1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple verbietet Medienberichte über neues Betriebssystem

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von jens.heinz, 18.07.07.

  1. jens.heinz

    jens.heinz Cox Orange

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    98
    Apple verbietet Medienberichte über neues Betriebssystem

    Der Computerhersteller Apple versucht ausführliche Medienberichte über sein neues Betriebssystem "Leopard" zu unterbinden. Nachdem das australische Magazin APC vor wenigen Tagen Informationen und Screenshots der Entwickler-Vorabversion veröffentlicht hatte, traf bei den Redakteuren ein Brief der Apple-Rechtsabteilung ein. Darin forderten die Anwälte das Magazin dazu auf, den betreffenden Bericht wieder von der Webseite zu entfernen. Apple habe die Software streng vertraulich nur an Entwickler weitergegeben.

    Es sei Medien nicht erlaubt, eigene Screenshots oder Detailinformationen über Mac OS X 10.5 Leopard zu publizieren, hieß es in dem Schreiben. Die Software unterliege dem Copyright von Apple und das Gesetz verbiete eine unauthorisierte Verbreitung. Das APC-Magazin wiederum rechtfertigte sich damit, kein Entwickler zu sein und sich daher nicht an die Vorgaben gebunden gefühlt zu haben. Dennoch wurden die Screenshots aus dem kritisierten Artikel entfernt.
    Den Apple-Anwälten war das nicht genug, sie verlangten die komplette Löschung des Artikels. APC habe sich einer Veruntreuung von Betriebsgeheimnissen schuldig gemacht. "Apple ist darauf vorbereitet weitere rechtliche Schritte einzuleiten", so die Anwälte aus Cupertino. Schließlich fügte sich das australische Magazin auch der zweiten Forderung und nahm den gesamten Artikel aus dem Netz.

    Die Aufregung seitens Apple scheint ein wenig verwunderlich, zumal die APC-Redakteure durchaus positiv über die neue Systemversion berichtet hatten. Sie lobten unter anderem die Verbesserungen der Benutzeroberfläche. Außerdem seien nur Informationen veröffentlicht worden, die Steve Jobs bereits selbst in aller Öffentlichkeit präsentiert hatte, rechtfertigt sich das Magazin in einem Onlineartikel. Laut APC habe Apple die Absicht, Medienberichte zu unterbinden, um möglichst viele Leser auf die eigene Homepage zu locken, um sich über Leopard zu informieren.

    © Copyright IDG BUSINESS MEDIA GMBH München
     
  2. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Genau durch so Sachen macht Apple die Leute wieder heiß! Das ist eine gute Strategie! So liest jeder nochmal über Apple und die Menschen werden neugieriger, was Apple herausbringen wird.
     
  3. Moriarty

    Moriarty Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    17.05.04
    Beiträge:
    3.032
    Ich glaube, wenn Apple sowas macht, wird das immer hochgekocht.

    Täglich schlagen sich wahrscheinlich weltweit tausende Firmen mit solchen Geschichten rum, da wird dann Zeitung XY untersagt, YZ zu berichten, etc...
    Ist, denke ich mal, nichts ungewöhnliches...
     
  4. Vanilla-Gorilla

    Vanilla-Gorilla Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.132
    Ja, wie yoshi richtig erkannt hat, ist das eine Strategie seitens Apple, um die Nutzer "heiss" zu machen. Das ist reines Marketing. Denn während andere Firmen Millionen für Werbung ausgeben, hat Apple die beste Werbeplattform schlechthin, nahezu kostenlos: Den User. Das war beim iPhone am besten zu erkennen. Das Gerücht über ein neues Produkt wird gestreut, wir Apple-User reden und diskutieren darüber und es ist in aller Munde. Anders ist es mit Leopard auch nicht. Dadurch, das Apple den Bericht verbeitet wird wieder Spekuliert, Diskutiert usw. Das Ende der Geschichte: Am Release Termin stürmen alle die Läden und holen sich Leopard.

    -> Werbung für Peanuts ;)

    Vanilla-Gorilla
     
  5. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Ich finde das gut das Apple nur die Infos zulässt die sie selbst rausgeben, das hat einfach auch was damit zu tun das sie sich schützen wollen und nicht irgendwelche Features in einem nächsten Windows Vista Update finden. Ganz wichtig alles patentieren lassen damit keiner auf die dumme Idee kommt es für seine Idee auszugeben.

    Ich freue mich schon so auf die neue Katze aus dem Hause Apple. Hah wird das ein Fest.

    Gab es je Windows User die sich auf das erste Release so freuten und in die Läden stürmten um sich das neue OS zu holen?

    MacMan2
     
  6. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    Na, den Spieß kann man aber auch recht gut umdrehen, oder? Ich meine, sollte nicht Leopard schon etwas länger auf dem Markt sein? Bei Vista haben alle gelacht und gesagt "Ja ja, Microsoft kommt einfach nicht klar, daher die Verspätung" - mir fehlen gerade die Stimmen, die sagen "Apple scheint wohl irgendwie nicht klar zu kommen..."...
    Vielleicht sind sie aber auch gerade damit beschäftigt, einige gute Ideen aus Vista abzukupfern, und brauchen deshalb so lange?! Wer weiß das schon - aber jetzt noch immer damit kommen, dass Microsoft eh nur kopiert, dass find ich nen bisschen albern...

    Vor allem dürfen wir nicht vergessen, dass selbst "uns' Steve" mal über den IE von Microsoft gesagt hat, er wäre der beste Browser. Ich glaube, innovativ ist Apple definitiv, aber kopiert wird auf beiden Seiten - und wer zu erst veröffentlicht, hat weniger Möglichkeiten unbemerkt zu klauen.

    Wie beim Pokern: als erstes zeigen ist meistens schlecht - denn es hat sich aus-geblufft... ;)
     
  7. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Mal ganz sachlich bleiben. Wie wäre eure Reaktion, wenn ein Redmonder Konzern so reagieren würde?
    Meine Meinung dazu ist nur, dass bei Apple die gleichen Korinthenkacker sitzen wie in allen anderen Unternehmen. Ich sehe darin keine gute Strategie, sondern lediglich kleingeistiges Denken. Apple gibt sowieso schon selbst einiges über das neue OS preis und verklagt jetzt alles lustig...
    Noch ein kleiner Tipp an alle, die in diesem Forum irgendetwas über 10.5 geschrieben oder einen Screenshot präsentiert haben: nehmt es raus, sonst flattert gleich die nächste Abmahnung von Apple für dieses Forum ins Haus!
    Schon einmal so weit gedacht?
     
    Moriarty und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  8. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142

    so hab ich mir das auch erstmal gedacht beim lesen, war nur zufaul zu schreiben ... hab mir auch gedacht was wüprden die hier sdagen wenn Microsoft das gemacht hätte ...
     
  9. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    Mag 'ne Strategie sein oder nicht - ich mag's nicht. Apple ist IT, nicht Showbiz.
     
  10. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    Da liegst du falsch...

    Apple ist Showbiz im IT.

    Aber eben nicht nur Show, sondern die Tricks sind echt und das zeugs funktioniert auch....
     
  11. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    In vielen Fällen zumindest funktioniert es.

    Es geht auch vielmehr darum mal einen Rundumschlag zu machen gegenüber so manchem Berichten und Previews zu diesem netten OS. Es kann ja schließlich nicht sein, dass Apple die Katze aus dem Sack lässt und die Leute anfangen zu gähnen.
     

Diese Seite empfehlen