1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apples Geldspeicher

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Christian Blum, 12.11.09.

  1. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    [preview]Im Fokus des heutigen 'Chart of the Day' des Silicon Valley Insiders steht heute die Firma Apple. Genauer: Es geht um die immensen Mengen Barvermögen, welches Apple Analysten zufolge inzwischen angehäuft haben müsste. Satte 34 Milliarden US-Dollar habe Apple nach deren Angabe auf der hohen Kante, jederzeit bereit, über diese riesige Summe frei zu verfügen. Doch nicht nur das: Als Steve Jobs im Jahre 1996 zu Apple zurückkam, betrug die Summe 'nur' 1,8 Milliarden. Als Grund für diesen beispiellosen Erfolg nennen die Experten vor allem das iPhone und den steigenden Marktanteil Apples. Die Frage wozu Apple derart viel Geld anhäuft, steht derweil unbeantwortet im Raum. [/preview]

    Weitere Bilder von Usern:

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    #1 Christian Blum, 12.11.09
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.09
  2. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Wer mir ein besseres Bild macht (Ich kann echt nicht shoppen...), bekommt nen Keks.

    //Ich weiß, dass Apple nie MS aufkaufen wird. Aber der Gedanke macht mir Spaß.
     
  3. Riga

    Riga Gloster

    Dabei seit:
    10.03.08
    Beiträge:
    62
    Mh, naja, vlt nicht Microsoft, aber ich denke schon, dass bald etwas "eingekauft" wird. Für die Zukunft denke ich, dass Apple bei den Themen "Maps" und "Suchemaschine" mit dabei sein wird.
     
  4. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Grade an der Suchmaschine haben sich soviele wirklich die Zähne ausgebissen...

    Ich meine nutzt du Bing, Yahoo oder Wolfram?
     
  5. Matze1983

    Matze1983 Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    05.11.08
    Beiträge:
    637
    Diese Probleme hätte ich auch gerne mal... :)
    Ich glaube aber kaum, dass Microsoft aufgekauft werden soll. Warum? Wäre das dann nicht schlichtweg ein Monopol. In den USA ginge das vielleicht, aber ob die EU da mitmachen würde? Glaube kaum...
     
  6. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Eine eigene Weltraumbasis: Mit iRockets zum iMoon....
     
    Thaddäus gefällt das.
  7. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Also betriebswirtschaftlich ist die Sache glasklar: Raus mit der Kohle an die Aktionäre! ;)
     
  8. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    Apple kauft ein riesiges Grundstück (so groß wie Bayern) und baut dort ein Paradies auf. Brave Apple User dürfen dann dort in einem iHouse wohnen :p
     
  9. BoogieJones

    BoogieJones Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    10.11.07
    Beiträge:
    305
    Wird mit "Barvermögen" nicht normalerweise Geld bezeichnet, das man tatsächlich und buchstäblich "rumliegen" hat?

    iPhone hin oder her, ich glaube kaum, dass Steve Jobs 34 Milliarden Dollar unter seiner Matraze hat.
     
  10. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    Verwechsle die Privatperson Stehe Jobs und den Konzern Apple nicht. Jobs hat (wenn ich mich recht erinnere) ca. 6 Milliarden (oder waren es Millionen?).
     
  11. macgyver95

    macgyver95 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.07.09
    Beiträge:
    131
    Microsoft werden sie nicht gerade aufkaufen, aber ich denke vielleicht irgendeinen Anlieferer oder so...
     
  12. Matze1983

    Matze1983 Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    05.11.08
    Beiträge:
    637
    Nope! Betriebswirtschaftlich handelt es sich um das kurzfristig verfügbare Vermögen, dass an keinerlei Zweck gebunden ist. Demnach dürfte auch die auszuzahlende Dividende da nicht mit drin sein. Wie das Geld aufbewahrt wird, ist im Endeffekt egal. Bar im Tresor, auf dem Konto oder sonstwie, Hauptsache man kommt schnell dran :)
    Ich hoffe das stimmt, BWL-Grundstudium ist dann doch nicht gerade gestern gewesen...
     
