1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Audioschnittprogramm für Mac a la Wavelab

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von mr.lampshade, 20.04.08.

  1. mr.lampshade

    mr.lampshade Granny Smith

    Dabei seit:
    30.11.07
    Beiträge:
    13
    Liebe Apfelfreunde (und Radiomacher),
    Ich bin auf der Suche nach einem Audioschnittprogramm a la Wavelab oder Cool Edit.
    (Audacity, Quattro, Spark LE, Amadeus... Alle ausprobiert ... alle nicht zu gebrauchen)
    Was ich nicht testen konnte, aber sehr interessant aussieht ist Audiodeck...

    Ich muss Radiosendungen schneiden:
    Von daher sind folgende Features für mich essentiell:
    - Den Track mit Short Cut teilen
    - Alles Rechts oder Links vom Positionszeiger aktivieren
    - Per Short Cut vergrößern und verkleinern
    - In Monatgefenstern arbeiten

    Ich habe Logic express ... Dort habe ich noch nicht herausgefunden, wie ich die Takte in Sekunden und Minuten einteile... wie ich per Short Cut tracks teile etc.

    ...Vielleicht hat irgendjemand den passenden Tip für mich... freu mich auf eure Anregungen
     
  2. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    Als Shortcut zum Teilen würde ich Befehl+T oder Befehl+K ausprobieren, zumindest kommt man damit in Videoprogrammen gut weiter, Logic habe ich leider nicht zur Verfügung
     
  3. mr.lampshade

    mr.lampshade Granny Smith

    Dabei seit:
    30.11.07
    Beiträge:
    13
    Hab ich alles ausprobiert - Klappt nicht... Vielleicht kann mir Jemand erklären wie ich genau über die Tastenkommandos diesen Befehl festlegen kann... Ich hab es bisher nicht feststellen können.
    Würde mich weiterhin über weitere Tipps sehr freuen... Bis hier her trotzdem vielen Dank...
     
  4. Cram

    Cram Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    21.12.06
    Beiträge:
    428
    In Logic: Im Arrangierfenster rechts oben (das zweite) das Scherenwerkzeug auswählen und schon hast Du mit einem Druck auf die Apfeltaste die Schere zur Hand. Schneller gehts nicht.

    Gruss

    C.
     
  5. BigSleep

    BigSleep Jonagold

    Dabei seit:
    01.02.08
    Beiträge:
    21
    Und in der Rasterleiste für die Takte kannst du auch Zeit einstellen.
     
  6. mr.lampshade

    mr.lampshade Granny Smith

    Dabei seit:
    30.11.07
    Beiträge:
    13
    Vielen Dank für die Tipps, aber dass mit der Zeiteinstellung habe ich leider nicht gepeilt. Vielleicht kannst Du mir es noch einmal (für Blöde) erklären...
     
  7. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ahoi mr.lampshade,
    wo is das problem mit spark?
    fehlt Dir was?

    gruß nach'm Dir hin! :)
     
    #7 groove-i.d, 23.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.08
  8. CapturedInMyMind

    CapturedInMyMind Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    11.07.05
    Beiträge:
    713
    Hallo,

    also für den Mac, was vergleichbar wäre mit Wavelab, gibt es noch "peak" http://www.bias-inc.com/

    Ist ein ziemlich professionelles Programm.

    Ansonsten finde ich Pro Tool (von Digidesign) oder Logic empfehlenswert.

    Soweit ich weiß, ist PEAK die günstigste Methode.

    Gruß
     
  9. mr.lampshade

    mr.lampshade Granny Smith

    Dabei seit:
    30.11.07
    Beiträge:
    13
    Yo vielen Dank Mr./s. Capturedinmind...
    Ich glaube darauf wird es bei auch hinauslaufen. Ich probier Peak nochma,
    Ansonsten ist Protools wahrscheinlich mit am geeignetsten...
    Danke...

