Ausprobiert: Bqeel Aluminium USB-C Hub

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.389



Im Jahr 2015 schwenkte Apple auf den USB-C Anschluss als einzige Verbindungsmöglichkeit bei den aktuellen Notebooks um. Vergangenes Jahr wurde das Thema mit dem neuen MacBook Pro verstärkt. Adapter und Hubs wurden zwingend notwendig, um bestehende Geräte anschließen zu können. Zum Glück sprang auch der Markt der Drittanbieter auf - ich habe einen Hub von Bqeel ausprobiert.



Zugegeben, USB Hubs waren für mich lange Zeit ein Relikt des letzten Jahrzehnts, wenn nicht gar des letzten Jahrtausends. Bei dem ersten MacBook Air kam das Thema für mich kurz wieder auf, in Realität merkte ich dann aber schnell, dass ein USB Anschluss für mich in der Regel auch ausreichte.

All das änderte sich mit dem MacBook. Dort gab es generell nur noch eine Anschlussbuchse - eine neue Eskalationsstufe des Problems, das ich bereits vom MacBook Air kannte. Laden und eine USB Festplatte zum BackUp anschließen? Keine Chance, zumindest nicht ohne Zubehör. Für mich überraschend: Apple selbst war im Bereich des Zubehörs sehr schlecht aufgestellt. Eigene Hubs des Herstellers gab es nicht, dementsprechend musste ich mich schnell auf dem Zubehörmarkt umsehen. Dieser war im Frühjahr 2015 noch sehr schlecht besetzt, seit der Veröffentlichung des neuen MacBook Pro gibt es hier aber immer mehr Angebote.

Mit der Einführung von USB-C / Thunderbolt 3 ergaben sich viele, interessante, neue Möglichkeiten, Hubs einzusetzen. Das Protokoll unterstützt an sich alle erdenklichen Einsatzzwecke. Von klassischem USB 3 bis hin zu Audio-/Videosignalen oder dem Ethernet Anschluss kann prinzipiell alles über den Adapter abgebildet werden. Auch die Stromversorgung kann im Zweifelsfall - sofern genügend Ladeleistung vorhanden ist - über USB-C abgewickelt werden. Dank der hohen Bandbreite sind auch Multi-Port Hubs denkbar, die viele Anschlüsse über nur einen Stecker realisieren.

Der Hersteller Bqeel / QacQoc bietet mehrere solche Lösungen direkt über Amazon an. Alle bestechen durch sehr hochwertige Verarbeitung und eine breite Verfügbarkeit von Farben. Zugegeben, auch ein silberner USB Hub würde an meinem MacBook in Spacegrey funktionieren - nichtsdestotrotz ist es schön, wenn der Käufer (ohne Aufpreis) die Wahl hat. Spätestens seit der Apple Watch sollte ich ja auch wissen, was Fashion und Farben sind,...

[caption id="attachment_14147" align="alignnone" width="500"] Verpackung[/caption]

[caption id="attachment_14149" align="alignnone" width="500"] Kompletter Lieferumfang[/caption]

[caption id="attachment_14148" align="alignnone" width="500"] Der Hub[/caption]

Neben den neuen MacBook Pro Farben Silber und Spacegrey gibt es auch eine goldene und eine roségoldene Variante, die zu den weiteren Farbvarianten des MacBooks passen würden. Für meinen Test habe ich mich für den Hub mit einem etwas sperrigen Namen entschieden: Bqeel Aluminum Premium Typ-C-Multi-Port Hub mit 1 Typ-C Ladeanschluss, 1 4K HDMI(30Hz) Videoausgang und 2 USB 3.0 Ports ultra leicht und mobil für Typ-C Computer und Tablets wie MacBook Pro 2016, MacBook 2015/2016, Google Chromebook 2016.

Im Endeffekt werden so aus einer USB-C Schnittstelle ein HDMI Anschluss, zwei USB 3 Anschlüsse und zusätzlich ein Ladeanschluss via USB C. Der Hub ist dabei sehr kompakt und eignet sich perfekt für unterwegs, was auch mein Haupteinsatzgebiet ist. Bei knapp unter 30 Gramm, 8,4cm Länge und 2,8cm Breite kann das Gerät so perfekt in der Gadgettasche verstaut werden und erfüllt dabei die meisten Anforderungen, die ich an mein Notebook im täglichen Einsatz stelle.

