Ausprobiert: RAVPower 45W USB-C Powerbank und Powerstation mit Steckdose

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Jan Gruber, 12.03.19.

  1. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    4.994
    Ausprobiert: RAVPower 45W USB-C Powerbank und Powerstation mit Steckdose
    [​IMG]


    Erinnert ihr euch noch? Im Sommer 2016 waren Powerbanks in aller Munde. Der Grund dafür war Pokémon Go – jeder Elektrohändler warf einem zu dieser Zeit Powerbanks in allen Farben und Formen quasi hinterher. Das praktische Zubehör kann aber für deutlich mehr eingesetzt werden, als nur zur Stromversorgung für das Smartphone. Das zeigen die beiden Produkte von RAVPower, die wir uns jetzt näher ansehen möchten.

    Im September 2016 zeigte Apple eine interessante neue Möglichkeit zur Nutzung von Powerbanks auf. Das MacBook Pro wurde vorgestellt, nach dem MacBook das zweite Gerät mit USB-C-Anschluss. Der Anschluss kann auch für Netzteile genutzt werden, das bringt zwei Vorteile: Einerseits können viele unterschiedliche Netzteile genutzt werden, andererseits können die Notebooks erstmalig auch via Powerbank geladen werden.

    Mit der Super-C Serie bietet RAVPower Powerbanks mit Power Delivery Anschluss an, sie liefern bis zu 45 Watt Leistung. Für alle jene, die noch kein Notebook mit USB-C Ladeanschluss haben oder mehr Leistung benötigen, gibt es eine interessante Alternative: die Powerstation. Sie bietet einen klassischen 110 V/220 V AC Ausgang.
    RAVPower 45W USB-C Powerbank


    Das Zubehör präsentiert sich sehr unspektakulär. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff, die Ecken sind abgerundet. Es gibt drei Anschlüsse: einen klassischen USB-A-Anschluss, einen kombinierten USB-C Ein-/Ausgang sowie einen Micro-USB-Eingang.

    Die Ladeleistung des USB-C PD Anschlusses liegt bei starken 45 Watt. Zum Vergleich: Das USB-C Netzteil des MacBook liefert nur 29 Watt. Der Akku selbst wird via USB-C in etwa 3,5 Stunden aufgeladen, mit Micro-USB liegt die Ladezeit bei sechs Stunden.

    Die Kapazität liegt bei 20.100 mAh, damit können das iPhone X und das iPhone 8 über viermal geladen werden.

    [gallery ids="37530,37531,37532,37533,37534,37535"]
    Technische Daten


    • Abmessungen: 16 x 7,8 x 2,3 cm
    • Gewicht: 399 Gramm
    • Kapazität: 20.100 mAh

    Fazit


    So unscheinbar die Powerbank auch daher kommt, der Schein trügt. Die USB-C Powerbank punktet vor allem in einem Bereich: die enorme Ladeleistung über den USB-C Anschluss. Insofern ist das Zubehör vor allem für jene gedacht, die ein Notebook oder andere Geräte schnell via Power Delivery aufladen wollen. Hier gibt es viel Kapazität für einen mehr als fairen Preis.

    Die RAVPower 45W USB-C Powerbank wird für 59,99 Euro direkt auf Amazon angeboten.
    RAVPower Powerstation


    Wenn ich bei der USB-C Powerbank noch von einem unscheinbaren Design schreiben durfte, so gilt dies nicht für die Powerstation. Die Powerbank ist enorm groß, das ist einerseits der Kapazität von 27.000 mAh und andererseits den vielen Anschlüssen geschuldet. Das Gehäuse besteht komplett aus Kunststoff und bietet fünf Anschlüsse.

    Der USB-C-Ausgang bietet 5V mit 3A, zusätzlich gibt es zwei USB-A-Anschlüsse mit einer Leistung von 5 V und 2,4 A. Das Highlight ist die 110 V / 220 V Steckdose, sie liefert eine Leistung von bis zu 100 Watt. So könnt ihr alle erdenklichen Geräte mit Strom versorgen – beispielsweise auch ältere Notebooks von Apple mit Magsafe Ladeanschluss. Die Steckdose wird mit einer zusätzlichen Gummiabdichtung vor Schmutz und Wasser geschützt.

    [gallery ids="37537,37538,37539,37540,37541,37542,37543"]

    Geladen wird die Powerbank über ein separates Netzteil, was die Portabilität leider etwas einschränkt, eine Ladung via USB-C wäre hier deutlich praktischer. Das Zubehör selbst wiegt 847 Gramm, mit dem Netzteil kommen noch einmal knapp 200 Gramm dazu. Mit dem Netzteil wird die Powerbank in ungefähr fünf Stunden geladen, während des Ladens können alle Anschlüsse genutzt werden – dann dauert der Ladevorgang aber länger.

    Für den Transport gibt es noch die passende harte Transportbox im Lieferumfang, sie schützt die Powerbank ideal.
    Technische Daten


    • Abmessungen: 17,5 x 13,5 x 3,5 cm
    • Gewicht: 847 Gramm
    • Kapazität: 27.000 mAh

    Fazit


    Die Powerstation eignet sich für all jene, die unterwegs hohe Ansprüche in Sachen Flexibilität oder Kapazität an eine Powerbank haben. Die Powerstation kann eine Vielzahl von Geräten mit Strom versorgen, das Highlight ist der AC-Ausgang mit bis zu 100 Watt Leistung.

    Die RAVPower Powerstation wird für 135,99 Euro direkt auf Amazon angeboten, von Zeit zu Zeit gibt es Angebote mit 20 Euro Rabatt.
    Die beiden Powerbanks wurden uns von RAVPower für diesen Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an den Hersteller.


    [su_box title="Zu den Links:" box_color="#ffffff" title_color="#000000" radius="0" class="live"]
    Mit dem Kauf oder Download über Links in diesem Artikel unterstützt du Apfeltalk mit einem kleinen Teil des unveränderten Kaufpreises. Um mehr über die Refinanzierung von Apfeltalk zu erfahren, klicke bitte hier.


    [/su_box]
     
    Mure77 gefällt das.
  2. Technobilder

    Dabei seit:
    15.10.08
    Beiträge:
    48
    Universeller wäre es, wenn mal ein JumpStarter Hersteller sowas mit USB-C ausstattet - oder gibts bereits welche ?

    https://www.amazon.de/Auto-Jump-Starter/s?k=Auto+Jump+Starter

    Ich hab hier nen 20.000mAh JumpStarter mit 9V und 12V Ausgängen - der ist perfekt zum betreiben meines LTE Routers - damit kann ich den Router am 12V Anschluss über 8 Std. laufen lassen.
     
  3. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    4.994
    Kenne ich leider auch keine und würde ich auch sehr gerne haben =)