1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arch Linux auf iMac

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von fsking, 18.06.09.

  1. fsking

    fsking Idared

    Dabei seit:
    13.08.08
    Beiträge:
    28
    Hi Community,

    ich würde gerne (Arch) Linux auf meinem iMac installieren. Ich beschäftige mich jetzt schon eine ganze weile mit diesem Thema. ICh hab auch schon einiges bei google gefunden, aber all das hat mich nicht so recht befreidigt und alle meine Frgane beantwortet. Deshalb dachte ich, ich frag jetzt mal hier an.

    Zuersteinmal, ich möchte die Distri Arch Linux verwenden. Diese ist meine Lieblingsdistri neben Gentoo, bevor ich mir den iMac gekauft habe habe, war das mein OS Nummer eins.

    So, jetzt mal zu meinen Fragen.

    1.) Kann ich wie bei einer Windows Installation eine Partition mit BootCamp erstellen und Linux dann darauf installieren?
    2.) Ich habe gelsen, das ich diese Platte dann nicht weiter formatieren darf, also keine extra Partition für /boot, /etc, /usr, etc.?
    3.) Wie sieht es mit den Treibern aus? Wegen Grafikkarte, vorllem W-Lan ist wichtig!
    4.) Gibt es sonst noch etwas, dass ich beachten muss?
    5.) Hat schon jemand Erfahrung mit Dualscreening am iMac und Linux?

    Hier die Daten meines iMac:
    Intel Core2Duo 2,66 GHz
    2GB Ram
    Ati Radeon HD 2600 Pro

    Sonsitige Infos gerne auf Nachfrage!
    Vielen Dank für eure Hilfe!

    lg,
    fsking
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Ja.
    Jein. Du solltest einfach von einer Partitionierung von Linux aus absehen. Du kannst schon noch eine weitere Partition erstellen, dies jedoch nur, indem du die Macintosh HD verkleinerst. Aber eben merke: Nur eine weitere neben Mac OS X, Linux und der EFI-Partition!
     
  3. AlexSchoenlaub

    AlexSchoenlaub Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    11
    Ich würde es LASSEN.
    denn:
    mit ner ATI Radeon ..... kommst du bei linux nicht weit; Das kannst du in allen Linux/Unix foren nachlesen.
    Linux kann ATA allgemein nicht richtig verwalten :(
    ich musste es von meinem PC gleich wieder löschen.

    habe in meinem iMac auch ne ATI ... aber ich will ihm das nicht antun :)

    Also meine Meinung ist lass es, wenn du ... Linux willst, dann kauf dir nen Billig PC OHNE System ... (und ohne Ati, am besten nVidia)

    ich hoffe ich konnte helfen,
    obwohl ich deine Fragen NICHT beantwortet habe.

    lg Alex
     
  4. Tasse

    Tasse Auralia

    Dabei seit:
    13.07.07
    Beiträge:
    199
    Hallo,

    ati wird von Linux unterstützt.
    Es gibt vom Hersteller bereitgestellte Treiber, aber auch "freie Treiber". Dein Linux (ubuntu) wählt automatisch den passenden Treiber aus bzw. man kann wählen welchen man haben möchte.

    Ich würde die Apple Partition verkleinern, und den Rest in Linux machen. Selbstverständlich kann man beliebig viele partitionen einrichten (erweiterte Partition).

    Wenn man Linux ernsthaft verwenden will, sollte man mind. eine separate home Partition verwenden.

    Da Linux selbst wenig Ressourcen braucht, nutzt es auch einen high end pc hervorragend aus.
    So werden z.B. 64bit unterstützt und alle (!)Programme
    sind in 64bit enthalten.


    Gruß
     
  5. virtual cowboy

    virtual cowboy Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    29.11.08
    Beiträge:
    239
    Don´t worry. Ist alles kein Problem, es gibt unzählige Treiber für Macs. Ich rate dir nur schon einmal vom Kanal 13 ab. Hat mir keinen Spaß gemacht für Stunden nach dem Problem zu suchen. Der neue Kernel macht W-Lan auch "noch" einfacher.
    Viel Spaß damit und falls doch Probleme auftauchen, melde dich.
     

Diese Seite empfehlen