1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auto Charger für MacBook pro 15,4 oder externer Akku

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von fw1962, 22.07.09.

  1. fw1962

    fw1962 Gala

    Dabei seit:
    28.08.07
    Beiträge:
    49
    Hallo,

    ich brauche für einen Urlaub eine Lösung (eine möglichst bezahlbare) zum Aufladen des Macbook Pro Akkus über die Autobatterie. Es kann sein, dass wir durchaus 4 bis 5 Tage ohne normalen Stromanschluss (im Auto ist eine zweite Batterie vorhanden) unterwegs sind und der Rechner aber trotzdem intensiv genutzt werden soll

    Was wäre die geeigneste Lösung mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis?

    Merci :)

    PS: Super, aber leider zu teuer - http://www.hyperdrive.com/HyperMac-External-MacBook-Power-s/91.htm
     
  2. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    Ich denke nicht, dass es da was günstigeres gibt. Bei der niedrigen Spannung des Zigarrettenanzünders ist schon ein bissel Technik nötig.
     
  3. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Moin,

    für 25 Euro ist DAS dein Freund.

    Gruß
    Sebastian
     
  4. BrennenderFuchs

    BrennenderFuchs Pferdeapfel

    Dabei seit:
    09.04.09
    Beiträge:
    80
    jap kann auch dcac wandler nur empfehlen. das beste ist das man alles (in dem fall bis 100watt und kurzzeitig 200watt) sachen betreiben und aufladen kann. hab selber son ding und rettet mir bei jeder autoreise das leben da ich alles aufladen kann damit!
     
    ace777 gefällt das.
  5. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.133
    Wie lange kann man ein MB (Pro) daran bedenkenlos hängen lassen? Spannungsschwankungen?

    Und fast wichtiger:

    wie lange macht das die 2. Batterie mit...?

    Interessant finde ich den Hinweis auf das günstige Gerät in jedem Fall.

    Das werde ich hier mal verfolgen.
     
  6. BrennenderFuchs

    BrennenderFuchs Pferdeapfel

    Dabei seit:
    09.04.09
    Beiträge:
    80
    Bedenkenlos ja!

    spannungsschwankungen sind eigentlich egal aber ich wüsste nicht was da spannungsswankunen verursachen sollte, ausser ein kurzschluss natürlich ;)

    Wie lange der akku mitmacht? wieviel Wh hat der akku? kommt drauf an wieviel...

    Jap solche DC/AC wandler sind sehr billig geworden bei der maximalleistung ;)

    mfg
     
    ace777 gefällt das.
  7. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.133
  8. fw1962

    fw1962 Gala

    Dabei seit:
    28.08.07
    Beiträge:
    49
    Ok,

    mit dem Voltkraft Wechselrichter 100W für 25 € war schon mal ein Klasse Tip. Welchen Vorteil hätte der Kauf eines Voltkraft Wechselrichters (MCI-150-12 WECHSELRICHTER) mit 200W für 40€ (auch bei Conrad im Angebot) ?

    PS: Habt Ihr auch noch einen Tip für mich bei einem Ersatzakku für den Macbook Pro 15,4 - 2,33 - Wer hat Erfahrungen mit einem OEM Akku - die sind ja doch vom Preis sehr interessant gegenüber dem Orginal ???
     
  9. wellknownasmax

    wellknownasmax Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    539
    Der Vorteil bei der 200W Variante liegt nur darin, dass du ggf. auch einen Verbraucher mit größerer Leistung anschließen kannst.
    Für Mobile Macs reicht die 100W Variante, da das größte Apple-Netzteil (MBP) 80W hat.
     
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Macht das was aus, daß die billigeren Teile keine echte Sinusspannung abgeben? Conrad empfiehlt für Computer ja nur die deutlich teureren Geräte mit Sinusspannung.
    Ich suche auch so ein Teil, wobei es schön wäre, auch eine externe 3,5-Zoll-Platte anhängen zu können (mit eigenem Netzteil). Während beim MacBook ja möglicherweise der Akku zwischen Wechselrichter und Elektronik liegt, trifft der Strom aus dem Wechselrichter bei der externen Platte ja direkt auf die Elektronik des Gerätes.
     
  11. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    Eigentlich liegt bei beidem das entsprechende Netzteil dazwischen. Wenn diese entsprechende Schwankungen ausgleichen können, sollte es keine Probleme geben. (Bin aber kein Elektrotechniker!)
     
  12. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Ich persönlich würde davon die Finger lassen, hab von einigen Leuten hier im Forum schon schlimmes gehört ( Schlechte Verarbeitung, ausgelaufene Batterie etc). Klar sind die orig. Akkus teurer, aber dafür sind sich auch besser verarbeitet.

    Gruss
    Smooky
     
  13. wellknownasmax

    wellknownasmax Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    539
    Und wenn was passiert, dann haust du Apple den defekten Akku um die Ohren. Bei Notebooks würde ich eher auf Originalware setzen.
    Rechne den Preis auf die Laufzeit um, da finde ich das schon ganz in Ordnung.
     
  14. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Stimmt natürlich, an das Netzteil habe ich überhaupt nicht gedacht.
    Die Elektronik im MB wird vermutlich sowieso mit Gleichstrom laufen, und in der Platte möglicherweise auch.
     

Diese Seite empfehlen