Das Verbindungskabel ist 15,8 cm lang und ziemlich verwindungssteif. Der Anschluss sitzt fest im MacBook und kann nicht so leicht herausgerissen werden. Der HDMI Anschluss unterstützt 4k Auflösung - eine Angabe, die ich nach dem Test an meinem TV Gerät ohne Weiteres unterstreichen kann. Wahlweise kann auch ein Netzteil am USB - C Eingang des Geräts angeschlossen werden, so wird das Notebook gleichzeitig mit Strom versorgt. Mit dem originalen Netzteil von Apple klappte dies ohne Probleme. Netzteile von Drittherstellern machen hier traditionsgemäß Schwierigkeiten, was in der Regel an den USB-C Power Delivery Netzteilen liegt und nicht dem Gerät von Bqeel anzulasten ist. Mit meinem MacBook Pro ist dies eine eher seltene Anwendung, da ich hier genügend Anschlüsse besitze - als ehemaliger Besitzer eines MacBook kenne ich den Anwendungsfall aber und rate generell immer dazu, Hubs zu kaufen, die diese Möglichkeit anbieten. Vielleicht gibt es ja eines Tages andere, mobile, Apple Geräte mit iOS, die nur einen USB-C Anschluss besitzen,...?

Natürlich kann das Gerät nicht nur mit Notebooks von Apple betrieben werden, so gibt der Hersteller die Kompatibilität selbst an:
Kompatibilität:

Kompatible Geräte: MacBook 2015/2016 MacBook Pro 2016 Huawei Matebook 2016 Google Chromebook 2016 HP MacBook 2016

Kompatible Systeme: Apple OS X Yosemite bis zu 10.10.2 Apple OS X EI Capitan bis zu10.11.5 Apple Mac OS Sierra bis zu 10.12.1 Windows 10 Home bis zu 1511 Windows 10 Home bis zu 1607 Google Chrome OS bis zu 46.0.2490.82

Kompatibles Display: HDMI 4K Display: 38402160 1. Philips / Modell: 49PUF6056/T3 2. Lenovo / Modell: L12821WA 3. AOC / Modell: 280LM00002 4. Great Wall / Modell: Z2890 5. Dell / p2715Qt 30081692

Projektor: 1. Sony / Modell: VPL-CH353​

Zusätzlich zu dem Hub ist auch noch eine kleine Tasche aus grauem Samt mit Zugband im Lieferumfang enthalten. Nicht die schönste Lösung, aber eine nette Zugabe, die ihren Dienst erfüllt.

[caption id="attachment_14150" align="alignnone" width="500"] Anschlüsse[/caption]

[caption id="attachment_14152" align="alignnone" width="500"] Am MacBook Pro 2017 Spacegrey[/caption]

[caption id="attachment_14151" align="alignnone" width="500"] HDMI[/caption]
Fazit


Sobald es in den Bereich der Multiport Hubs geht, kann Apple selbst - auch mit Unterstützung von Belkin - die Bedürfnisse nicht mehr erfüllen. So landet der Käufer zwangsweise bei Drittanbietern. Der Hub von Bqeel konnte mich auf voller Linie überzeugen. Er ist qualitativ hochwertig und bietet meinen persönlichen kleinsten gemeinsamen Nenner für unterwegs in nur einem Gerät, noch dazu in der passenden Farbe für mein MacBook. Sofern die Anschlüsse für das eigene Einsatzgebiet ausreichen, bekommt der Käufer eine praktische Variante mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis geboten.

Link zu Amazon

[su_box title="Zu den Links:" box_color="#ffffff" title_color="#000000" radius="0" class="live"]
Mit dem Kauf oder Download über Links in diesem Artikel unterstützt Du Apfeltalk mit einem kleinen Teil des unveränderten Kaufpreises. Um mehr über die Refinanzierung von Apfeltalk zu erfahren, klicke bitte hier.


[/su_box]

[su_box title="Angebot von Bqeel:" box_color="#ffffff" title_color="#000000" radius="0" class="live"]
Ein kleiner Deal, passend zu den Diskussionen unter diesem Beitrag:
Der Hersteller informierte uns über ein Angebot auf Amazon zu einem anderem Hub aus deren Portfolio. Aktuell wird der Bqeel Premium USB-C Hub mit 2 USB 3.0, 2 SD Port und 1 USB-C Port für 6 Euro günstiger angeboten. Damit liegt der Preis für den Hub mit USB-C Ladeanschluss, 2x USB 3.0 und microSD/SD-Kartenslot bei unter 40 Euro.



