Auch Adblock steigt mit Eyeo ins Boot und zeigt "akzeptable" Werbungen an

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Martin Wendel, 02.10.15.

  1. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    41.749
    Vor wenigen Tagen berichteten wir vom beliebten iOS-Adblocker Crystal, der mit einem baldigen Update eine Funktion einführen will, mit der "akzeptable" Werbeanzeigen durchgeschleust werden sollen. Für die Durchleitung der Werbeanzeigen arbeitet der Entwickler von Crystal mit der Eyeo GmbH, dem Unternehmen hinter der Browsererweiterung Adblock Plus, zusammen. Nun wurde bekannt, dass der größte Konkurrent von Adblock Plus ebenfalls mit Eyeo ins Boot steigt – AdBlock.

    Adblock Plus hat nach eigenen Angaben 40 bis 50 Millionen Nutzer, die bisher nicht damit verwandte Browsererweiterung AdBlock kommt ebenfalls auf gut 50 Millionen Nutzer. Insgesamt kann Eyeo damit alleine mit seinen Desktop-Browsererweiterungen knapp 100 Millionen Nutzer vorweisen – ein gutes Argument für Verhandlungen mit der Werbebranche. Denn um in die Whitelist der "akzeptablen" Werbungen aufgenommen zu werden, die anschließend trotz installiertem Adblocker angezeigt werden, müssen größere Firmen wie Google, Microsoft oder Amazon bares Geld bezahlen.

    Google alleine soll dafür 25 Millionen Dollar ausgegeben haben. Eyeo argumentiert, dass die Verwaltung der Whitelist nunmal Kosten verursache. Die Werbebranche hält das Geschäftsmodell der Eyeo GmbH hingegen für Erpressung. Nach verschiedenen Berichten, in denen die Geschäfte von Adblock Plus und der Eyeo GmbH aufgedeckt wurden, kam auch der deutsche Blogger Sascha Pallenberg zum Schluss, dass es sich nicht um einen Werbeblocker sondern um ein "mafiöses Werbenetzwerk" handle.

    [​IMG]

    Denn größere Werbeanbieter müssen nicht nur für die Werbeplätze auf Webseiten bezahlen, sondern zusätzlich auch für die Aufnahme in die Whitelist. Eyeo hingegen vergütet seine Partner, wie Crystal oder nun AdBlock, mit einem monatlichen Betrag für das Durchschleusen der Whitelist-Werbungen. Sowohl in Crystal als auch bei AdBlock kann die Anzeige der akzeptablen Werbungen (das "Acceptable Ads Programm") aber auch abgeschaltet werden. Trotzdem sind viele Nutzer verärgert und vertrauen den Entwicklern nicht mehr.

    Eyeo möchte in Zukunft jedoch transparenter agieren und die Kriterien für akzeptable Werbungen von einem "unabhängigen Gremium" entwickeln lassen. Die Kollegen bei MobileGeeks haben trotzdem Bedenken. Die Eyeo GmbH bzw. deren Gründer seien in der Vergangenheit schon oft mit gefälschten Identitäten und angeblich unabhängigen Internetseiten aufgetreten, um den Nutzern eine nicht vorhandene Transparenz vorzugaukeln.

    Michael Grundlach, Gründer von AdBlock-Entwickler Betafish, gab an, dass das unabhängige Gremium eine Voraussetzung für den nun akzeptierten Deal war. Er habe Bedenken gehabt, dass die Werbekunden von Eyeo sonst zu großen Einfluss auf diese Kriterien hätten. Grundlach ist inzwischen aus dem Unternehmen ausgeschieden und Betafish wurde an einen unbekannten Investor verkauft.

    Vielen Dank an @landplage für den Hinweis!

    Via Heise Online, MobileGeeks

    zurück zum Magazin...
     
  2. MacMac512

    MacMac512 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.10
    Beiträge:
    903
    Mit opt-out ganz okay. So muss man selbst nicht unbedingt whitelists pflegen.

    Wenigstens wird ja auch der MacKeeper, oder was hier Werbung macht, geblockt, also ich finde das gut. ;)
     
  3. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Also erst die Kohle kassieren und dann den Job hinschmeißen. Das lässt tief blicken.
     
  4. z3ro

    z3ro Damasonrenette

    Dabei seit:
    11.06.13
    Beiträge:
    486
    Ich verwende uBlock (Open Source) und bin damit zufrieden.
     
    Peterpeterpeter, marcozingel und maciboy gefällt das.
  5. PKey

    PKey Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    08.01.12
    Beiträge:
    173
    Ich schaue mir mal uBlock an kennt sonst noch wer gute Alternativen zu Adblock?
     
  6. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Ich warte, dass die ganzen iOS-Adblocker auch als OS X-Version im Mac App Store erscheinen. Crystal und Purify haben das ja bereits angekündigt. Bringt auch enorme Vorteile aufgrund der neuen API in El Capitan.

    Edit:
    Sofern diese über den Mac App Store verteilt werden. Aber wie ich sehe hat Apple die Safari-Extensions-Webseite überarbeitet. Kann auch sein, dass die dann darüber verteilt werden.
     
