Ausprobiert: Mophie Juice Pack Access

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Michael Reimann, 14.04.19.

  1. Michael Reimann

    Michael Reimann Geschäftsführung
    AT Administration

    Dabei seit:
    18.03.09
    Beiträge:
    5.323
    Ausprobiert: Mophie Juice Pack Access
    [​IMG]


    Wer kennt das Problem nicht: Man ist einen ganzen Tag unterwegs und hängt aus diversen Gründen ständig am iPhone. Schneller als man es glaubt, ist dann doch der Akku leer. Das Juice Pack Access versorgt das iPhone XR über QI kabellos mit Strom. Wir haben es ausprobiert.

    Während andere Akkupacks den Lightning-Anschluss des iPhones meistens blockieren und die Benutzung von anderem Zubehör damit verhindern, geht das Juice Pack Access einen anderen Weg. Die Ladung des iPhones (in unserem Fall das iPhone XR) erfolgt kabellos über QI. Das Pack selbst wird entweder über einen zeitgemäßen USB-C-Anschluss oder auch kabellos per QI geladen.
    Auspacken


    In der Schachtel befinden sich neben der eigentlichen Hülle noch ein USB-A auf USB-C-Kabel und eine Anleitung.
    Ausprobiert


    [​IMG]

    Das iPhone XR wird von oben in die zweiteilige Hülle geschoben, dann wird der obere Teil des Cases darauf gesetzt. So ist das Smartphone dann eingepackt. Auf der Rückseite befinden sich ein runder Button und vier weiße LEDs, die den Ladezustand anzeigen. Mit einem längeren Druck auf den Button beginnt die Ladung des iPhones. Eine weitere LED neben dem USB-C-Anschluss zeigt an, ob das Juice Pack Access selbst geladen wird.

    Wird das Case allerdings drahtlos per QI geladen, ist der Ladestatus nicht erkennbar – denn die LED am unteren Rand leuchtet nicht auf und die LEDs auf der Rückseite sind nicht sichtbar.

    Das Case verdankt seinen Namen der Tatsache, dass weiterhin Zugang zum Lightning-Anschluss des iPhones besteht. So kann externes Zubehör verwendet werden, auch wenn das Case benutzt wird. Alle Schalter (Lautstärke, Powerbutton und Stummschalter) sind vorhanden beziehungsweise erreichbar.
    Technische Daten


    [​IMG]
    • Gewicht: 102 Gramm (mit iPhone XR 306 Gramm)
    • Abmessungen ca.: 152 x 79 x 13 mm (bzw. 18 mm an der dickeren Stelle)
    • Akku: 3,8 V, 2000 mAh, 7,60 Wh
    • Input per QI: maximal 7,5 Watt
    • Output per QI: maximal 5 Watt
    • Input per USB-C: Maximal 5 V, 2 A

    Fazit


    [​IMG]

    Mophie bringt mit dem Juice Pack Access für das iPhone XR eine kostengünstige Alternative zu Apples Smart Battery Case und bietet gleichzeitig – dank USB-C – einen zukunftssicheren Anschluss. Außerdem bleibt der Zugriff auf den Lightning-Anschluss des iPhones bei diesem Case erhalten. Das iPhone XR sitzt gut in der Hülle aus hartem, mit weicher Oberfläche versehenen, Kunststoff und lässt sich gut bedienen. Auch das An- und Ablegen des Cases gelingt gut und einfach. Ein bisschen nachteilig wirkt sich die Tatsache aus, dass nicht erkennbar ist, wie weit die Ladung fortgeschritten ist, wenn das Case kabellos per QI geladen wird.

    Das Juice Pack Access für das iPhone XR gibt es derzeit nur im Shop von Mophie. Es kostet dort 99,95 Euro.
    Das Juice Pack Access wurde uns von Mophie für diesen Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an den Hersteller.


    [su_box title="Zu den Links:" box_color="#ffffff" title_color="#000000" radius="0" class="live"]
    Mit dem Kauf oder Download über Links in diesem Artikel unterstützt du Apfeltalk mit einem kleinen Teil des unveränderten Kaufpreises. Um mehr über die Refinanzierung von Apfeltalk zu erfahren, klicke bitte hier.


    [/su_box]
     
  2. access

    access Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.11.12
    Beiträge:
    805
    Sieht doch gleich hundertmal besser aus als der Buckelwal von Apple...
     
  3. cobra1OnE

    cobra1OnE Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.13
    Beiträge:
    3.498
    Was sieht daran besser aus? Es hat doch genauso einen Buckel und ist zudem total nutzlos da man den iPhone Akku nur per Qi durch das Case laden kann.
    Effizienz ist was anderes.
     
  4. access

    access Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.11.12
    Beiträge:
    805
    Hab nochmal die Brille geputzt, du hast recht, sieht genauso doof aus wie der von Apple.