Apple veröffentlicht iOS/iPadOS 14.4.2 und 12.5.2

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.166


Jan Gruber
Etwas überraschend hat Apple soeben ein Software-Update für iOS und iPadOS freigegeben. Neben der aktuellen Version 14.4.2 werden auch ältere Geräte mit 12.5.2 versorgt.

In seinen Releasenotes geht Apple nicht näher auf die Inhalte ein, der Konzern spricht nur von einem dringenden Sicherheitsupdate. Das Update wird allen Nutzern empfohlen.
Nachtrag: Auch watchOS 7.3.3 (18S830) veröffentlicht


Ebenso hat Apple watchOS 7.3.3 (18S830) freigegeben. Auch hier gibt es keine näheren Informationen.
Nachtrag 2: Lücke in Webkit behoben


Seit wenigen Minuten gibt es nun auch ein Supportdokument - Apple hat mit dem Update einen Fehler in Webkit behoben.
Auswirkungen: Die Verarbeitung von in böser Absicht erstellten Webinhalten kann zu universellem Cross-Site-Scripting führen. Apple ist ein Bericht bekannt, dass dieses Problem möglicherweise aktiv ausgenutzt wurde.
Via Apple Developer und Apple Support

Den Artikel im Magazin lesen.
 
  • Like
Wertungen: Gwadro

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.166
Irgendwelche Webkit Experten hier? Würd mich echt sehr interessieren, was das für ein Fehler war. Was mich noch mehr interessiert: Webkit ist am Mac auch, warum gabs da kein Update?! Muss wohl um nen Escape gehen in irgend einer Weise ...

Wirklich klasse, dass iOS 12 Geräte auch noch aktualisiert werden!
Hat mich anfangs auch gewundert. Wenn sie aber nur Webkit ausgetauscht bzw gefixed haben, wars relativ wenig Arbeit. Was das nicht schmälern soll - toll find ichs dennoch. iOS 12 ist Dank den Corona-Tracking ja sowieso ein sehr interessanter "Zombie" der uns noch lange verfolgen wird.
 

Onku

Ribston Pepping
Mitglied seit
02.04.19
Beiträge
295
Irgendwelche Webkit Experten hier? Würd mich echt sehr interessieren, was das für ein Fehler war. Was mich noch mehr interessiert: Webkit ist am Mac auch, warum gabs da kein Update?! Muss wohl um nen Escape gehen in irgend einer Weise ...
Doch, das Update für Mac war am 8. März schon da.
MacOS Big Sur 11.2.3 - Ausserdem wurde es auch unter Catalina and Mojave gefixt bzw. die Safari Version auf 14.0.3 geupdatet.

WebKit
Available for: macOS Big Sur
Impact: Processing maliciously crafted web content may lead to arbitrary code execution
Description: A memory corruption issue was addressed with improved validation.
CVE-2021-1844: Clément Lecigne of Google’s Threat Analysis Group, Alison Huffman of Microsoft Browser Vulnerability Research
 

Balkenende

Orleans Reinette
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
10.428
Nein, das war das Update, das zugleich mit iOS 14.4.1 erschien (auch Thema Webkit).
 
  • Like
Wertungen: Onku

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.166
Siehs doch als Nachhaltigkeit😉
Dadurch bleiben weltweit Millionen iPhones länger in Gebrauch...
Tu ich total - finds auch relativ spannen das Corona so ein großer Treiber ist, dass sie absichtlich Geräte defakto länger im Programm lassen. Weil am Ende bedeutet diese Entscheidung ja genau das.

Doch, das Update für Mac war am 8. März schon da.
MacOS Big Sur 11.2.3 - Ausserdem wurde es auch unter Catalina and Mojave gefixt bzw. die Safari Version auf 14.0.3 geupdatet.
Hrm ich hätts auch so verstanden wie @Balkenende , dass das von gestern ein neues Thema war.
 

smoe

Virginischer Rosenapfel
Mitglied seit
13.04.09
Beiträge
11.474
Siehs doch als Nachhaltigkeit
Dadurch bleiben weltweit Millionen iPhones länger in Gebrauch...
Wie ist das denn mit diesen Updates für die alten Geräte? Enthalten die nur den einen Patch für die aktuell kritische Lücke, oder sind da auch die anderen Sicherheitslücken die zwischenzeitlich entdeckt wurden behoben? Sprich ist das „alte“ iOS jetzt sicherheitstechnische wieder „aktuell“, oder stecken da weiter hunderte Sicherheitslücken drin die Apple kennt, die Apple nur nicht mehr interessieren?
 

Balkenende

Orleans Reinette
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
10.428
Bisher ja, soweit ich das mitbekommen habe, die kritischen wurden jeweils alle mit gestopft.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.166
Wie ist das denn mit diesen Updates für die alten Geräte? Enthalten die nur den einen Patch für die aktuell kritische Lücke, oder sind da auch die anderen Sicherheitslücken die zwischenzeitlich entdeckt wurden behoben? Sprich ist das „alte“ iOS jetzt sicherheitstechnische wieder „aktuell“, oder stecken da weiter hunderte Sicherheitslücken drin die Apple kennt, die Apple nur nicht mehr interessieren?
Ne gibt keine gegenteiligen Informationen. In Sachen Sicherheit ist das jetzt State of the Art. In Sachen Funktionen nicht mehr, aber das ist ja klar und macht die Geräte ja auch nicht "unnutzbar". Auch interessant: Viele Apps sägen ja nach und nach alte Versionen, zu Recht, ab, so ist aber alte Hardware auch in Sachen Apps plötzlich sehr, sehr lang brauchbar.