1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

AT grübelt

Dieses Thema im Forum "Apfeltalk Feedback" wurde erstellt von m00gy, 22.10.06.

  1. m00gy

    m00gy Gast

    Sagt mal, hab nur ich diesen Effekt, oder geht es anderen ATlern auch so? In der letzten Zeit lädt die AT-Seite bei mir gerne mal ziemlich langsam, bzw. nach einem Moment des "Nachdenkens".

    Beispiel:
    Wenn ich im Kontrollzentrum bin und dann per Klick auf das AT-Logo zur Startseite zurück will, passiert erst einmal für 1, 2 Sekunden gar nichts, dann baut sich die Startseite auf (in durchaus angenehmem Tempo). Diese Verzögerungen habe ich öfter, auch wenn ich z.B: innerhalb von mehrseitigen Topics hin- und herblättere.

    Gegenprobe:
    Andere Foren (z.B: cubase.net) oder auch Webseiten (ebay.de) bauen sich flüssig auf, man kann sozusagen zusehen, wie die Seite von oben nach unten aufgebaut wird. Nur AT muckt in letzter Zeit rum.

    Ich hab DSL 6.000 von GMX, nutze Safari, der Speedtest unter www.wieistmeineip.de/speedtest/ gibt durchweg sehr positive Ergebnisse aus, der Safari Cache ist zwischendurch mal gelöscht worden, woran kann mein Problem liegen?
     
  2. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Jap das "Problem" habe ich auch. Dauert manchmal einen Moment bis es weitergeht. Ich glaube kaum, dass das großartig etwas mit der Bandbreite des Anschlusses zu tun hat.

    Vielleicht ist ja jemand am Serverstandort über das Netzkabel gestolpert ist. ;)
     
  3. m00gy

    m00gy Gast

    Nee, denke ich auch nicht, dass das an der Bandbreite liegt. Hatte zwei Möglichkeiten im Hinterkopf:

    a) GMX hat irgendwelche Routingprobleme
    b) bei AT laufen Server und/oder Datenbank momentan heiss
     
  4. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Kann euch beiden nur zustimmen, auch bei mir ist AT in den letzten 2 Wochen sehr nachdenklich. Ich sehe zwar oft die Seite, aber es dauert doch merklich länger, ehe sie auf Eingaben reagiert.
    Bsp: Ich lade die Seite aus meinen Favoriten. Dann sehe ich sie normal schnell vor mir, aber wenn ich die Suchfunktion benutzen will, dauert es "ewig", bis die Seite auf meinen Klick reagiert. Auch das navigieren auf AT ist recht langsam geworden.
    Bin beruhigt, dass ich nicht die Einzige bin, denn diverse Speedtest haben auch bei meiner 2000er Leitung keine Minderleistung festgestellt :)
     
  5. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Vielleicht hat der Server ein Philosophiestudium angefangen. (Vor zwei Wochen ging es doch los mit Vorlesungen ;))
     
    #5 guy_incognito, 22.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.06
  6. m00gy

    m00gy Gast

    In dem Fall müsste der Server aber jede Anfrage mit

    "Willst Du das wirklich? Denk noch einmal genau darüber nach!"

    quittieren, oder? ;)
     
  7. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Guten Morgen,

    hatte das Problem auch in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Wenn ich eine Seite im AT laden wollte, dauerte s teilweise sehr viel länger als die von m00gy genannte Zeit. Hab es nicht gestoppt, aber es war knapp unter der Zeit, bis Firefox aufgibt und die Seite niht anzeigen kann (20-30 Sekunden?)
    Habe ebenfalls Gegenproben mir anderen Seiten gemacht, welche aber alle flüssig liefen.
     
  8. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Ich hab das nie, AT ist bei mir immer "snappy"
     
  9. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Hier in Köln: snappier™
     
  10. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    speedtest

    ahoi!
    ich habe den speedtest mal durchgeführt und das ergebnis ist erschreckend (siehe bild). laut dieser graphik ist das alles viel zu lahm.

    ich habe den test zweimal gemacht. beim zweiten mal habe ich alle anwednungen geschlossen, die prozessorleistung auf maximum gestellt, aber das ergebnis blieb unbefriedigend.

    ich gehe über wlan (airport extreme) an unsere 6000er leitung und nutze ein ibook g4 933mhz mit 640mb ram.

    was kann ich tun, damit die leistung optimiert wird?