  13. Kowalski

    Kowalski Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.11.08
    Beiträge:
    142
    Genau so ist es.
    Und das ist total unwirtschaftlich!
     
  14. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Dahinter steckt wohl eine recht konservative Idee, die auch schon Bill Gates umgesetzt hatte.

    Das Geld liegt auf der hohen Kante, dass im Falle eines Falles Apple eine Durststrecke ohne nennenswerte Einbussen ueberdauern kann.
    Soweit ich mich erinnere, hat Gates irgendwann in den 90ern gemeint, dass MS soviel Geld auf der Seite haben muss, dass seine Firma 3 Jahre weiterarbeiten kann ohne ein einziges Produkt zu verkaufen. Ob das noch immer unter Ballmer stimmt, weiss ich nicht.

    Aber so oder so ist dieses konservative Finanzpolster eine Art Festung, die fast uneinnehmbar ist.
    Oder anders gesagt, sind solche Wuerfe wie das iPhone nur moeglich, weil eben ohne Rotstift geforscht und entwickelt werden kann. Nokia etc. produzieren Handytypen wie Karnikel Junge aber es kommt nichts innovatives dabei raus, weil Produktzyklen kurz sein muessen.
    Apple macht das Gegenteil, die Firma entwickelt bis was fertig (natuerlich auch mit Kinderkrankheiten) ist und schiebt es dann als Bombe auf den Markt, der Hype kommt gratis dazu. Das braucht Mut, Visionen und finanzielle Unabhaengigkeit.

    Ich habe vor kurzem einen Bericht ueber die verzoegerte Praesentation des Touchbooks gelesen. Dort stand sinngemaess, dass mit grosser Wahrscheinlichkeit dieses Ding weitaus mehr kann und die Zeitungsverlage aus ihrer Misere holen kann. Das braucht Vorbereitung und Entwicklung und das geht nicht von heute auf morgen. Weil Apple so gut dasteht, muessen sie sich nicht beeilen. Nur eins ist sicher: die Mitbewerber fuerchten sich jetzt schon davor...
     
    commander und alex_neo gefällt das.
  15. Mr. Muchacho

    Mr. Muchacho Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    27.08.07
    Beiträge:
    244
    Ich warte auf den Keks... ;)
     

    Anhänge:

    Christian Blum gefällt das.
  16. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.955
    barvermögen ist das Geld, das man sofort zur Verfügung haben könnte, also nicht Geld, das in Aktien oder Grundstücken oder in anderen ´Gegenständen gebunden ist.
    Wenn Apple also heute auf Einkauftour gehen würde, könnte es 34 Milliarden ausgeben ohne etwas zu verpfänden.
    Das Geld wird allerdings nicht unter Steves Matratze liegen, denn dem gehört es nun mal gar nicht, der ist nur Angestellter der Firma, er hat nebenbei wie erwähnt auch so ca. 6Milliarden und die könnte er unter seiner Matratze gebunkert haben.;)
     
  17. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Nix Keks. Ein Apple-Geldspeicher wäre weiß oder Unibody aus Alu.

    Also: Abreißen, neu machen. ;)
     
  18. BoogieJones

    BoogieJones Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    10.11.07
    Beiträge:
    305
    Weiß ich doch ... ;)

    Es ging mir jetzt rein um den Begriff "Barvermögen". Der Rest war in der Tat ein bisschen überspitzt ...

    Danke für die Erklärung. Wirtschaftslehre ist schon viel zu lange her (was auch eine gute Sache ist)! ;)
     
  19. funz3l

    funz3l Prinzenapfel

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    551
    geil hab gerade echt herzhaft gelacht... aber wo du recht hast :-D
     
  20. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Vielleicht aus Gründen des Urheberrechts lieber komplett auf dieses Bildchen verzichten?
     

Diese Seite empfehlen