Wir haben das Gerät nicht selbst getestet, dementsprechend nur ein kleiner Service-Tipp
[/su_box]
 
Zuletzt bearbeitet:

elsi

Angelner Borsdorfer
Mitglied seit
06.08.09
Beiträge
630
Super Teil! Mit so einem Adapter werden die neuen MacBook (Pro)'s gleich um einiges interessanter :)
 

ChavezDing

London Pepping
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
2.052
Nicht bös gemeint, aber wenn du das PLV ansprichst, solltest du den Preis eventuell dazu schreiben. Ja ich seh den auch, wenn ich auf den Link klicke, gehört aber imo der Vollständigkeit halber in den Artikel ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.389
Sry, da kommt meine Ausbildung aus dem klassischen Printjournalismus durch - echte Preise schreibt man nicht weil sich die zu schnell ändern =) UVP scheinen ja rund 100 Euro zu sein - angeboten wird er aktuell sowie die Zeit seit Oktober immer für 60. Ich ging von zweiterem aus, das find ich dann ganz fair.

Aber du hast recht. Das ist nicht Print. Ich werde in Zukunft dann einfach den Preis während des Schreibens des Artikels (der für die Aussage verantwortlich war) rein nehmen, ich denke das sollte ok sein?!
 

ChavezDing

London Pepping
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
2.052
Sry, da kommt meine Ausbildung aus dem klassischen Printjournalismus durch - echte Preise schreibt man nicht weil sich die zu schnell ändern =) UVP scheinen ja rund 100 Euro zu sein - angeboten wird er aktuell sowie die Zeit seit Oktober immer für 60. Ich ging von zweiterem aus, das find ich dann ganz fair.

Aber du hast recht. Das ist nicht Print. Ich werde in Zukunft dann einfach den Preis während des Schreibens des Artikels (der für die Aussage verantwortlich war) rein nehmen, ich denke das sollte ok sein?!
Ich hab den Artikel gelesen und am Ende steht halt das PLV. Aber als Leser kann ich das ja schlecht einschätzen wenn ich keinen Preis habe, welchen ich ins Verhältnis setzen kann. Das ist einfach Gefühlssache.
Ich würd von der UVP ausgehen und evtl den aktuellen Preis dazu schreiben (mit Verweis auf den Link).

Ich glaube nicht, dass das was mit "nicht passen" zu tun hat. Das ist lediglich meine subjektive Meinung die ich ohne irgendwelchen Unterton o.ä. verfasst habe. Eventuell ist das auch nicht gewünscht, dann hat sich das Forum aber deutlich geändert. Und nicht zum positiven.
 

marcozingel

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
07.12.05
Beiträge
9.960
Mich würde das zu kurze nicht tauschbare USB-C Kabel stören...
 

Frank SoS

Akerö
Mitglied seit
12.11.13
Beiträge
1.839
"Natürlich kann das Gerät nicht mit Notebooks von Apple betrieben werden.."
 

GunBound

Rote Sternrenette
Mitglied seit
23.06.05
Beiträge
6.030
Ich verwende den Hub von Satechi. Gibt's auch in allen passenden Farben und kann noch mehr: drei USB 3.1-Anschlüsse, ein USB-C-Passthrough, SD- und micro SD-Kartenleser, Ethernet- und HDMI-Port. Funktioniert tiptop. Einzige Auffälligkeit: der Hub wird relativ warm.


Und wie immer der obligatorische Hinweis: das Apple SuperDrive kann an all diesen Hubs nicht betrieben werden. Dafür ist entweder das Thunderbolt-Display oder der originale Apple-Adapter (für ca. zehn Euro) nötig.
 

lucidos

Fuji
Mitglied seit
30.08.06
Beiträge
38
Leider fehlt die Angabe dass der HDMI-Ausgang keine 60 Hz bei 4K-Auflösungen liefert und dass nicht die volle Leistung des Netzteils zum Laden zur Verfügung steht. Der Ladevorgang dauert entsprechend länger.
 

walbri

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
06.07.07
Beiträge
1.016
Was mir bei diesem HUB leider fehlt, ist ein SD Card Steckplatz :(
 

walbri

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
06.07.07
Beiträge
1.016
Genau, deshalb habe ich diesen hier:
https://www.amazon.de/gp/product/B019RAYMSE/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.389
Mir fehlt da immer etwas - das "größere" Modell von dem hier vorgestellten find ich aber ganz gut und verwende ich auch sehr gerne:

https://www.amazon.de/Bqeel-Ladefunktion-HDMI-Anschluss-SD-Kartenleser-kompatibel/dp/B01MSHSXLV/ref=sr_1_21?s=computers&ie=UTF8&qid=1489506242&sr=1-21&keywords=usb+c+hub
 

GunBound

Rote Sternrenette
Mitglied seit
23.06.05
Beiträge
6.030
Das ist genau der gleiche wie der von mir oben erwähnte. Gibt's unter verschiedenen Labels (Satechi, LMP, etc.). Kann ich grundsätzlich empfehlen.