1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple und sein Produktmarketing

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von darkCarpet, 06.02.10.

  1. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Der Titel sagt aus, worüber hier diskutiert werden soll.

    Jeder kennt das iPad-Promovideo, welches man auf Apple's Website ansehen kann. Ist es nicht fantastisch, wie sehr die Apple Manager auf ihr eigenes Produkt "abfahren"? ;)

    Hier das (original) Video noch einmal: [video]http://www.apple.com/de/ipad/#video[/video]


    Viel besser finde ich hingegen das von Harald Schmitt's Team entwickelte Produktvideo, was auf die beinahe fanatische Überzeugung von den hauseigenen Produkten aufmerksam machen soll:

    http://www.youtube.com/watch?v=rkU_9V7GsLU&feature=player_embedded

    Und los ...
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.933
    Ich denke das ist normal, das man die Produkte die man entwickelt hat oder die dafür sorgen, das man etwas auf dem Teller vorfindet, gut findet und relativ kritiklos( sonst würde es ja auch nicht ausgestrahlt werden) den Leuten anbietet, ist sicherlich bei deiner Arbeit auch so, wenn du dazu befragt würdest, hättest du bestimmt auch Schwierigkeiten deine Arbeit als schlecht darzustellen zumindest wenn es dann von deiner Firma als Werbung verbreitet werden würde.
    Politiker machen es auch nicht anders und Werbung ist immer von Lügen und Notlügen durchsetzt, da unterscheidet sich Apple nicht von Audi, BMW oder Toyota.
     
  3. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Natürlich würde ich meine eigene Arbeit nicht schlecht reden. Das verlangt auch keiner.

    Es ist nur bemerkenswert, wie Apple das organisiert und auch in diesem Video ausdrückt (Rhetorik), wie "geil" dieses iPad doch ist und wie es unser aller Alltag revolutionieren wird. Und das kenne ich von sonst keinem anderen Konzern in dieser Intensität.

    Und genau auf diese Beeinflussung, Übertreibung und Rhetorik geht der Harald Schmitt-Clip in einer bemerkenswerten Art und Weise ein - zwar ironisch, aber dennoch mit einem hervorgehaltenen Spiegel.
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.933
    Das ist eben eine Apple Werbung. Schon lange ist die Werbung, von den "Schleichwerbungen" mal abgesehen, stets personenbezogen, sei es die Pc und Mac Werbung oder davor die Switch Werbung oder davor Think different, immer war es personengebunden und auch die "Erfinder" und Manager kamen häufig zum Reden, auch Keynotes und deren Vermarktung ist einmalig, gibt es auch nicht häufig, wer schaut schon Balmer oder früher Bill Gates gerne zu oder einem Michael Dell. Die bringen es nicht oder finden das Publikum nicht, was Apple über Jahrzehnte darauf getrimmt hat.
    und diese Werbung gibt es eben nicht von heut auf morgen, das fährt Apple seit Jahren. Nebenbei sind die Kampagnen von Mercedes oder Audi, Lucky Strike oder auch auch beständig und in ihrer Art über Jahre immer gleich.

    Den Schmidt Clip finde ich nicht besonders gelungen, da gibt es auch zu anderen Kampagnen wesentlich besseres, natürlich auch schlechteres.
     

Diese Seite empfehlen