1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Audiointerface (Audio 8 DJ) + Logic Frage

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von mazaka, 21.12.09.

  1. mazaka

    mazaka Morgenduft

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    169
    hola,
    wollte mir zu weihnachten Traktor Scratch Pro zusammen mit der Audio 8 DJ besorgen.das nicht unbedingt weil ich damit auflegen will sonder ich zur zeit viel produziere. Merkt man denn ein geschwindigkeitszuwachs mit der audio 8 bei logic? wenn ich momentan ein projekt mit vielen spuren hab, schlägt der Audio Pegel (wenn man in der navigation auf CPU doppelt klickt) doch recht stark aus, die Disk dagegen fast nie. In Folge deswegen wird manchmal die Wiedergabe gestoppt.
    Verbessert sich das mit externem Audio Interface?

    Ausserdem will ich meine Yamaha HS80M anschliessen, die Audio 8 hat ja leider nur Cinch Ausgänge, merk ich ich da nen großen Unterschied zu Klinke?

    Vielleicht etwas wirre Fragen, aber vielleicht kann mich ja jemand aufklären!

    Habe ein Macbook Pro 2,66ghz, 500GB 7200er Platte, 4GB Ram
     
  2. ELawn

    ELawn Jonagold

    Dabei seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    23
    Hallo,
    Das Interface, was du dir ausgesucht hast ist vor allem für den LIVE-Einsatz gedacht.

    Grundsätzlich wird ein solches Audio-Interface deine Soundkarte entlasten!
    Dadurch wird sich der Ausschlag der Leistungs-Anzeige verringern!

    Zu deinen Boxen: vom Stecker her wird es von der Qualität keinen unterschied machen.
    Es ist nur wichtig, dass das Kabel trotzdem abgeschirmt ist!

    Eine weitere Frage ist eher, wie du die Lautstärke überhaupt kontrollieren willst. Für den Ausgang selbst steht wie es auf den ersten Blick aussieht kein extra Regler zur Verfügung.
    D.h. , das du die Ausgangs-Lautstärke, nur über die Software oder an den Boxen (da aktiv) direkt regeln kannst!

    Ich benutze unter anderem dieses Interface: Alesis IO/26
    Es bietet auch die Möglichkeit Turntables anzuschließen und hat außer einem gesonderten Regler für die Ausgangs-Summe noch 2 Regler für 2 Verschiedene Kopfhörer-Mixes!
    Da dises Interface Fire-Wire basiert arbeitet kannst du zudem alle Eingänge in der Nachproduktion in einzelnen Spuren bearbeiten!
     
    #2 ELawn, 08.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.10
  3. villharmonic

    villharmonic Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    15.10.09
    Beiträge:
    533
    Monitoranschluss lieber Symmetrisch

    zum Leistungsgewinn mit einem externen Interface kann ich nicht viel sagen,

    aber:

    die Yamaha HS80M haben XLR-Anschlüsse. Das bedeutet, Du kannst sie symmetrisch anschließen, was Einstreuungen und Störgeräuschen (z.B. durch Bildschirm, Netzteile, externe Festplatten, etc.) verringert oder sogar ausschliesst. Auf diese Option zu verzichten, heisst Perlen vor die Säue schmeissen. Deshalb ist imho ein Audio-Interface mit symmetrischen Anschlüssen immer erste Wahl.
    Der Unterschied zur unsymmetrischen Verkabelung ist deutlich hörbar. (zumindest für mich - ich habs ausprobiert ...)

    viel Spass beim Musikmachen

    CLemens
     

Diese Seite empfehlen