1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

auf Abofalle reingefallen

Dieses Thema im Forum "Internetsoftware" wurde erstellt von spookydolphin, 18.05.09.

  1. spookydolphin

    spookydolphin Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    02.03.05
    Beiträge:
    481
    hallo zusammen,
    ich dachte immer, es würde mich nicht treffen, aber ich bin auf so eine abofalle namens "99downloads.de" reingefallen. wollte nur den adobe runterladen, bin irgendwoe auf diese webseite gelangt.... ja, und obwohl der download noch nicht mal startete, soll ich nun 60 euro berappen.

    der witz, es war WIRKLICh nicht zu sehen,d ass es kostenpflichtig ist. ich habe in dem fenster lediglich meine emailadresse eingetragen. in das adressfels für strasse etc aber nur diverse zeichen reingesetzt.

    hab 99downloads.de gegoogelt, und gesehen, dass zahlreiche andere drauf reingefallen sind. es ist die typische prozedure: mahnungen, drohungen, und anschliessend angeblich nix mehr.

    meine frage: können die anhand von meiner IP meinen wohnsitz herausbekommen?
    darüber habe ich verschiedene sachen gegoogelt.
    ich bin bei ARCOR.... wie lange speichern die die IPs? dürfen die die einfach so rausgeben?

    danke für eure antworten. und sorry, wenn diese rubrik im forum nich sooo richtig ist.:-c
     
  2. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Du wirst wahrscheinlich auch Mahnungen bekommen etc. aber wie in anderen Foren schon beschrieben, einfach nicht drauf eingehn da man kosten nicht versteckt Anzeigen darf. Doe kosten müssen offensichtlich und gut erkennbar sein.

    http://www.verbraucherschutz.tv/internet/99downloadsde
     
  3. spookydolphin

    spookydolphin Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    02.03.05
    Beiträge:
    481
    danke für deine antwort!

    wie gesagt, mich interessiert es nun am meisten, ob arcor meine daten rausrücken darf. aufgrund meiner IP....
     
  4. Jenso

    Jenso Zehendlieber

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.117
    Die Hinweise auf Rücktrittsrechte werden von dieser (und leider zahlreichen ähnlichen) Unternehmen unrechtmäßig versteckt angebracht. Damit können sie keine rechtskräftigen Ansprüche gegen Dich geltend machen.

    Aber sie werden Dich lange nerven, mit stetig gesteigerten Druck-Aussagen; Post wird auch kommen und es wird mit gerichtlichen Verfahren gedroht werden. Man muß die Nerven behalten!

    Die Firmen leben davon, daß ab und zu (leider viel zu häufig) die Adressaten kapitulieren und dann zahlen, nur um ihre Ruhe wiederzufinden.

    Du mußt gar nichts tun, solange kein (echter!) gerichtlicher Mahnbescheid eingeht: gegen den sollte man Widerspruch einlegen (hast 14 Tage Zeit dazu und mußt ihn noch nicht einmal begründen, nur ein Formblatt zurückschicken).
    Dazu kommt es aber niemals, da die Firma dann Auslagen tätigen muß: der Mahnbescheid kostet Gebühren und echte Ausgaben scheuen diese Windhundunternehmen.

    Du wirst dann nichts mehr von ihnen hören…

    Halte durch!
    Jens
     
  5. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Hmm das kann ich leider nicht sagen. Aber habe eh das gefühl das so manche Telfeon/internet Anbieter adressen/Nummern vk. Bekomm auch immer wieder Anrufe von irgendwelchen leuten die mir was andrehn wollen, obwohl ich meine Nummer extra nicht ins Telefonbuch eintragen lassen hab etc.
     
  6. martinschebesta

    Dabei seit:
    17.04.07
    Beiträge:
    50
    dazu müssten sie dich zuerst anzeigen, und das werden sie nicht riskieren.

    wichtig ist, dass du den forderungen korrekt widersprichst, in österreich gibts dazu auf der homepage der arbeiterkammer vorlagen, in deutschland findest du sicher ebenfalls was auch verbraucherschützerseiten.
    wenn das mal erledigt ist(eingeschrieben abgeschickt natürlich), kannst du alle weiteren mahnschreiben getrost ignorieren oder auf eine eventuell laufende sammelklage verweisen (google is your friend, gehe aber davon aus dass "deine" seite da mit dabei ist.

    nicht einschüchtern lassen, sie haben keine chance!
     
  7. spookydolphin

    spookydolphin Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    02.03.05
    Beiträge:
    481
    meine wohnadresse habe ich ja nicht angegeben, nur meine mailadresse. überlege schon, ub ich in meinem postfach nen filter setze, dass diese mails direkt in den papierkorb wandern. dann muss ich mich nicht damit befassen.

    bin nur beunruhigt, dass sie meinen wohnsitz rausgeben. wie lange speichert arcor die IPs? dürfen die meine adresse einfach rausgeben?
     
