ATEP519 Der Mac Pro 2020 ist da

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.262


Jan Gruber
Es war knapp – aber es hat doch geklappt: Apple hielt Wort. Seit vergangener Woche Dienstag kann der Mac Pro vorbestellt werden, die Auslieferung ist dann ebenso Ende letzter Woche gestartet. So oder so werden nur wenige Besteller ihren Mac Pro auch in diesem Jahr erhalten.

Daher der etwas provokante Folgentitel, die Geschichte des Mac Pro erholt sich einmal mehr. Die Bestellung fällt wirtschaftlich noch in dieses Jahr – ein Punkt, der dem Unternehmen wichtig sein wird, eigentlich handelt es sich aber um den Mac Pro 2020. Auch wenn sich klassische Medien dieser Tage gerne das Maul zerreißen, macht Apple mit dem neuen Tower vieles richtig.
Mac Pro 2020 Konfiguration


Bei der Konfiguration gibt es viele Möglichkeiten und durchaus sinnvolle Erklärungen von Apple. Das Einstiegsmodell deckt bereits einen breiten Anwendungsfall ab, nur die SSD-Grundausstattung ist mehr als lächerlich.
Mac Pro 2020 Zubehör


Apple scheint den Begriff „modular“ wieder verstanden zu haben. Zum Start gibt es bereits Videos, was die Aufrüstung betrifft, dazu kommen einige zusätzliche Teile und Zubehör, das direkt zum Start verfügbar ist.

[embed]http://atpodcast.de/podcasts/519.mp3[/embed]

Den Artikel im Magazin lesen.
 
  • Like
Wertungen: SORAR

SORAR

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
16.08.12
Beiträge
431
Ein formschönes Gerät mit sehr viel Potential (skeptisch bin ich nur im 3D-Bereich, da Apple sowohl OpenCL wie auch CUDA abgeschworen hat und voll auf das propiertäre Metal setzt) und, verglichen mit ähnlich hochausgestatteten Workstations, sogar fairer Bepreisung.

Die Grundaustattung mit der Mittelklasse 580X und wirklich mickrigen 256GB SSD (wo doch schon der iMac Pro 1TB und Vega56 mitbringt) ist in der Tat albern. Marketingtechnisch genauso stümperhaft wie der seperate Monitorständer für tausend Mücken. Klüger wäre es gewesen, diesen gleich dazuzupacken und den Monitorpreis einfach um die Differenz zu erhöhen - dann hätte es keinen Shitstorm ausgelöst.
 

FrankR

Galloway Pepping
Mitglied seit
15.11.07
Beiträge
1.368
Es wird nicht wenige Anwender geben, die die eingebaute SSD lediglich für das System verwenden und "ernsthafte" Daten auf eine RAID/SAN legen - wozu sollte dann die Basiskonfiguration eine größere SSD besitzen, wer's braucht soll es eben entsprechend konfigurieren.

Ebenso bei dem Display - die angesprochenen Kunden haben oft ein Setup mit einem VESA Bildschirmarm - wozu brauchen die dann den Ständer. Die nehmen einfach den VESA Adapter, die anderen den Ständer - so hat keiner etwas rumliegen/bezahlt, was er nicht braucht. Irgendwelche Shit-Stürme von Leuten die zu allem ihrem Senf abgeben müssen, aber überhaupt nicht in die Zielgruppe dieser Geräte fallen, können Apple wahrscheinlich völlig egal sein ...
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.262
Versteh ich beides - aber es ist eben albern konfiguriert. Bei dem Preis wäre wirtschaftlich auch die 100 Dollar SSD drinnen gewesen zb ;) Display hätte ich auch von Haus aus mit 6k angegeben - immer noch günstig im Vergleich - und meinetwegen dann klein mit "-1000 wenn du keinen Fuss brauchst", statt anders rum.

Und das mit den "irgendwelchen Leuten und irgendwelchen Shit-Stürmen" find ich auch scho etwas hart überzogen. Wenn man blöd kommuniziert darf man sich nicht wundern, wenn die Leute sich amüsieren (und dann irgendwelche Leute tatsächlich Shirtstorms losbrechen). Bei der Demo standen ja tatsächlich Tische wo nur Ständer standen - und man mit VR dann den Monitor drankleben sollte. Die Nummer lud natürlich umso mehr ein, dass man den Ständer alleine fotografiere und dass dann so darstellte. Deutet mir schon sehr auf Reality Distortion Field hin. Kein Drama - aber witzig ;)
 
  • Like
Wertungen: saw

Butterfinger

Pommerscher Krummstiel
Mitglied seit
28.04.15
Beiträge
3.058
Interessant, die EU wird mit China Geräten beliefert. Also kommt kein US Assembled Gerät über den Teich.
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.262
Interessant, die EU wird mit China Geräten beliefert. Also kommt kein US Assembled Gerät über den Teich.
Hm schreib ich hoffentlich morgen noch was dazu. Wurde ja von Haus aus angenommen - und nach der Schraubengeschichte versteh ich das auch irgendwie ;p