    EDIT:
    bild angehängt und...
    ich bin jetzt mal näher an den router (speedport 501v) und siehe da, die downloadgeschwindigkeit ist deutlich besser. nur der upload is immer noch mies.
     

    Anhänge:

    #10 groove-i.d, 22.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.06
  11. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Das würde mich interessieren - laut unserem Monitoring müsste alles stimmen.
     
  12. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Auch ich habe diese Hänger mit Safari. Habe extra nochmal den Cache geleert. Andere Seiten laufen einwandfrei. Aber die 2 Sek kann ich auch noch warten auf AT. Hauptsache die Seite geht.
     
  13. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Kann ich bestätigen.
     
  14. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    speedtest

    hat da wer noch einen tip für mich, was beitrag 10 betrifft?

    oder anders gefragt:
    hängt die ausnutzung der bandbreite von der entfernung zum wlan-router ab?

    danke Euch!
     
  15. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Ja, die Ausnutzung der Bandbreite steht in Relation zur Entfernung. Je weiter Du weg bist, desto mehr Störungen treten auf, desto langsamer wird die Gesamtgeschwindigkeit.

    Geschwindigkeitsrelevant können sehr viele Dinge sein, und diese stellen sich auf für jeden anders dar. Bis die Datenpakete von Apfeltalk.de bei Euch gelandet sind, können sie durchaus einige exotische Umwege genommen haben, und das alles in (nahezu) Lichtgeschwindigkeit. Dies wäre der übliche Weg vom Server zu Euren Browsern, und AT wird vermutlich nicht anders gestrickt sein:

    1) Server (WebServer + Datenbankserver)
    Hier wird entschieden, was wir sehen sollen. Die Details werden, um die Seite zusammenzubauen, aus einer Datenbank geschöpft, was man sich laienhaft als ganze große Excel-Datei vorstellen kann. Hier ist die Dimension und Ausbaustufe des Gerätes von besonderer Bedeutung und ungefähr so vielschichtig wie das Tuning von Rennmotoren in der Formel 1. Langsame Festplatten machen sich beispielweise bemerkbar, ebenso wie zu wenig Arbeitsspeicher. Interessanterweise kommt es zunächst weniger auf die Prozessorleistung an, die in den meisten Fällen von einem WebServer nur selten ausgenutzt wird.

    2) Router/Gateway beim ISP des Servers
    Der Internet-Service-Provider muss die Daten ja noch herausbringen. Wichtig ist hier, dass der ISP nicht zu schlecht angebunden ist und einen guten Draht zu T-Online und zum DE-CIX hat. Das DE-CIX ist ein gemeinschaftliche betriebenes »dickes Kabel« von vielen privaten Providern und steht ein wenig in Konkurrenz zu den »dicken Kabeln« der T-Online, beispielsweise. Hat der Provider nur direkten Zugang zum »Back-Bone« (das Ding mit dem dicken Kabel) der T-Online, haben Kunden von Providern, die nicht gerne mit der T-Online zusammenarbeiten, ein wenig das Nachsehen. Natürlich kommt alles an, aber nicht so »gern«. Umgekehrt gilt das natürlich genauso. Daher haben einige große Hosting-Zentren Zugänge zu verschiedenen Netzen, damit nicht nur die einen oder anderen Kunden bevorzugt werden, sonst kann es zu zeitraubenden Umwegen kommen.

    3) Viele Zwischenstationen
    Bis die Datenpakete von apfeltalk.de bei uns ankommen, gehen solche Pakete häufig einen Weg von bis zu 20 verschiedenen Routern oder mehr, je nachdem wo gerade Kapazitäten frei sind. Die Pakete von apfeltalk.de gelangen nämlich selten von Düsseldorf nach Oldenburg oder Trier ohne Umwege über Frankfurt (DE-CIX) oder andere Knotenpunkte. Auch hier entscheidet die Anbindung des Providers, aber tatsächlich sprechen wir bis zu diesem Punkt von Millisekunden, also nichts, was man wirlich spürt.