  8. Creativer

    Creativer Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    930
    Hallo spookydolphin,

    also mir ging es ähnlich. Habe vor einigen Monaten meinen Win Rechner platt gemacht und neu installiert, hier und da ein paar Programme geladen und schwups fiel ich auch opdendownload.de rein. Sollte dort auch mehrer 100€ zahlen für Software die es ja eigentlich umsonst gibt. Bisher habe ich eine Mahnung per E-Mail bekommen und jetzt schon seit 2Monaten nix mehr gehört.

    Also auf keinen Fall zahlen! Verläuft sich im Sande...

    Gruß Creativer
     
  9. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Selbst wenn sie deinen Wohnsitz rausbekommen, können die nix machen. Vor was hat du den so schiss?
     
  10. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Ende 2007 bei den Nachrichten nicht aufgepasst, wie? :p

    Das Vorratsdatenspeicherungsgesetz besagt, dass der Telekommunikationsanbieter die Daten 6 Monate speichern muss.
     
  11. MartioReo

    MartioReo Braeburn

    Dabei seit:
    23.01.09
    Beiträge:
    44
    Ich glaube zwar das sich die Anzahl der C´T Abonomenten hier in Grenzen halten dürften.
    Aber in der letzen CT gab es einen sehr großen Artikel dazu.

    http://www.heise.de/ct/Web-Abzocker-abwehren--/artikel/137272

    Dort gibt es auch diverse Schreiben und Beispiele wie man sich verhalten sollte wenn das passiert ist.

    Grüße
    MartioReo
     
  12. ando-x88

    ando-x88 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    799
    Uns wurde auch schon mehrmals gedroht, weil meine Schwester auf solchen Seiten einfach ihre Adresse angegeben hat und 60€ dafür zahlen soll. Wir haben einfach nen Einschreiben hingeschickt worin steht, dass das nicht rechtskräftig ist, was die verlangen und wir deshalb nicht zahlen und alles widerrufen. Die hatten sogar extra in ihren AGBs vermerkt, dass wenn Minderjährige dort was laden, die Eltern dafür haften müssen... das ist nen zwei Seiten langer Text. Also wenn die es nicht darauf abgesehen haben, Minderjährige reinzulegen, dann weiß ich auch nicht.
    Aber wie gesagt, einfach nen Einschreiben hin und fertig. Bloß nicht einschüchtern lassen! Kannst ja mal im Internet danach suchen, da wird dir jeder das gleiche sagen.

    Was ich lustig finde ist, wenn ein "Rechtsanwalt" dich ermahnt zu zahlen, jedoch deinen Namen komplett falsch schreibt. Die versuchen es scheinbar mit allen Mitteln.
     
  13. virtual cowboy

    virtual cowboy Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    29.11.08
    Beiträge:
    239
    Ist mir auch passiert...inzwischen werde ich mit Emails eines dubiosen Anwalts genervt. Einfach nicht reagieren!
     
  14. babinet

    babinet Jonagold

    Dabei seit:
    17.04.08
    Beiträge:
    22
    In der aktuellen c't sind ausführliche Artikel drin, wie man sich wehren kann wenn man auf eine solche Abzocke reingefallen ist:

    http://www.heise.de/ct/Web-Abzocker-abwehren--/artikel/137272

    (In der zugehörigen TV Sendung auch, Videos davon gibts im Netz)

    Fazit aus dem Artikel (so wie ich ihn verstanden habe):
    Dem Anbieter auf keinen Fall weitere Informationen über sich (Telefonnummer, richtige Adresse,...) zukommen lassen!
    Einmalig eine email mit einem Musterbrief aus der c't hinsenden in dem der Vertrag angefochten wird. Ansonsten nicht mehr reagieren, es sei den es kommt per Post ein gerichtlicher Mahnbescheid (aber dafür brauchen sie die Adresse erstmal)

    edit: MartioReo war schneller
     
  15. FabIphone

    FabIphone Ontario

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    348
  16. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
  17. mscsnoopy

    mscsnoopy Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    338
    und jetzt mach dir mal nicht in die Hose, einfach nicht reagieren und gut ist. Wenn du eine Rechtsschutzversicherung hat, dann geb die Sache den Anwalt.. dann hast noch weniger Stress
     
  18. bluefisch200

    bluefisch200 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    144
    Ganz egal was passiert, einfach alles ignorieren. Die können dir nichts...auch wenn sie deine Adresse, Fingerabdruck, DNA und Geburtsurkunde haben...

    eigentlich macht es schon fast Spass da reinzutappen und sie dann mit irgendwelchen Gesetzesartikeln zu bombardieren...:p
     
  19. wantamac

    wantamac Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    10.12.08
    Beiträge:
    593
    Hatte so etwas auch letztens...Eine E-Mail mehr im Spam-Ordner...wen juckts...

    Gruß Wanta
     
  20. spookydolphin

    spookydolphin Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    02.03.05
    Beiträge:
    481
    nachdem ich denen gestern geschrieben habe, dass ich mich NICHT dort angemeldet habe, aber VORSORGLICH widerspruch einlege, und dass die webseite die kosten ohnehin verschleiert (hatte so nen vordruck irgendwo unter den von euch geposteten links gefunden), ahben die mir natürlich mal wieder geantwortet.
    was meint ihr?! soll ich nochmal was antworten, oder die mail einfach garnicht beachten???


    hier deren mail:

    Sehr geehrte/r xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx,

    vielen Dank für Ihre Nachricht an den Kundensupport von 99Downloads.de - Ihrem Service für schnelle und sichere Downloads im Internet.

