Auf zweiter Festplatte alte Systemordner löschen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Sabinero, 02.01.17.

  1. Sabinero

    Sabinero Erdapfel

    Dabei seit:
    02.01.17
    Beiträge:
    2
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem: Ich habe mir eine SSD einbauen lassen, auf dem jetzt das Betriebssystem liegt. Meine alten Daten (und auch der Benutzer, falls das wichtig ist), liegen auf der alten HDD. In diesem waren nun u.A. noch der Programme-Ordner und System-Ordner von vor der Neuinstallation auf die SSD drin.

    Aus dem Programme-Ordner habe ich zumindest alle alten, von mir installierten Programme (die selbstverständlich nicht mehr gestartet sind), löschen können. Die ganzen Systemprogramme lassen sich aber nicht löschen. Sie lassen sich allerdings zum Teil neben den Systemprogrammen auf der SSD öffnen (also z.B. Mail ist dann zwei mal geöffnet).Der Ordner hat sich dann im Papierkorb von allein in Applications umbenannt.

    Ebenso der alte Systemordner muss ja auch irgendwie zu löschen sein, oder meint ihr, da sind noch betriebswichtige Daten drin, weil der Benutzer auf der HDD liegt? Dürfte ja eigentlich nicht sein.

    Ist es möglich diese Daten zu löschen? Darf man sie überhaupt löschen?

    Ich danke euch schon mal im Voraus
    Sabine
     
    #1 Sabinero, 02.01.17
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.17
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.435
    Wenn man halt wüsste, um welches Betriebssystem es geht…
    Bei Sierra gibt es eine Möglichkeit, den neuerdings eingeführten Löschschutz über die Recovery-Partition auszuhebeln (Stichwort SIP), da kenne ich mich aber nicht aus.

    Im Zweifel am einfachsten die Platte komplett formatieren und die Daten aus dem Backup zurückspielen. Backup gibt es doch, oder?
    Oder im Terminal versuchen mit root-Rechten (und allen verbundenen Risiken, wenn man sich nicht auskennt).

    In den Systemordnern (auch den versteckten) dürfen keine Benutzerdaten liegen.
     
  3. Sabinero

    Sabinero Erdapfel

    Dabei seit:
    02.01.17
    Beiträge:
    2
    Ich habe Sierra. MBP Mitte 2012, 16 GB Ram (neu eingebaut), 750 GB HDD, 250 GB SSD (ebenfalls neu). Ich weiß nicht, was sonst so für Informationen nötig sind.

    Ja, das Problem mit dem Backup ist, dass durch Fehler beim Versuch gestern, die Festplatte mit Bootcamp zu teilen und Windows auf die zweite Partition zu installieren, (yadda yadda) die Festplatte repariert werden musste und nun die Time Machine Backups über Recovery nicht gefunden werden (obwohl sie im Finder zu finden sind. In der Time Machine sind sie zwar angegeben aber nicht anwählbar). Das Löschproblem gabs aber schon vor dem Debakel.

    Die Platte formatieren möchte ich wenns möglich ist nicht, da wie schon geschrieben der Benutzer auf der Hard Drive ist und ich das im Terminal wieder ändern müsste. Da ich mich nicht so auskenne, möchte ich so wenig wie möglich im Terminal herumfuschen.

    Ich google das mal mit dem Löschschutz.