    Über weitere Vorschläge wäre ich allerdings sehr dankabar. Vielleicht schwirren ja die ein oder anderen Radiomacher über meinen Post... Alles Gute... man schreibt sich.
    Grüzi
     
  10. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    hallo lampenschirm,
    möchtest Du mehrere spuren hintereinander oder untereinander setzen?
    bei vertikaler produktion ist spark sicher nicht das passende.
    bei horizontaler (hintereinandersetzen von files) produktion kannst Du in spark im oberen linken fenster mehrere files öffnen, die Du dann ans ende oder den anfang des haupttracks setzen kannst.

    nebenbei: hallo schomo! :)
     
  11. mr.lampshade

    mr.lampshade Granny Smith

    Dabei seit:
    30.11.07
    Beiträge:
    13
    Also Mr.Groove,
    Es sieht so aus: Ich brauche Montagefenster, in denen ich gut und übersichtlich die Tracks, Jingles etc. auf unterschiedlichen Spuren zusammenrücken, schneiden, verschieben, kopieren usw. kann.
    Das aller unpraktischste ist dabei eine einzelne Spur zu benutzen, quasi hintereinanden.

    Wie gesagt - Audiodeck schien mir zu gebrauchen...

    Tschüssen
     
  12. deckl

    deckl Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    627
    Hmmm..nur um das mal ins Gespräch zu bringen. Ich hab zwar keine Erfahrung mit GarageBand, aber eigentlich klingt das für mich nach einem Job für das Teil.
    lg
     
  13. m-fx

    m-fx Gala

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    52
    Bias PEAK 5 pro ist sehr sehr gut und auch nicht all zu teuer

    Logic hab ich selbst noch nie verwendet für solche aufgaben, weiß aber von einer menge leuten das die all ihre audio bearbeitungs schritte in logic machen. sprich vom roh material bis zum fertigen arrangement LOGIC

    Pro tools ist sicherlich die beste lösung, aber eben auch die kostspieligste!

    GarageBand ist ein nettes spielzeug, aber kein professionelles Tool für Produktion

    cheers
    Max
     
  14. jazummac

    jazummac Martini

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    650
    trotzallem was es an Pendants für OSX gibt ...

    Ich hab einen PC (ja ich besitze noch einen PC mit Win XP - Asche auf mein Haupt) auf dem ich nur Cuttings oder Mixings mit WaveLab mache ... ich hab lange mit mir gekämpft ... aber ich bin in WaveLab so dermassen eingearbeitet sodass ich es blind bedienen kann ... von daher bleib ich lieber bei WaveLab und für SOLCHE Sachen auch bei Windows ...

    Ich verstehe auch nicht warum sich Steinberg so querstellt und kein OSX Version rausbringt ... wenn sie kommen würde die OSX Verison dann würde ich auch die 700 Eur für die StudioVersion ausgeben keine Frage ... das Tool is sein Geld mehr als Wert!

    Mein Tip: WaveLab ...

    Grüße, der André
     
  15. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    höre gerade von einem freund, daß es wavelab offenbar irgendwann nächstes jahr auch für osx geben soll. ich fragte ihn, woher er die info hätte und er antwortete, er hätte es von jemandem, der "enge" kontakte zu entsprechenden quellen haben soll.

    gerücht?
     
  16. jazummac

    jazummac Martini

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    650
    du wirst lachen aber ich habe das Gerücht schon ende letzten Jahres gelesen ... ich denke das da was dran sein wird ... da der PRO Sektor definitiv auf OSX arbeitet und es sind jede Menge kröten die denen da verloren gehen wenn sie die Zeichen der Zeit verpennen ... und ich glaube Steinberg is manchmal zwar Naiv mit seiner Sichtweise aber o verpeilt die Zeichen der Zeit zu verpenne glaube ich nicht ...

    Ich schau mal in meinen Favoriten genauer nach ob ich die Site noch habe wo über die OSX Version geschrieben würde.

    GRüße, der André
     
  17. Justus J.

    Justus J. Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.12.07
    Beiträge:
    392
    Wenn du doch einen Mac hast, wieso benutzt du denn nicht GarageBand?
    Das ist doch dabei!

    Kommt drauf an was das für eine Produktin ist. Wenn es eine kleine Hobby-Produktin ist reicht GarageBand.... Man muss eben wissen welche Ansprüche man hat.
     

Diese Seite empfehlen