Apple-Watch-Screenshots werden schöner

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
6.025


Michael Reimann
Screenshots sind auf Apple-Devices generell kein Problem. Auch die Apple Watch bildet da keine Ausnahme. Wenn man aber Apple-Watch-Screenshots gut aufbereitet haben will, kann diese neue App helfen.

Warum sollte man einen Screenshot der Apple Watch anfertigen? Das kann viele Gründe haben. Vielleicht möchte man ein besonderes Achievement teilen, oder hat ein tolles Watch-Face gefunden, dass man der Welt auf Social-Media zeigen möchte.

Mit der kostenlosen App "Watchshot" ist dies problemlos möglich. Die App macht die, ansonsten langweiligen, Apple-Watch-Screenshots schön. Neben dem eigentlichen Bild kann nämlich aus einer Vielzahl von Apple-Watch-Gehäusen und Armbändern gewählt werden.
Apple-Watch-Screenshots werden schöner


Auf diese Weise entstehen schöne Aufnahmen der beliebten Smartwatch. Diese lassen sich dann zum Beispiel problemlos bei Social-Media teilen, oder abspeichern, um dann für andere Zwecke verwendet zu werden.



(Beispiel für einen Screenshot der Apple Watch des Autoren, mit dem Gehäuse der Keramik Watch!)

Entwickelt wurde Watchshot von Malte Kirchner und Rafael Zeier. Beide keine Unbekannten, denn Malte produziert den bekannten Podcast Apfelfunk und Rafael war als Uhrenfachmann und iPad-Intensivnutzer schon ein paar mal bei uns in unserer Sendung Apfeltalk LIVE! zu Gast.

Watchshot hier kostenlos im Apple-App-Store laden.

[appbox appstore 1517234261]

Die beiden Autoren erklären die App in einem Video:


Via: Apfelfunk

Den Artikel im Magazin lesen.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
15.851
Andere Apps die Screenshots vom iPhone oder iPad so auf bereiten kosten auch bisschen was. Ohne Probleme könnte diese App auch bisschen was verlangen, gerade wenn noch weitere Armbänder kommen, könnten die Entwickler sich überlegen diese via in App Kauf freizuschalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Michael Reimann

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
6.025
Ich finde es erfrischend, dass mal eine App nicht mit kostenlosem Inhalt lockt, um dann per InApp Geld zu verlangen. Ich hätte soagr einen Kaufpreis von 3,99 € bezahlt.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
15.851
Sie sollte auch nicht mit kostenlosen anlocken um dann mit in App käufen einen dass Geld aus der Tasche zu ziehen.

Da habe ich mich oben vielleicht bisschen falsch ausgedrückt.

Wenn aber wieder eine neue Collection kommt von Apple und die Entwickler diese an die User dann bringen wollen, müssen sie das ja nicht für Umsonst. Sie haben damit ja Arbeit und auch nicht zu wenig, falls irgendwann alle Armbänder mit dabei sind.


 
  • Like
Wertungen: Michael Reimann