    Leider muss ich Ihre Einwendung zurückweisen. Sie sind in unserer Kundendatenbank unter Angabe Ihrer zum Zeitpunkt der Anmeldung gültigen IP- und Email-Adresse verzeichnet.
    Unter Zuhilfenahme der von Ihnen bei der Anmeldung angegebenen Adressen wurde Ihnen außerdem ein Aktivierungslink zur Aktivierung des bestellten Zuganges zu unserem Downloadservice 99Downloads.de per Email zugesandt.

    Ihre Anmeldung auf 99downloads.de, bei der Sie auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die den Erhalt der Informationen zum Widerruf bestätigt haben, führte nachweislich zu einem Vertragsabschluss über einen zwölfmonatigen Datenbankzugang. Bei dieser Anmeldung wurden Sie insbesondere vor und nach der Anmeldung über Ihr Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen informiert. Zudem haben Sie unsere Geschäftsbedingungen im Rahmen der Zusendung des Aktivierungslinks in druckbarer Version per Email erhalten.

    Wie Ihnen bekannt ist, wurden Sie im Rahmen der Anmeldung, sowie in den Geschäftsbedingungen, ausdrücklich über die Kosten unserer Dienstleistung informiert und es wurden ihnen diese direkt auf der Seite der Anmeldung angezeigt. Schon das Landgericht Hamburg urteilte am 6.11.2003 in der Entscheidung 5 U 48/03 das es ausreichend ist, wenn der Preis auf der Seite steht, auf der das Produkt auch angeboten wird. Bereits durch das Absenden eines Anmelde- oder Vertragsformulars wird ein wirksames Angebot gemäß § 145 des Bürgerlichen Gesetzbuches abgegeben. Mit der Zusendung eines Bestätigungslinks per Email kommt der Vertrag darauf wirksam zustande.

    Ein Widerruf des Dienstleistungsvertrages zwischen Ihnen und der Belleros Premium Media Limited ist in diesem Falle leider auch nicht mehr einwendbar. Unter Zuhilfenahme des §312d Abs. 3 Nr.2 des BGB erlischt das Recht zum Widerruf, wenn der Verbraucher die Ausführung der Dienstleistung selbst veranlasst hat. Dies ist in diesem Fall mit der Aktivierung des Zuganges zu unserem Service-Angebot mittels Aktivierungslink gleichzusetzen. Anderweitige Informationen Dritter entbehren in diesem Fall jeglicher Rechtsgrundlage.

    Außerdem ist ein Widerruf, auch ohne Aktivierung, nach den derzeitig gültigen Bestimmungen des Fernabsatzgesetzes nur innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung möglich.
    Dieses haben Sie mit Bestätigung unserer Geschäftsbedingungen bei der Anmeldung sowie der Annahme unseres Angebotes als Vertragsbestandteil akzeptiert. Um uns vor Missbrauch zu schützen, müssen wir einen Widerruf in den benannten Fällen leider grundsätzlich zurückweisen.

    Ein gültiger Widerruf ist bei der Belleros Premium Media Limited vor dem Rechnungsversand nicht eingegangen. Daher haben Sie auch die Ihnen bekannte Zahlungsaufforderung mit dem bei der Anmeldung vereinbarten Bruttobetrag für unser Serviceangebot erhalten.

    Bitte verstehen Sie deshalb, warum ich Ihre Beanstandung insoweit zurückweisen muss. Ich möchte Sie bitten, den in Rechnung gestellten Betrag innerhalb der Zahlungsfrist zu begleichen. Nach Ablauf der benannten Frist können Sie zur Erstattung weiterer Verzugsschäden (Rechtsanwalts-/Inkassokosten) in Anspruch genommen werden.

    Auf Anfrage übersenden wir Ihnen gerne Informationen über die bei der Anmeldung gemachten Angaben.

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen auch gerne telefonisch unter 0 1805 77 88 188 oder per Fax unter 0 1805 77 88 189 (0,14€ aus dem deutschen Festnetz, andere Tarife aus Mobilfunknetzen) zur Verfügung.

    --
    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Kundensupport | 99Downloads.de



    Belleros Premium Media Limited

    www.99Downloads.de
    Support@99Downloads.de
    .....................................
    Belleros Premium Media Limited

    [ Sperberhorst 6-8 ]
    [ 22459 Hamburg ]

    Registergericht Hamburg, HRB 107 736
    Umsatzsteuer ID, DE 260823665

    Servicehotline: 0 1805 77 88 188*
    Servicefax: 0 1805 77 88 189*

    * (0,14 € / Min. aus dem Festnetz; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen, QuestNet)

    Hauptniederlassung: 69 Great Hampton Street, UK B18 6 EW Birmingham
    registered in england and wales, No. 6640590
    Director: Stephanie Schneider
     

Diese Seite empfehlen