Ausprobiert: Mophie Powerstation mit Lightning-Anschluss

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Jan Gruber, 17.04.19 um 19:05 Uhr.

  1. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    4.738
    Ausprobiert: Mophie Powerstation mit Lightning-Anschluss
    [​IMG]


    Powerbanks gibt es wie Sand am Meer, doch die meisten haben für mich einen erheblichen Nachteil: Sie werden via Micro-USB geladen. Langsam aber doch kommen auch Geräte, die mit USB-C geladen werden, einen Lightning-Ladeanschluss gibt es aber nur sehr selten. Einige wenige Hersteller, so wie Mophie, haben hier Lösungen im Angebot. Wir haben die Powerstation mit Lightning-Anschluss von dem Hersteller getestet.

    Wer sich durch das breite Angebot von Powerbanks klickt, stellt sich häufig eine Frage: Warum gibt es kaum Zubehör mit einem Lightning-Ladeanschluss? Die Antwort ist einfach: Die Hersteller müssen hier Teil des MFi-Programms werden. Zum Glück hat sich Mophie für diesen Schritt entschieden, das Zubehör des Herstellers wird auch direkt im Apple Store angeboten.

    Eigentlich habe ich dieses Jahr nur einen Vorsatz: Ich möchte den Micro-USB-Anschluss endlich verbannen. Zu Hause wird dies ein schwerer Schritt und ist auch nicht dringend notwendig, auf Reisen jedoch wäre ich sehr froh, nicht mehr extra derartige Kabel mitnehmen zu müssen. Gerade im „täglichen Gepäck“ ist die Vision, nur noch ein Lightning-Kabel dabeihaben zu müssen, sehr reizvoll. Die Powerstation mit Lightning-Anschluss bringt mich diesem Ziel einen großen Schritt näher.
    Design und Verarbeitung


    Die Powerstation präsentiert sich – wie alle Mophie Produkte – sehr unauffällig. Das Gehäuse besteht aus Aluminium, neben dem klassischen schwarzen Finish gibt es noch eine Variante in Silber und eine in Rot. Als treuer Apfeltalker habe ich mich für diesen Test für die rote Ausführung entschieden.

    [gallery ids="37515,37508,37509,37512,37513,37514"]

    Ansonsten gibt es wenig zu sagen. Der Akku selbst besitzt eine Kapazität von 5.050 mAh, neben dem Lightning-Ladeanschluss gibt es noch zwei USB-A-Ausgänge zum Aufladen diverser Geräte. Auf der linken Seite gibt es vier weiße LEDs, die Auskunft über den Füllstatus des Akkus geben sowie einen Power-Schalter.
    Handhabung


    Auch hier gibt es wenig zu sagen – und für Zubehör wie eine Powerbank ist das nur positiv. Die Ladeanschlüsse liefern eine Leistung von einmal 10 Watt und einmal 5 Watt.

    Ein enormer Vorteil ist das Pass-Through-Charging. So kann die Powerbank zum Aufladen mit dem Strom verbunden werden und selbst zwei weitere Geräte laden, dadurch dienst sie quasi als Netzteil. Mophie unterstützt hier Priority Charging – so werden zuerst die Geräte geladen und anschließend erst die Powerbank. Damit entfällt auch die Mitnahme eines Mehrfachnetzteils auf Reisen.
    Technische Daten


    • Abmessungen: 69 x 119 x 13 mm
    • Gewicht: 136 Gramm
    • Kapazität: 5.050 mAh
    • Gehäusematerial: Aluminium

    Fazit


    Die Mophie Powerstation mit Lightning-Anschluss ist für alle Nutzer ideal geeignet, die ganz im Apple-Ökosystem zu Hause sind. Die formschöne und stabile Powerbank punktet neben dem Ladeanschluss vor allem durch die Priority-Charging-Funktion, so kann die Powerbank auch als intelligentes Netzteil mit zwei Anschlüssen dienen.

    Die Mophie Powerstation wird für 49,95 Euro im Mophie Online-Shop angeboten, bisher hat leider weder Amazon noch Apple dieses Produkt im Angebot.
    Die Powerstation mit Lightning-Anschluss wurde uns von Mophie für diesen Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an den Hersteller.


    [su_box title="Zu den Links:" box_color="#ffffff" title_color="#000000" radius="0" class="live"]
    Mit dem Kauf oder Download über Links in diesem Artikel unterstützt du Apfeltalk mit einem kleinen Teil des unveränderten Kaufpreises. Um mehr über die Refinanzierung von Apfeltalk zu erfahren, klicke bitte hier.


    [/su_box]
     
  2. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Edelborsdorfer

    Dabei seit:
    16.03.13
    Beiträge:
    11.871
    Hmmm die braucht ja ewig zum Laden... hab jetzt erst ne neue gekauft die Läd mit 45W über USB-C PD und ist in 1,5h voll bei 4facher Kapazität....
     
  3. randomuser20

    randomuser20 Akerö

    Dabei seit:
    09.01.17
    Beiträge:
    1.806
    Hat außerdem nur knapp über 5000 mAh und ist für die Kapazität ganz schön groß (knapp 12cm in der Länge). Das iPhone XS Max kann man wahrscheinlich - wenn überhaupt - nur ein mal aufladen (aufgrund von Verlusten, die allerdings jede Powerbank mit sich bringt) und Pass-Trough-Charging mit Marketing Priority Charging ist auch kein Alleinstellungsmerkmal. Außerdem fehlt Power Delivery bzw. USB-C generell. Beides darf man bei einer Powerbank dieser Preisklasse erwarten.
    Fazit: „Für alle Nutzer [...], die ganz im Apple-Ökosystem zu Hause sind...“ gibt es deutlich bessere und günstigere Powerbanks.
     
    Hendrik Ruoff gefällt das.