• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Ausprobiert: TaoTronics SoundLiberty 53 TT-BH053 TWS Kopfhörer

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
7.684
Ausprobiert: TaoTronics SoundLiberty 53 TT-BH053 TWS Kopfhörer



Wir haben im Laufe der letzten Monate schon viele Kopfhörer von TaoTronics ausprobiert, erst Ende des Jahres ist der Hersteller für eher günstige Kopfhörer auch auf den TWS-Zug aufgesprungen. Mit den SoundLiberty stellt der Hersteller jetzt sein zweites Modell in diesem Bereich vor.

Anders als der Vorgänger setzen die SoundLiberty auf das gleiche Design wie die AirPods. Dementsprechend finden wir auch hier einen kleinen Stab aus Kunststoff, der in Richtung des Mundes zeigt. So schön und gefällig das Design auf den ersten Blick ist – es ist nicht leicht, die Kopfhörer zu finden. TaoTronics hat massive Probleme, was die Namen für seine Produktlinie betrifft. Das Marketingmaterial ist auf SoundLiberty 53 ausgestellt, so findet ihr die Kopfhörer in der Regel aber nicht. Der meist gehandelte Name ist “TaoTronics Bluetooth Kopfhörer 5.0 In Ear Kopfhörer TWS True Wireless Kopfhörer mit Ladehülle und integriertem Mikrofon Mini Ohrhörer IPX7 mit Touch Steuerung und 40 Std. Spielzeit”. So viel der Titel bereits über die Funktionen verraten mag – ich entscheide mich aus Aussprachegründen in diesem Bericht für den Marketingnamen.
Design und Verarbeitung


Sowohl die Kopfhörer als auch das Ladecase bestehen aus schwarzem Kunststoff, das Case ist deutlich anders aufgebaut als jenes der AirPods. Die Kopfhörer werden nicht senkrecht hineingesteckt, sondern waagerecht hineingelegt. Die Ladekontakte befinden sich auf der Innenseite des Plastikstabes, dort dürfte auch der Akku untergebracht sein. Das Case ist überraschend klein.













Die Kopfhörer sind in Schwarz gehalten, auf der Außenseite finden wir ein kleines graues TaoTronics-Logo. Der Hersteller hat sich auch hier für die In-Ear-Bauform entschieden, die Ohrpolster sind austauschbar. Außerdem sind die Kopfhörer nach IPX7 wasserdicht.

Trotz des niedrigen Preises wirken die Kopfhörer nicht billig. Im Lieferumfang sich außerdem Ohrpolster in vier unterschiedlichen Größen, Earwings gibt es nicht.
Handhabung


Eher selten in dieser Preisklasse: TaoTronics setzt bei den Kopfhörern auf Bluetooth 5.0. Damit ist das erste Pairing schnell vorgenommen, die Verbindung an sich ist ebenfalls sehr stabil. Für die Übertragung wird AAC genutzt, eine gute Entscheidung aus Sicht der iPhone-Nutzer.

Gesteuert werden die Kopfhörer über ein Touchfeld auf dem breiten Teil der Kopfhörer. Die Gesten sind wie gewohnt, es werden auch Gesten mit mehreren Tabs unterstützt. Die Touchfläche besitzt eine ebene Oberfläche, damit ist die Steuerung etwas angenehmer als bei so manchem Mitbewerber, bleibt am Ende aber immer noch Glücksspiel.

Die Kopfhörer sitzen gut im Gehörgang, sind mit einem Lautsprecherausgang von etwa 5 mm aber etwas größer als andere Modelle. Damit könnten potenzielle Kunden mit sehr kleinen Ohren vielleicht Probleme bekommen. Die gesteigerte Baugröße merke auch ich direkt. Statt der üblichen Ohrpolster in Größe M benötige ich hier die kleinste Variante.

Die Akkulaufzeit liegt bei etwa vier Stunden und reicht dann für weitere 36 Stunden, ein wirklich sehr guter Wert. Das Marketingmaterial spricht von einer Schnellladefunktion, eine Stunde für fünf Stunden Laufzeit – in der Fußnote wird aber darauf hingewiesen, dass dies nur bei halber Lautstärke erreicht werden kann. Die Kopfhörer selbst nehmen sich für eine volle Ladung im Case alleine schon etwa 75 Minuten Zeit.
Klang


Beim Klang hat sich im Vergleich zum Vorgänger einiges getan, generell denke ich, bei TWS-Kopfhörern langsam eine Tendenz zu erkennen. So leiden die kleinen Lautsprecher vor allem an Bassarmut und tendieren etwas zu Höhen. Trotz allem ist die Abmischung gelungen, sie eignet sich auch gut für Sprache in Form von Podcasts oder Hörbüchern. Die Kopfhörer können sehr laut eingestellt werden, dann überschlagen aber die Bässe.




Technische Daten


  • Abmessungen: 8,1 x 3,8 x 2,8 cm
  • Gewicht: ca. 718 g

Fazit TaoTronics SoundLiberty 53


True Wireless Kopfhörer für jeden – egal ob für Einsteiger oder als zweites Paar, die TaoTronics SoundLiberty 53 kann ich wirklich sehr empfehlen. Die Kopfhörer kommen in einem kompakten Gehäuse, bringen es auf eine ordentliche Laufzeit und auch der Klang hat mich positiv überrascht. Immer mit einem Blick auf den Preis: ein wirklich guter Kopfhörer.

Die SoundLiberty 53 werden für 38,99 Euro direkt auf Amazon angeboten, alle paar Wochen gibt es auch Angebote, bei denen die Kopfhörer für unter 35 Euro verkauft werden.
Die SoundLiberty 53 wurden uns von TaoTronics für diesen Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an den Hersteller.


[su_box title="Zu den Links:" box_color="#ffffff" title_color="#000000" radius="0" class="live"]
Mit dem Kauf oder Download über Links in diesem Artikel unterstützt du Apfeltalk mit einem kleinen Teil des unveränderten Kaufpreises. Um mehr über die Refinanzierung von Apfeltalk zu erfahren, klicke bitte hier.


[/su_box]
 

TeleTubbyKiller

Weigelts Zinszahler (Rotfranch)
Mitglied seit
20.10.07
Beiträge
253
Die Akkulaufzeit liegt bei etwa vier Stunden und reicht dann für weitere 36 Stunden, ein wirklich sehr guter Wert.
Das verstehe ich nicht! Hält der Akku nun 4 Stunden aus? Oder 40? Es verwirrt mich.
 

alex34653

Welscher Taubenapfel
Mitglied seit
15.09.08
Beiträge
774
4 zum Durchhören
das Case kann dann die InEars noch für weitere 36 Stunden laden, bis auch das Case leer ist
 

Stachelbär

Carola
Mitglied seit
27.09.13
Beiträge
109
Es gibt ja auch die SoundLiberty 77 schon. Sind zwar ein wenig teurer.
Werd mal vergleichen.