Transmitter abdeckt. Es ist richtig, dass einige Frequenzen immer wieder gestört werden, bzw irgendwo besetzt sind. Es ist also auch die Frage, wo man unterwegs ist. Wenn man immer die gleichen Strecken fährt, hat man sicherlich schnell raus, welche Frequenzen gut funktionieren. Allerdings ist der Transmitter nicht mit der Qualität eines Anschlusses via Kabel zu vergleichen (zumindest bei uns nicht....)

    Falls du den von dir vorgeschlagenen Transmitter kaufst, berichte mal, ob und wie er funktioniert; wir brauchen nämlich auch noch einen (für einen Nano, da funktioniert der vorhandene nämlich nicht)

    Gruß
    Sumimacher
     
  9. guenther

    guenther Jamba

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    56
    habe mir den Transmitter von Monster iCar zugelegt und

    bin recht zufrieden damit. Habe allerdings den iPod nano 2G und bin noch auf der Suche nach einer Halterung dafür. Wenn jemand eine Idee hat, bitte Hinweis an mich.
     
  10. dust123

    dust123 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    483
    Ich lese immer wieder von "schlechter Qualität", also ich bin kein Soundfreak der meint er könnte heraushören ob es sich bei einem Song um ein MP3-File oder um eine Audio-CD handelt. Solange die Musik in der gleichen Qualität wie das Lokal-Radio aus den Boxen kommt, reicht mir das eigentlich. Was ich aber nicht will ist während der Fahrt ständig dran rumfrickeln um einen neuen Sender einzustellen. Aussetzer und extrem starke Störgeräusche könnte ich hingegen nicht akzeptieren.

    btw: Kann mir jemand sagen ob man das Belkin iPod TuneFM auch ohne das Ladekabel am Zigarettenanzünder betreiben kann?
     
    #10 dust123, 16.11.06
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.06
  11. Jenso

    Jenso Gast

    Also, ich habe mir das obenerwähnte Kensington-Gerät heute spendiert (obwohl mein Auto (Toyota Prius) immerhin eine Anschlußmöglichkeit des iPod per Kabel hat!

    Der Klang ist außerordentlich erfreulich, wenn man bedenkt, daß da ein eigentlich recht umständlicher Weg zur Übertragung gewählt wurde (Funken im Autoinnern!); es besteht (nachdem ich eine passende Frequenz gefunden hatte) kaum ein hörbarer Unterschied zum Kabelanschluß /Aux-Schnittstelle.

    Was mich zum Kauf bewog:
    a) der iPod wird nun im Auto auch ständig geladen
    b) die Titel und der Interpret des Stückes wird im Fließtext per RDS am Display angezeigt (das fehlte mir vor allem, da mein iPod in der Mittelarmlehne versteckt liegt).

    c) ergab sich nach dem Kauf, finde ich aber besonders toll: bei Ausschalten des Autos geht der iPod auch aus und spielt automatisch an der Stelle weiter, wenn das Auto wieder angelassen wird (kann Zufall sein bzw. am Auto liegen, ist aber ein klasse Komfortgewinn) - früher habe ich manchmal den iPod in der Mittelarmlehne vergessen und er dudelte stumm weiter/leer...
     
  12. sumimacher

    sumimacher Braeburn

    Dabei seit:
    04.02.05
    Beiträge:
    46
    @jenso
    das hört sich ja sehr gut an. Welche Frequenzen deckt der Transmitter denn ab? Kann man ihn auch unter 87,5 ("Wunderfrequenz") benutzen?

    Danke für eine Antwort
    Sumimacher
     
  13. Jenso

    Jenso Gast

    Kann sein, daß 87,5 die untere Frequenz ist, das weiß ich aus dem Stehgreif nicht, werde komm. Woche (wenn ich wieder im Auto sitze) aber gern mal nachgucken; definitiv kann ich aber sagen, daß ich (bzw. mein Autoradio) im unteren Frequ.-bereich die schlechtere Klangqualität hatte: jetzt habe ich 107,9 MHz eingestellt und alles ist nebengeräuschfrei bei der erwähnten guten Klangqualität (übrigens kann man 3 versch. Freuquenzen "presetten", so daß auch ein Wechsel in andere Fahrzeuge ohne viel Fummelei denkbar ist).
     

Diese Seite empfehlen