1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Apple veröffentlicht Aperture 2

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 12.02.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Anscheinend hatte die Abschaltung des US-Online-Stores doch einen Grund: Apple hat soeben Aperture 2 veröffentlicht, die nächste große Version der Fotobearbeitungs- und Fotoverwaltungs-Software. Laut Apple soll Aperture 2 mit über 100 neuen Funktionen schneller, einfacher und besser sein.

    Das Interface wurde überarbeitet, behält jedoch die Grundzüge von Aperture 1 und 1.5 bei. Eine der großen neuen Funktionen ist der "Inspector", der Projekte, Metadaten und Anpassungen in einem HUD-Fenster zusammenfasst. Auch die RAW-Verarbeitung war Teil der Überarbeitung und würde auf den neusten Stand der Technik gebracht. So unterstützt Aperture 2 jetzt auch DNG und bietet so eine Ausweichmöglichkeit für Fotografen mit Kameras, die nicht nativ von OS X unterstützt werden. Interessant dürfte auch die Integration von .Mac sein, die nun eine nahtlose Verbindung zwischen dessen Webgalerien und Aperture 2 bietet.

    Die Fotobearbeitung sowie Verwaltung wurde selbstverständlich auch überarbeitet: So ist jetzt eine stärker differenzierte Suche möglich, die nun auch nach RAW-Version oder Anpassungen fahnden kann. Für Anwender, die mit GPS-Modul fotografieren, wurde eine Funktion eingebaut, die die Bilder auf einer Karte anzeigt und somit den "Standort" der Fotos visualisiert. Ein wichtiger Punkt ist auch die Performance: Aperture 2 kommt jetzt mit mehr Fotos zurecht und kann jetzt 100.000 Originalfotos in einem einzelnen Projekt speichern - und gleichzeitig die gleiche Anzahl an Thumbnails darstellen. Wichtige Neuerung ist auch eine Schnellvorschau, welche stark an "Übersicht" erinnert. Neue Funktionen zur besseren Bildbearbeitung beinhalten unter anderem Recovery, eine Möglichkeit, um 'ausgefressene' Lichter wiederherzustellen; Vibrancy zur Einstellung selektiver Farbsättigungen; Definition, das zur lokalen Kontrasteinstellung dient, um Bildern bessere Klarheit und Schärfe zu verleihen; Vignette & Devignette-Filter zur Erstellung professioneller Effekte sowie ein Weichzeichner zum schnellen und einfachen Ausbessern und Retuschieren von fehlerhaften Stellen oder durch Staub auf der Linse entstandenen Flecken.

    Aperture 2 ist ab sofort verfügbar und kostet als Upgrade 99€, Neukunden zahlen 199€.

    laufende Diskussion im Forum
     

    Anhänge:

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen