1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

AppLoop: iPhone-Entwicklung ohne Programmiererwissen

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 21.10.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Die Entwicklung für das iPhone hat, ähnlich wie eigentlich jede andere Programmierleistung, eine störende Komponente: Die Entwicklung. Sie besteht in der Regel aus einem lästigen Lernprozess der entsprechenden Programmiersprache, händischen Arbeiten im Quelltext und einem Feinschliff bei der Fehlerentfernung. Bislang galten diese Schritte als absolut notwenig, doch AppLoop möchte die Erstellung einer iPhone-Applikation kinderleicht machen.[/preview]

    AppLoop ist eine Webseite, auf der selbsternannte 'Entwickler' einen längeren Fragebogen ausfüllen. Ein Skript erstellt anschließend basierend auf den gemachten Entscheidungen den Programmcode und kompiliert die Applikation. Mit dieser Methode können momentan vor allem Nachrichten-Applikationen im AppStore veröffentlicht werden, ohne dass man auch nur eine einzige Zeile Code hätte schreiben müssen. Das Team rund um AppStore plant jedoch, noch eine ganze Reihe weiterer Baukästen für andere Anwendungen bereitzustellen.

    Die Seite befindet sich momentan im geschlossenen Betatest, ein Video verrät jedoch bereits den eigentlichen Vorgang. Wer darauf brennt, das Kit auszuprobieren, kann die Entwickler auch direkt um eine Einladung in den Probelauf bitten. Viele Entwickler werden vermutlich bereits bei dem Gedanken an einen solchen Baukasten aufschreien: Bereits bei der verhältnismäßig simplen Web-Entwicklung sind einfache Editoren unter Programmierern aufgrund ihres grauenhaften bis mäßigen Quelltextes verpönt.
     

    Anhänge:

  2. Kollegah

    Kollegah Braeburn

    Dabei seit:
    28.08.08
    Beiträge:
    44
    cool cool, klingt interessant..:)

    Kollegah
     
  3. 7eleven

    7eleven Gast

    Au ja, super, noch mehr Apps für den Store, die keine Sau braucht. Ich freu mir ein Loch in den Bauch.
     
  4. orky

    orky Querina

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    185
    es wird immer einfacher kohle zu machen ...
     
  5. Hnk

    Hnk Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    14.05.06
    Beiträge:
    320
    Das is doch Quatsch. Kaufst du denn irgendeinen zusammengeklickten Scheiss, der dir irgendwelche News zusammensammelt? Wahrscheinlich gibt es bald 400 Programme, die alle das gleiche können...dafür bezahl ich garantiert nichts...
     
  6. burner0815

    burner0815 Macoun

    Dabei seit:
    04.12.07
    Beiträge:
    117
    ja echt super, es findet sich jetzt schon so viel schrott im store... jetzt kann ja ein jeder... arghhhh
     
  7. iLan

    iLan Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    04.09.08
    Beiträge:
    105
    ich seh euer problem nicht ganz!? ist doch gut wen man seine Programme selber machen kann! ich jedenfalls bin froh über diese entwicklung, da ich über einige funktionen meines iPhones froh wäre, diese aber noch nicht existieren. Wenn ich die ab sofort selber machen kann, ist doch super...
     
  8. burner0815

    burner0815 Macoun

    Dabei seit:
    04.12.07
    Beiträge:
    117
    naja wenn denn jeder seine kleinen helferlein auch für sich behält und nicht denn appstore damit überschwemmt soll mir das ja recht sein....
     
  9. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Automatisierte Software-Entwicklung ist prinzipiell nichts Neues.
    Neu ist in meinen Augen, daß die Methode inzwischen auf Otto-Normal-User-Niveau angekommen ist.

    Entscheidend bleibt aber doch, welche Idee der Entwickler hat, oder?
     
  10. Cassian

    Cassian Cox Orange

    Dabei seit:
    25.02.07
    Beiträge:
    97
    Wie ohne Appstore

    Und wie soll ich ein solches Herlferlein ohne Appstore aufs iPhone kriege.
    Ich will KEIN jailbreak.
     
  11. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Wie moment, das ist doch lediglich um ein RSS feed in ein App umzuwandeln oder? Die Idee hinter dem Project ist ja ganz interessant aber nicht für RSS feeds!
     
  12. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Kommt doch noch:
     
  13. whoranzone

    whoranzone Jamba

    Dabei seit:
    05.06.08
    Beiträge:
    54
    das sind die leute die gar nix aufem appel haben in der richtung aber nachher bei ihren freunden behaupten sie haben ein app für den store geschrieben

    ( ich behaupte nicht das ich es kann ^^ )
     
  14. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Ich bin immer noch davon überzeugt, daß das Entscheidende die Idee ist.
    Ich kann natürlich mit einem Feuerstein ein Loch in einen Stein graben. Ich kann aber auch einen maschinellen Steinbohrer nehmen. In beiden Fällen erhalte ich ein Loch, durch das ich eine Kette fädeln kann.
    Ob jemandem die Kette gefällt, hängt aber mehr von der Farbe des Steins, die Anordnung des Loches und dem Träger/der Trägerin ab als von der Methode, mit der das Loch entstanden ist.

    Miese Ideen werden durch High-End-Handwerkszeug nicht besser.
     
  15. djmuzi

    djmuzi Boskop

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    210
    und was ist mit den richtigen Entwicklern? Die werden wohl arbeitslos oder wie o_O ?
     
  16. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Wieso denn?
    Die können das natürlich ebenfalls nutzen und haben dadurch mehr Zeit, manuellen Feinschliff zu betreiben. Oder die Entwicklung einer neuen Version zu beschleunigen oder diesen Baukasten für etwas völlig unerwartetes zu benutzen.

    Letzten Endes entscheidet der User/Käufer, ob er mal eben eine lieblos zusammengeklickte Applikation kostenlos lädt und benutzt oder eine gewisse Summe für ein wirklich pfiffiges, gut nutzbares Programm bezahlt.

    Es ist ein Handwerkszeug, mit dem jeder etwas anderes veranstalten kann (man kann mit einem Hammer Nägel in die Wand oder Löcher in Fensterscheiben hauen). Was man damit z. B. keinem abnehmen kann, ist die grafische Idee.
     
  17. Chu

    Chu Martini

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    659

    Diese Klickibunti-tools lassen immer nur einen begrenzten Spielraum und meißt sind sie vom code her eine Qual. Deswegen gibt es Menschen, die sich damit auseinandersetzen und gescheite Programme (Ich schließe Iphone "Apps" aus) entwickeln immernoch tausendmal besser sind.
     
  18. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Warum sind iPhone Apps in deinen Augen keine "gescheiten Programme"?

    Shazam z. B. finde ich genial.
     
  19. SL55

    SL55 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.07.08
    Beiträge:
    68
    Versteh da die Sinnhaftigkeit wirklich nicht...

    Wenn man schon ein Programm schreiben will, sollte man auch das Hintergrundwissen haben. Ist dann z.b. auch viel einfacher wenn man es erweitern oder verändern will.

    OT: In was für einer Sprache laufen eigentlich die Store Apps?
     

Diese Seite empfehlen