  7. KALLT

    KALLT deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.08
    Beiträge:
    1.523
    uBlock gibt's ja nur für den Desktop. Da kann ich Adguard sehr empfehlen. Aber seit ein paar Tagen gibt es auch in der Safari-Extensions-Galerie ein paar neue 'richtige' Content-Blocker für OS X, die ebenfalls 'native' Werbung blocken wie auf iOS. Habe sie noch nicht richtig testen können.
     
  8. z3ro

    z3ro Damasonrenette

    Dabei seit:
    11.06.13
    Beiträge:
    486
    Ich finde an uBlock gut, dass es ressourcenschonend ist. Ansonsten kenn' ich noch Ghostery, Disconnect Me und natürlich den 'normalen' AdBlock. Von AdBlock Plus halte ich nicht viel und habe mich immer davon fern gehalten und werde es auch in Zukunft so handhaben.

    Alles in allem finde ich die Entwicklung aber nicht begrüssenswert und schade. Ich würde mir durchaus Werbung auf Webseiten ansehen, aber diese ist halt zu aggressiv dargestellt und verbraucht zu viele Ressourcen.
     
  9. maciboy

    maciboy Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    24.11.14
    Beiträge:
    622
    Bin auch direkt nach erscheinen der Meldung bei Heise zu uBlock gewechselt, bin gespannt. Will einfach nicht dieses Verhalten unterstützen, sich so gesund zu stoßen und an einen dubiosen Investor zu verkaufen...
     
  10. NorbertM

    NorbertM Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    6.124
    Ja, so geht's - genau so :cool::):cool:
     
  11. meru

    meru Ingol

    Dabei seit:
    30.09.06
    Beiträge:
    2.095
    Und damit ist soeben Adblock aus Safari rausgeflogen und durch ublock ersetzt wurden. mfg Meru
     
  12. avalon2

    avalon2 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    634
    Danke für den Tipp mit uBlock! Ich habe jetzt ABP von der Festplatte geworfen.
     
  13. User

    User Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.11.08
    Beiträge:
    562
    Danke - ist installiert. Kann die kleine Anzeige links neben der URL Eingabe deaktiviert werden? Dieses rot fällt immer sehr ins Auge.
     
  14. MarcNRW

    MarcNRW deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    4.000
    Ein Werbeblocker, der "akzeptable" Werbung dennoch zeigt :)
    Irgendwie geil...

    Wie ein Virenschutz, der vor "akzeptable" Viren doch nicht schützt :)
     
    iMerkopf, Haddock und maciboy gefällt das.
  15. meru

    meru Ingol

    Dabei seit:
    30.09.06
    Beiträge:
    2.095
    Habe jetzt merken müssen das uBlock nicht ganz so undurchlässig ist wie Adblock. Hab schon ein paar mal per hand nachhelfen müssen. Wie auch immer, jetzt brauch ich nur noch was das, dass automatische abspielen von eingebettete Videos verhindert. mfg Meru
     
  16. doc_holleday

    doc_holleday Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    10.446
    ClicktoFlash funktioniert gut, um genau das bei Flash-Videos zu verhindern.

    (falls Flash-Videos gemeint sein sollten...)
     
  17. neo70

    neo70 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    21.01.13
    Beiträge:
    1.409
    Ich habe und werde so eine Mist nicht installieren. Somit lebe ich recht entspannt. Seiten mit nerviger Werbung meide ich einfach. Zumindest meine Erfahrung: es gibt immer Alternativen. Dass die Leute mit ihren Seiten Geld verdienen wollen und auch sollen, ist klar und auch verständlich. Durch Missachtung der Seiten, kann man ihnen aber auch die Grenzen zeigen.
     
  18. meru

    meru Ingol

    Dabei seit:
    30.09.06
    Beiträge:
    2.095
    hab sogar Click to Plugin installiert, hilft aber nichts...
     
  19. Cryptopsy

    Cryptopsy Elstar

    Dabei seit:
    17.01.08
    Beiträge:
    72
    Interessant, hab Adblock runter geschmissen und uBlock drauf und siehe da! Bin schneller als zuvor im Netz unterwegs... Adblock hat mich ausgebremst! (ich hab in uBlock nicht nur die selben Listen sondern noch ein paar mehr aktiviert!)
     
  20. leeroy

    leeroy Meraner

    Dabei seit:
    03.06.14
    Beiträge:
    226
    Habe uBlock soeben auch installiert. Bis jetzt ist alles klar und läuft rund.

    Jedoch fehlt mir die Option, welche bei AdBlock vorhanden war, die blockierten Werbebanner per Zahl im Icon zu unterdrücken.
    In Chrome gehts... da ists nicht so aufdringlich. In Safari leuchtet eine fette rote Zahl neben der URL-Zeile :D

    Edit/Update:
    Es klappt doch ._. :D Klickt man auf den Icon in Safari und dann auf das Zahnrad - einfach den Haken aus "
    Zeige die Zahl der blockierten Anfragen auf dem Icon" rausnehmen