• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Das Monatsmotto Juli lautet -- Kitsch as Kitsch can -- Jeder von Euch kann dafür ganz individuell bestimmen, was für ihn Kitsch ist und ein Foto davon einsenden. Macht mit, traut Euch! --> Klick

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Registriert
18.03.09
Beiträge
9.043
AptoideHero-700x401.jpg


Michael Reimann
Aptoide, eine beliebte Alternative zu Google Play für Android-Geräte, wird am Donnerstag, den 6. Juni, einen iOS-Spielemarkt in der Europäischen Union einführen. Dies markiert einen bedeutenden Schritt in der Erweiterung des App-Angebots für iOS-Benutzer:innen in der EU.

Markteinführung und Zugänglichkeit​


Der Aptoide iOS Store wird zunächst mit einer begrenzten Auswahl an Titeln starten. Das Unternehmen plant jedoch, täglich neue Spiele hinzuzufügen. Derzeit werden 30 Titel für die Aufnahme in den Store verarbeitet. Zu den aktuellen Spielen gehören Word Jungle, Condor — Leap of Faith, Solitaire, Mahjong und Charades.

Zugriff auf den Store erhalten zunächst nur Nutzer:innen mit Einladungscodes. Aptoide hat eine Warteliste mit 20.000 Anmeldungen und plant, täglich zwischen 500 und 1.000 Codes auszugeben.

Einzigartige Merkmale und technische Details​


Aptoide ist der erste Drittanbieter-iOS-Marktplatz, der mit einer von Apple genehmigten In-App-Kauf (IAP)-Lösung startet. Diese wird den Entwickler:innen über ein IAP-Software-Entwicklungskit zur Verfügung gestellt.

Die von Apple erhobene Kerntechnologiegebühr (Core Technology Fee, CTF) von 50 Eurocent wird durch eine Gebühr für In-App-Käufe abgedeckt, die den Entwickler:innen in Rechnung gestellt wird. Daher werden IAP-gesteuerte Apps im Aptoide iOS bevorzugt, so der CEO des Marktplatzes, Paulo Trezentos.

Sicherheits- und Inhaltsrichtlinien​


Apps, die über alternative App-Marktplätze vertrieben werden, müssen sich einem Notarisierungsprozess unterziehen, um sicherzustellen, dass sie frei von Malware sind. Apple hat jedoch keine Inhaltsbeschränkungen für diese Apps, sodass Apps, die möglicherweise nicht für den App Store zugelassen wurden, über alternative Wege verteilt werden können. Alternative App-Marktplätze sind außerhalb der Europäischen Union nicht verfügbar.

Hintergrund und Ausblick​


Aptoide betreibt seit 2009 einen Android App Store und erreichte im letzten Jahr fast eine halbe Milliarde Downloads. Der Start des iOS-Spielemarktes in der EU ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für das Unternehmen und könnte die Landschaft der App-Distribution erheblich verändern.

Fazit​


Der Start des Aptoide iOS-Spielemarktes stellt eine spannende Entwicklung für iOS-Nutzer:innen in der EU dar. Mit der täglichen Hinzufügung neuer Spiele und der Integration einer von Apple genehmigten IAP-Lösung könnte Aptoide eine bedeutende Alternative zum traditionellen App Store bieten.

Quelle: Macrumors
Titelbild: Screenshot

Den Artikel im Magazin lesen.