    4) Der ISP, über den ich ins Internet gelange...
    ... ist häufig einer der größeren Flaschenhälse. Wer mitten auf dem Land wohnt, wird vermutlich nicht DSL bekommen können oder falls doch, dann mit sehr hohen Latenzen. Ist mein ISP die T-Online, der Provider des Serverbetreibers (von zum Beispiel apfeltalk.de) aber kein Freund der Telekomiker gilt auch wieder die Schwierigkeit von Punkt 2.

    5) Mein Router
    ... ist eine alte Kiste und verwendet die Energie hauptsächlich zur Produktion von Wärme, oder ist so »hoch-optimiert« mit allen Knöpfen, die irgendetwas zum Thema Firewall und »Stateful Inspection« als Aufschrift tragen, das die apfeltalk.de-Pakete eventuell unnötigerweise zu gründlich geprüft werden, bis sie weiterlaufen dürfen. Ist der Router dazu noch ein WLAN-Gerät, müssen die ganzen Inhalte erst aufwändig verschlüsselt werden, bevor sie dann »an die Luft« dürfen.

    6) Mein Rechner ist ein G3 von 1999...
    ... auch nicht gerade die besten Voraussetzungen, denn jede WebSite muss vom Browser ja erst einmal umgesetzt werden. Zwar ist Safari seit Tiger ziemlich flott geworden, aber viele kennen den Effekt, wenn man 25 Safari-Tabs offen hat, wird es nicht unbedingt schneller.

    Wenn es nun zu langsamen Antwortzeiten von apfeltalk.de bei dem einen oder anderen kommt, kann jeder der genannten Punkte ein Problem sein, was mehr oder weniger individuell ist. Aussagekräftig ist daher nur eine durchschnittliche Antwortzeit von verschiedenen Orten und Netzen aus.Zum Beispiel sieht's aus verschieden Punkten der Erde so aus:

    Bern, 17 ms
    [​IMG]

    Ashburn, VA, USA, 109 ms
    [​IMG]

    London, UK, 21 ms
    [​IMG]

    Je mehr Zwischenstopps ein Datenpaket nimmt, das sieht man schnell ein, desto eher kann eines aufgehalten werden (Leider kann ich keine Grafik zu Trier oder Oldenburg auftreiben). Wer analysieren möchte, wo es bei ihm persönlich (netzwerktechnisch) klemmt, der kann zum Beispiel das »Netzwerk-Dienstprogramm« von OS X nehmen. Hier den Reiter »Trace« angeklickt und apfeltalk.de (oder google.de oder wasauchimmer) eingeben und bekommt eine Menge von Zeitangaben sowie die Informationen, welche Zwischenschritte die Daten genommen haben. Wer's schön bunt (wie oben) mag, kann eines der vielen TraceRoute-Tools für OS X nutzen (zum Beispiel VisualRoute).
     
  16. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    hey, super ausführlich und vielen dank!
    habe ich also richtig vermutet mit der routerentfernung vom rechner.
    ich habe die sendeleistung mal erhöht und glaube eine verbesserung festzustellen.

    ansonsten ist ein teil der von Dir genannten parameter (rechner- und routeralter) recht aktuell bei mir daheim.
    der speedtest hat nach sendeleistungserhöhung ein verbessertes downloadverhältnis ergeben. nur der upload bleibt armselig.

    und so wie ich das verstanden habe, variiert die leistung eh immer und ist abhängig von den "aufhalteorten".
    immer diese kneipenseligen datenpakete.;)
     
  17. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Wie ist das denn die letzten Tage gewesen?
     
  18. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    @Macindy

    Besser, AT's Herbstdepressionen scheinen sich in der Sonne aufzulösen. ;)
     
  19. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Ich glaube die Ursache war Level(3) - denen ist in Frankfurt vor ein zwei Wochen ein Hauptrouter um die Ohren geflogen, den sie danach aus dem Betrieb gezogen haben.

    Meines Wissens wurde letzte Woche ein Neuer integriert, sodass während der Umstellung die IP-Pakete bissl komische Wege gegangen sind = längere Ladezeiten.
     

Diese Seite empfehlen